Japanische Bank möchte Versicherungsschutz für Nutzer von Kryptobörsen anbieten

Quelle: Military parachuting via Shutterstock

Japanische Bank möchte Versicherungsschutz für Nutzer von Kryptobörsen anbieten

Das Finanzhaus Mitsubishi Trust and Banking arbeitet aktuell an einer Lösung, um Nutzern von Krypto-Börsen Versicherungen anzubieten, die bei einem Hack/Crash der Börse greifen.

Dass Krypto-Börsen beliebte Angriffsziele von Hackern sind, ist kein Geheimwissen, sodass die Angst, seine Einlagen auf den Krypto-Börsen zu verlieren, bei vielen Anlegern sehr groß ist. Auch wenn der Zusammenbruch der Mt. Gox-Börse schon über drei Jahre her ist und die Sicherheitsmaßnahmen der Krypto-Börsen seitdem besser geworden sind, gibt es keine Garantie dafür, dass sich ähnliche Zusammenbrüche nicht nochmal wiederholen könnten.

Entsprechend macht es daher Sinn, dass im Herzen des Krypto-Handels, also in Japan, wo rund 40 % des gesamten Bitcoin-Handelsvolumen abgewickelt werden, Lösungen entwickelt werden, die die Einlagen der Kunden vor etwaigen Cyberangriffen schützen sollen. Der Mitsubishi UFJ Trust möchte daher seinen Kunden anbieten, für verlorengegangene Kryptowährungen aufzukommen, falls es zur Schließung oder zum Hack der Börsenplattform kommt – gegen Gebühr versteht sich.

Dazu würden sämtliche Börsentransaktionen von der Bank mitaufgezeichnet werden, sodass immer genau nachvollzogen werden kann wie der korrekte Stand bei Börsenausfall ist. Eine solche Anbindung soll es für die ersten Börsen im April nächsten Jahres und vorerst nur für Bitcoin geben, wie die Nikkei Asian Review berichtet.

Die Tatsache nicht mehr auf ein Börsen-Start-up vertrauen zu müssen, sondern die Absicherung über eine große japanische Finanzgruppe zu genießen, sollte viele Anleger über die zusätzlichen Gebühren hinwegsehen lassen.

BTC-ECHO

Lies auch:  Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren

Anzeige

Ähnliche Artikel

IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
Blockchain

Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
Altcoins

Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
Bitcoin

BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.