Binance, Japan kann es nicht gut sein lassen: Klage gegen Binance?
Binance, Japan kann es nicht gut sein lassen: Klage gegen Binance?

Quelle: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/traffic-lights-pedestrian-showing-red-tokyo-1057911908?src=boXiPmUcqDHMk0JNozFUgA-1-0

Japan kann es nicht gut sein lassen: Klage gegen Binance?

Die bekannte Krypto-Börse Binance wurde von der japanischen Regulierungsbehörde FSA angemahnt, da sie ohne Lizenz in Japan tätig seien. Die Krypto-Börse zieht deshalb einen Umzug nach Malta in Erwägung. Als Antwort darauf möchte die FSA nun Binance verklagen. 

Seit dem Hack von Coincheck im Januar dieses Jahres sind den Anforderungen der Regulierungsbehörde Financial Services Agency (FSA) schon fünf Anbieter zum Opfer gefallen. Die FSA hat ihre strikten Vorgaben eingeführt, weil Hacker im Januar von Coincheck Wallets im Gesamtwert von 532 Millionen US-Dollar von Coincheck entwendet haben. Kürzlich haben auch die Online-Handelsplätze Mr. Exchange und Tokyo GateWay aufgegeben.

Alle Online-Handelsplätze wurden von der FSA dazu verpflichtet, sich zu registrieren, um sich für die Vergabe der Lizenz vollumfänglich überprüfen zu lassen. Nach Medienberichten habe Binance angeblich nicht einmal versucht, sich von der FSA lizenzieren zu lassen. In der Folge warnte die FSA mögliche Anleger vor diesem Anbieter, weil ihnen dort “Diebstahl” und “Betrug” drohe. Die FSA hat bei einer Zuwiderhandlung der Lizenz-Pflicht eine Klage angedroht. Von daher ist nicht nachvollziehbar, warum man sich noch nicht um eine Anerkennung als offiziellen Marktplatz für Kryptowährungen bemüht hat. Binance hat den Medienangaben allerdings widersprochen, man habe wegen der Anmeldung schon Kontakt zur FSA aufgenommen.

Binance: Ausweg zur Blockchain Island Malta

Ob derartig geplante Klagen Binance vor größere Probleme stellen, ist jedoch nicht wahrscheinlich: Vor rund einer Woche wurde außerdem bekannt, dass die Krypto-Börse derzeit einen Umzug nach Malta prüft, um der Regulierung durch die FSA zu entgehen. Offiziell ist aber bisher nur von einem weiteren Büro auf dem Inselstaat die Rede. Die Regierung von Malta möchte zu einer „Blockchain Island“ werden. Natürlich würde man sich sehr über einen derart potenten Zuwachs freuen, zumal Binance als einer der weltweit größten Anbieter für Krypto-Börsen gilt.


Binance, Japan kann es nicht gut sein lassen: Klage gegen Binance?
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Binance, Japan kann es nicht gut sein lassen: Klage gegen Binance?

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Binance, Japan kann es nicht gut sein lassen: Klage gegen Binance?
Studie: Big Techs mischen den Finanzsektor auf
Regulierung

Die großen Technologie-Konzerne der Welt übernehmen immer mehr Anteile im internationalen Zahlungsverkehr und etablieren sich zunehmend im Finanzsektor. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde hat nun die Risiken und Chancen dieser Entwicklung in einem Bericht zusammengefasst.

Binance, Japan kann es nicht gut sein lassen: Klage gegen Binance?
Das Stuttgarter „Fort Knox für Bitcoin“ öffnet sich für Großkunden
Regulierung

Die blockcknox GmbH, eine Unternehmenstochter der Börse Stuttgart, verwahrt bereits seit Beginn letzten Jahres Bitcoin & Co. für Privatanleger. Nun will blocknox seine Dienstleistungen auch einem institutionellen Klientel anbieten – auch dank der regulatorischen Klarheit, die für Kryptoverwahrer in Deutschland seit dem 1. Januar dieses Jahres herrscht.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Binance, Japan kann es nicht gut sein lassen: Klage gegen Binance?
Dezentralität bei Bitcoin und DeFi
Kommentar

Bitcoin, so viele Experten, ist dank zentralisierter Mining Pools höchst zentralisiert. Das DeFi-Ökosystem, so wiederum die Bitcoin-Maximalisten sei dank Admin Keys und Ähnlichem nicht dezentral. Beide Kritikpunkte betrachten Dezentralität jedoch unvollständig.

Binance, Japan kann es nicht gut sein lassen: Klage gegen Binance?
Bitcoin Wallet für anspruchsvolle Nutzer: Electrum Wallet unter der Lupe
Wissen

Electrum ist eine bekannte Wallet im Bitcoin-Ökosystem. Auch andere Kryptowährungen haben Varianten dieser funktionsreichen Wallet. Zeit, einen genaueren Blick auf sie zu werfen.

Binance, Japan kann es nicht gut sein lassen: Klage gegen Binance?
Von Bitcoin Crash bis IOTA Hack: Die Top-Krypto-News der Woche
Kolumne

Während der Bitcoin-Kurs sich mit goldenen Kreuz-Beschwerden an der 10.000-US-Dollar-Marke abarbeitet, waren IOTA und das Ethereum-Lending-Projekt bZx mit der Beseitigung von Sicherheitslecks beschäftigt, die Angriffe und gestohlene Krypto-Gelder zur Folge hatten. Unterdessen rückt Ethereum 2.0 immer näher, was Chef-Analyst Dr. Giese zum Anlass nimmt, die Stabilität des Netzwerks unter die Lupe zu nehmen. Die Top News der Woche.

Binance, Japan kann es nicht gut sein lassen: Klage gegen Binance?
Blockchain beschleunigt den Handel von Emissionszertifikaten
Unternehmen

Klimaschutz ist im Jahr 2020 in aller Munde. Sowohl Staaten als auch Vertreter der Privatwirtschaft sehen sich zunehmend in die Pflicht genommen, dem voranschreitenden Klimawandel entgegenzuwirken.

Angesagt

Warum brauchen wir Währungen?
Wissen

Im ersten Teil der Artikelserie „Die Zukunft des Geldes“ gehen wir dem Ursprung von Geld auf den Grund und erklären, wie Währungen funktionieren, warum wir sie brauchen und woher sie ihren Wert bekommen. Ein Gastbeitrag von Pascal Hügli.

Ripple schwächelt bei DeFi: Kann Ethereum helfen?
Insights

XRP in der Höhle des Löwen: Auf der Ethereum-Konferenz ETHDenver versucht Ripple, Ethereum-Entwickler für den Brückenbau zu engagieren. Die fehlende Smart-Contract-Unterstützung macht das XRP Ledger für den DeFi-Sektor bislang uninteressant. Kann Ethereum Ripple die Tür zur Decentralized Finance öffnen?

Rüstungsindustrie wehrt Cyber-Angriffe mit Blockchain ab
Unternehmen

Der größte Rüstungskonzern der Welt, Lockheed Martin, hat die Zusammenarbeit mit Guardtime Federal angekündigt. Der Rüstungshersteller nutzt die Blockchain-Lösung des Software-Unternehmens künftig, um das Lieferketten-System vor Cyber-Angriffen zu schützen.

Bitcoin-Blockbuster auf der Berlinale
Szene

Die Stars und Sternchen der Filmbranche tummeln sich derzeit auf den roten Teppichen der diesjährigen Berlinale. Für Krypto-Enthusiasten dürfte dabei vor allem das neue Filmprojekt von Torsten Hoffmann im Rahmenprogramm hervorstechen.

Binance, Japan kann es nicht gut sein lassen: Klage gegen Binance?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: