Japan: Die Stadt Hirosaki nutzt Bitcoin für Tourismus-Marketing

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Hirosaki Cherry Blossoms Festival

Quelle: © kumataka - Fotolia.com

Teilen
BTC17,015.88 $ -1.48%

In kaum einem anderen Land auf der Welt scheint sich Bitcoin so schnell auszubreiten wie in Japan. Die Stadt Hirosaki möchte nun auf den Zug aufspringen und Bitcoin nutzen, um Geldspenden von Touristen einzusammeln.

Die Touristenstadt erhofft sich davon ihre 2.600 Kirschblütenbäume erhalten zu können sowie die Mauern vom Hirosaki Schloss zu restaurieren. Die dafür notwendigen Gelder sollen von internationalen Touristen kommen, die sich von den kulturellen Sehenswürdigkeiten angesprochen fühlen und bereit sind dafür Bitcoins zu spenden.


Unterstützt wird das Projekt von der japanischen Börse Coincheck. Seit dem 20. April werden Bitcoin-Spenden entgegen genommen. Bisherige Spendensumme: etwas mehr als ein Bitcoin.

Kommentar von Sven Wagenknecht, BTC-ECHO:

Zwar mag der finanzielle Nutzen solcher Marketing-Aktionen gegenwärtig noch gering sein, der Anwendungsfall, dass Touristen im Ausland ihre Ausgaben via Bitcoin bezahlen, ist hingegen absolut sinnvoll.

Egal ob mit Bargeld, Kreditkarte oder Banküberweisung, die Kosten bzw. die Gebühren für eine solche Spende außerhalb des eigenen Zahlungsraumes (SEPA in Europa) wären höher als mit Bitcoin. Die Tatsache, dass es egal ist, ob ich eine Überweisung von Hamburg nach Bremen tätige oder von Hamburg nach Peking, ist ausschlaggebend für den international Reisenden. Dauer  und Kosten der Transaktionsabwicklung sind auf der ganzen Welt gleich.

Entsprechend ist das Projekt in Hirosaki zu begrüßen, da es eine Signalwirkung für andere Touristenstädte auf der ganzen Welt haben kann. Wer weiß, vielleicht dauert es nicht mehr lange und wir können am Eifelturm in Paris genauso mit Bitcoin bezahlen wie an der chinesischen Mauer.

BTC-ECHO

Englische Originalversion via NewsBtc

Anzeige

Registrieren und $1.000 gewinnen

Halte die Top 10 der Kryptos

CRYPTO 10 Hedged (C10) ist ein intelligenter Indexfonds, der Investoren Zugang zu der Top 10 der Kryptowährungen bietet und gleichzeitig den Kapitalverlust durch einen dynamischen Cash-Hedging-Algorithmus begrenzt.

Registriere dich jetzt

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter