Japan: 331 Krypto-Millionäre im Jahr 2017

Quelle: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/coin-bitcoin-on-sticks-eating-rice-1098955646?src=J54_SDCjCPHvMqFiomDTmQ-1-0

Japan: 331 Krypto-Millionäre im Jahr 2017

Die japanische Finanzbehörde NTA gab bekannt, dass es im Vorjahr 331 Krypto-Millionäre gab. Analysten beurteilen diese Statistik allerdings sehr skeptisch. In Anbetracht des Bitcoin-Hypes im Vorjahr haben sicherlich sehr viel mehr Personen hohe Gewinne durch den Handel mit Kryptowährungen erzielt.

Nikkei berichtete kürzlich von den Ankündigungen der japanischen Bundesbehörde National Tax Agency (NTA). Demnach wurden in ganz Japan für 2017 in den Steuererklärungen in 331 Fällen Gewinne von einer Million US-Dollar und mehr eingereicht, die durch den Handel mit Kryptowährungen erzielt wurden.

Zahlreiche Analysten gehen allerdings davon aus, dass die meisten Anleger ihre Steuererklärungen frisiert haben. Kryptogewinne wurden nur unzureichend oder gar nicht in den Steuererklärungen geltend gemacht. Gerade zum Ende des Jahres 2017 ging durch Südkorea und Japan ein regelrechter Kryptohype. Zahlreiche Investoren spekulierten auf den Kurs des Bitcoins und entdeckten ihr Interesse für andere Kryptowährungen. So liegt der Schluss nahe, dass es mehr als 331 Personen sein müssen, die mit dem Handel derart hohe Gewinne erzielen konnten.

Anzahl der Krypto-Millionäre höher

Grund für die vielen „unvollständigen“ Steuererklärungen war sicher auch die Ankündigung der japanischen Regierung, in Zukunft derartige Einkünfte mit bis zu 55 Prozent Steuern zu belasten. Dies soll aber nur gelten, sofern die Anleger damit mindestens umgerechnet 365.000 US-Dollar jährlich erwirtschaften. Dabei erleichtert die Transparenz regulärer Kryptowährungen die Arbeit der Finanzämter. Wenn man die Wallets mit der Identität der Eigentümer verknüpft, kann man über viele Jahre hinweg jede einzelne Transaktion nachvollziehen.

Das erklärt auch die Kampfansage an die Digitalwährungen Monero (XMR), Zcash (ZEC) und Dash (DASH). Um die Überwachung der Steuerzahler lückenlos gewährleisten zu können und jegliche Geldwäsche zu verhindern, kündigten japanische Behörden Anfang Mai an, wohl nur noch den Online-Handelsplätzen den Betrieb zu erlauben, die ihren Kunden keine anonymen Kryptowährungen zur Verfügung stellen.

BTC-ECHO

Kennst du schon unseren Krypto-Shop?: Hardware-Wallets, Krypto-Lektüren, Bitcoin-Schlüsselanhänger, Bitcoin-Sammlermünzen, coole Shirts oder eine Bitcoin-Beginner Box für den einfachen Einstieg in die Krypto-Welt. Hier wirst du sicher fündig. Zum Shop


Anzeige

Ähnliche Artikel

IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
Bitcoin

John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

Adaption: Samsung Galaxy S 10 enthält Bitcoin-Wallet
Adaption: Samsung Galaxy S 10 enthält Bitcoin-Wallet
Szene

Bitcoin steht offenbar der nächste Adaptionsschub bevor. Denn die neueste Veröffentlichung aus dem Hause Samsung hat das Potential, Kryptowährungen weiter in Richtung Gesellschaftsmitte zu schieben.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Das sind die 5 großen Bitcoin-Wertversprechen
    Das sind die 5 großen Bitcoin-Wertversprechen
    Bitcoin

    Während des Krypto-Winters lohnt es sich, immer mal wieder einen kritischen Blick auf den fundamentalen Wert seines Investments zu werfen.

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Angesagt

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    ×
    Anzeige