ITAMCO: Crypto-Chat zur militärischen Nutzung von US-Behörde unterzeichnet

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen
rows of soldiers in helmets

Quelle: © Photobank - Fotolia.com

BTC9,125.17 $ -0.79%

Die US Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA), eine Forschungseinrichtung des US-Verteidigungsministeriums, hat einen Vertrag mit dem Unternehmen ITAMCO unterschrieben, bei dem es um die Entwicklung von Crypto-Chats geht.

Laut Pressemitteilung soll ITAMCO einen sicheren, nicht-hackbaren Messengerdienst sowie eine Transaktionsplattform für das US-Militär entwickeln. Um dies zu gewährleisten, soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen, die dafür sorgen wird, dass gesendete Daten frei von Manipulation sind.

Dazu wird die Erstellung einer Nachricht von deren Übertragung separiert und ein so genannter “virtually hack-proof” eingebaut. Konkret soll so eine geschützte Kommunikation zwischen Bodentruppen mit dem Stützpunkt oder dem Pentagon möglich sein.

Die DARPA und US-Rüstungsunternehmen haben hat bereits schon mehrere Blockchain-Projekte in der Pipeline. Zuletzt wurde im Mai bekannt gegeben, dass der Rüstungshersteller Lockheed Martin an der Blockchain forscht. Auch hat die DARPA bereits Überlegungen angestellt wie Waffensysteme über eine Blockchain getracked werden können.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany
×

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.