IPCHAIN Database revolutioniert den Schutz geistigen Eigentums

IPCHAIN Database revolutioniert den Schutz geistigen Eigentums

IPCHAIN Database (www.ipchaindatabase.com) zielt darauf ab Usern die Möglichkeit ihr geistiges Eigentum (auch intellectual property oder IP genannt) besser zu schützen und repräsentiert damit einen gänzlich neuen Anwendungsfall für Blockchain Technologie. Führende Stakeholder im IP Bereich teilen die Meinung des Unternehmens zu dem disruptiven Potenzial dieser Technologie und unterstützen IPCHAIN Database bzw. zählen Partnern des Startups. Unter ihnen befinden sich etwa eine Division der World Intellectual Property Organization (WIPO), einer UN Agentur und der höchsten Instanz im IP Bereich, sowie die Dennemeyer Gruppe, die größte IP Kanzleigruppe der Welt, und führende Universitäten und Forschungseinrichtungen.

This is sponsored content

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Das enorme Potenzial der Verbindung von Blockchain-Technologie und IP-Management wurde erst kürzlich in einem Artikel des offiziellen WIPO-Magazins vorgestellt und wird bereits kurzfristig die vorhandenen Strategien zum Schutz der Werke von Künstlern, Forschern, Erfindern und Unternehmen massiv verbessern.

IPCHAIN Database schützt auf innovative Weise die Interessen von Benutzern und ist in der Lage Urheberschaft zweifelsfrei festzustellen. Die Plattform stellt damit den schnellsten, einfachsten und sichersten Weg dar, Eigentumsrechte an geistigem Eigentum, einschließlich Erfindungen, literarischer und künstlerischer Werke und wissenschaftlicher Forschung, zu begründen. Die Architektur der Plattform bietet Benutzern außerdem Möglichkeiten zum sicheren Austausch von vertraulichen Informationen, indem Vertraulichkeitserklärungen direkt auf der Blockchain gespeichert werden. Daneben verfügen Nutzer auch über einen sicheren Marktplatz, da Eigentumsübertragungen und vertraglichen Vereinbarungen sicher dokumentiert werden. IPCHAIN ​​richtet sich auch an Unternehmen, die Geschäftsgeheimnisse sicher speichern und teilen wollen und adressiert so gezielt die Bedürfnisse von Innovatoren aus dem akademischen, privaten und unternehmerischen Bereich.

Die Nutzung von IPCHAIN Database, die Ende 2018 veröffentlicht werden soll, setzt die Verwendung von IPCHAIN-Tokens voraus. Diese werden im offiziellen Token Sale des Unternehmens zum Kauf angeboten. Der Pre-Sale beginnt am 24. März.

 

Über IPCHAIN Database

Das Team hinter IPCHAIN besteht aus Blockchain- und IP-Experten mit umfangreicher Erfahrung in der Forschung im unternehmerischen und akademischen Umfeld. Das Ziel des Startups ist es, aktuelle vorhandene Lösungen für den Schutz und das Management von geistigem Eigentum durch den Einsatz von Blockchain technologie massiv zu verbessern.

 

Kontakt

Für weitere Infromationen:                       Dr. Dominik Thor, CEO & Founder

Email:                                                             [email protected]

Website:                                                         www.ipchaindatabase.com

Ähnliche Artikel

Crowdfunding: Gibt es noch seriöse ICOs?
Crowdfunding: Gibt es noch seriöse ICOs?
Sponsored

Initial Coin Offerings (ICOs) stellen seit Anbeginn der Kryptowährungen eine äußerst beliebte Methode dar, um gerade zu Beginn eines Projekts finanzielle Mittel zu sammeln.

Warum Mining gerade jetzt profitabel ist – 7Cloud Mining AG
Warum Mining gerade jetzt profitabel ist – 7Cloud Mining AG
Sponsored

Begriffe wie „Bitcoin Mining“ und „Cloud Mining“ sind neuartig und nicht einfach zu vermitteln.

Neuer Marktführer für Kryptowährungen hilft Geschäftsinhabern zu überleben
Neuer Marktführer für Kryptowährungen hilft Geschäftsinhabern zu überleben
Sponsored

Es gibt etliche Menschen, die Kryptowährung zu Höchstpreisen gekauft haben und nun ihre Bitcoin, Ethereum oder Ripple hodlen müssen, während der Markt stagniert oder stillsteht.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Cambridge: Zweiter Krypto-Report zum globalen Blockchain-Ökosystem
    Cambridge: Zweiter Krypto-Report zum globalen Blockchain-Ökosystem
    Krypto

    Die Elite-Universität Cambrige hat ihre zweite Studie zum globalen Krypto-Markt veröffentlicht.

    So röstet die Ripple-Community Western Union auf Twitter
    So röstet die Ripple-Community Western Union auf Twitter
    Altcoins

    Auf Twitter verkündet Western Union stolz, dass sie bereit für Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple, Ethereum & Co.

    Bitcoin erobert das All – mit Blockstream-Satelliten
    Bitcoin erobert das All – mit Blockstream-Satelliten
    Bitcoin

    Bitcoin im All: Blockstream hat ihren Satellitenservice nun auf den asiatisch-pazifischen Raum ausgedehnt.

    Bitcoin-Kurs und Altcoins steigen – Grünes Licht am Ende des Tunnels?
    Bitcoin-Kurs und Altcoins steigen – Grünes Licht am Ende des Tunnels?
    Märkte

    Der Bitcoin-Kurs kämpft nach wie vor mit der 3.500-US-Dollar-Marke. Der Ripple-Kurs konnte bisweilen um 14 Prozent zulegen, selbst Ethereum und IOTA konnten zulegen.

    Angesagt

    Malaysia: Erste physische Blockchain-Bank der Welt geplant
    Blockchain

    In Malaysia ist die weltweit erste physische Blockchain-Bank gegründet worden.

    Coinbase-IPO: Börse Hongkong gibt sich skeptisch
    Märkte

    Die starke Abhängigkeit vom Bitcoin-Markt könnte den geplanten Börsengang vom Mining-Giganten Bitmain gefährden.

    Podcast: Der große Jahresrückblick 2018 mit Dr. Julian Hosp
    Bitcoin

    Das ging wieder mal ruckzuck: 2018 neigt sich dem Ende zu.

    Bitcoin Anzahl – Wie viele Bitcoin gibt es?
    Bitcoin

    Die höchste Anzahl an Bitcoin ist auf knapp unter 21 Millionen Bitcoin begrenzt (genau: 20.999.999,9769 BTC).