Internet do your thing: Die 5 besten Reaktionen auf die Bitcoin-Rallye

Quelle: Shutterstock

Internet do your thing: Die 5 besten Reaktionen auf die Bitcoin-Rallye

Was wäre das Internet ohne Memes? Auch die Krypto-Community gibt sich große Mühe, Kursaktivitäten fachgerecht zu reflektieren. Wir haben die besten Reaktionen aus dem Netz auf die jüngsten Kursanstiege zusammengetragen.

Mit dabei: alte Bekannte und kreative Neuschöpfungen aus den Meme-Schmieden Reddit und Twitter.

„This is Fine“

Wer kennt es nicht, das Meme des Comic-Hundes, der mit stoischer Einstellung das brennende Haus nicht verlassen möchte? Nun, ein findiger Reddit-Nutzer und Bitcoin-Freund hat das Ganze aus aktuellem Anlass einmal umgedreht und auf BTC gemünzt:

I just came back from the year 2025 and this was the top post on Reddit from Bitcoin

Das Motiv des sich im Vergleich zu Bitcoin immer weiter entwertenden Fiatgeldes ist in der Krypto-Community alldieweil geläufig. This is fine.

Bitcoin-Bulle ParabolicTrav ist zurück

Ein alter Bekannter erwacht aus dem Winterschlaf: ParabolicTrav. Anno 2017 hat sich der Trader den Titel Bitcoin-Permabulle redlich verdient. Schließlich versorgte er seinerzeit seine Twitter-Follower mit verlässlichem Mond-Material. Ein „spiritueller Führer auf der Reise bis 100.000 US-Dollar [pro Bitcoin]“ will er sein.

Im Bärenmarkt wurde es hingegen ruhig um den Analysten, doch nun ist er zurück. Ein Zeichen, dass der Krypto-Winter tatsächlich ausgestanden ist?

Die Twitter-Gemeinde jedenfalls dankt es ParabolicTrav auf ihre Weise:

Nouriel Roubini mimt den Spielverderber

„Dr. Doom“ gibt sich indes gewohnt pessimistisch. Für den NYU-Professor scheint auch der neueste Kursgewinn der Kryptowährung Nr. 1 nichts als heiße Luft zu sein, man solle Bitcoin also einfach ignorieren.

Wieso er dann für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgt, indem er über BTC tweetet, weiß wohl nur Roubini selbst.

Warum sendest du dann einen Tweet an 459.000 Follower über etwas, das sie ignorieren sollen?

Mit großen Augen Richtung Mond geblickt

Was wäre das Internet ohne Katzen? Gebt es zu, den grünen Kerzen seid ihr mit ähnlich großen Augen bei ihrer Reise nach Norden gefolgt.

Ich, wenn ich Bitcoin dabei beobachte, was Bitcoin tut.

Bitcoin fährt bergauf

Nachdem die Bitcoin-Münze seit geraumer Zeit auf der Achterbahn meist bergab fuhr, sei an dieser Stelle gestattet, das Gif zur Abwechslung wieder einmal umzudrehen.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Monatsabo inkl. GRATIS Bitcoin Whitepaper (Deutsche Fassung gedruckt)

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Gerüchteküche: Justin Sun in China angeklagt
Bitcoin-Gerüchteküche: Justin Sun in China angeklagt
Szene

Neues aus der Bitcoin-Gerüchteküche. Gegen Justin Sun soll aktuell ermittelt werden. Die Gerüchte kamen auf, als der Gründer und Vorsitzende der Kryptowährung TRON sein Krypto-Dinner mit Warren Buffet und „Größen“ aus dem Bitcoin-Ökosystem abgesagt hat.

WEX: Ex-CEO von Bitcoin-Börse festgenommen
WEX: Ex-CEO von Bitcoin-Börse festgenommen
Szene

In dieser Akte stecken eine Menge Fragezeichen. Im Fall um Alexander Vinnik und btc-e.com ist nach über zwei Jahren zwar noch lange kein Ende in Sicht. Nun wurde außerdem der mutmaßliche Nachfolger Vinniks, Dmitry Vasiliev, in Italien gefasst. Unklar ist, ob er die Börse überhaupt übernommen hat. Die zuständigen Behörden halten sich (noch) bedeckt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Steve Wozniak: Apple-Mitgründer will nach Malta
Steve Wozniak: Apple-Mitgründer will nach Malta
Tech

Der Apple-Mitgründer Steve Wozniak gab bei einer Podiumsdiskussion seine Zukunftspläne bekannt. Was ihn bewegt, nach Malta zu gehen und welche Unternehmensidee er unterstützen will.

Datenleak bei Bitcoin-Börse QuickBit enthüllt Kundendaten
Datenleak bei Bitcoin-Börse QuickBit enthüllt Kundendaten
Sicherheit

Die Bitcoin-Börse QuickBit hat versehentlich große Datenmengen geleakt. Über Tage kursierten sensible Kundendaten ohne Firewall für jedermann einsehbar im Internet. QuickBit-Kunden wird geraten, ihr Passwort zu ändern.

Deutsche Bundesbank sieht Bitcoin als „spekulatives Nischenprodukt“
Deutsche Bundesbank sieht Bitcoin als „spekulatives Nischenprodukt“
Unternehmen

Für die Deutsche Bundesbank hat das Kursgebaren von Bitcoin & Co. in den letzten Jahren vor allem eines gezeigt: Dass Kryptowährungen weder als Zahlungsmittel noch als Wertspeicher taugen. Anders blickt die Zentralbank auf das Potenzial von Stable Coins. Gegenüber dem Facebook-Coin Libra nimmt die Bundesbank eine argwöhnisch-abwartende Haltung ein.

Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
Invest

Die Trading-Plattform Robinhood sammelt in einer Series-E-Funding-Runde 323 Millionen US-Dollar ein. Damit ist das Unternehmen mit 7,6 Milliarden US-Dollar bewertet. Das Geld soll auch in den Ausbau der Krypto-Sparte fließen, diese ist jetzt bereits in 30 US-Bundesstaaten verfügbar.

Angesagt

Bitcoin-Gerüchteküche: Justin Sun in China angeklagt
Szene

Neues aus der Bitcoin-Gerüchteküche. Gegen Justin Sun soll aktuell ermittelt werden. Die Gerüchte kamen auf, als der Gründer und Vorsitzende der Kryptowährung TRON sein Krypto-Dinner mit Warren Buffet und „Größen“ aus dem Bitcoin-Ökosystem abgesagt hat.

Bitcoin-Börse BitFinex und Tether ziehen sich aus der Verantwortung
Krypto

Der Gerichtsprozess rund um die in Verruf geratene Bitcoin-Börse BitFinex und den Stable-Coin-Anbieter Tether geht in eine neue Runde. Nun sagt einer der Anwälte der Firmen, dass weder BitFinex noch Tether Kunden in den USA betreuen würden.

BaFin genehmigt ersten Immobilien-Token
STO

Die BaFin genehmigt das erste deutsche Security Token Offering (STO) für blockchainbasiertes Immobilieninvestment und das zweite deutsche STO überhaupt. Damit gibt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht den Startschuss für digitale Wertpapiere im Real-Estate-Bereich. Ein neues Anlagevehikel?

WEX: Ex-CEO von Bitcoin-Börse festgenommen
Szene

In dieser Akte stecken eine Menge Fragezeichen. Im Fall um Alexander Vinnik und btc-e.com ist nach über zwei Jahren zwar noch lange kein Ende in Sicht. Nun wurde außerdem der mutmaßliche Nachfolger Vinniks, Dmitry Vasiliev, in Italien gefasst. Unklar ist, ob er die Börse überhaupt übernommen hat. Die zuständigen Behörden halten sich (noch) bedeckt.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: