Immer mehr Ex-Banker finden gefallen an Kryptowährungen

Quelle: thodonal88 via Shutterstock

Immer mehr Ex-Banker finden gefallen an Kryptowährungen

Die Zahl der Ex-Banker, die auf digitale Währungen zugehen, wächst an. Einige Beispiele sind hier Blythe Masters, ehemals JP Morgan und der ehemalige Barclays CEO Antony Jenkins.

Ex-Credit Suisse Trader und sein Startup Revolut

Er bringt digitale Währungen und traditionelle Währungen gemeinsam an den Markt – und bekam dafür ein Investment von 66 Millionen US-Dollar. Nikolay Storonsky war ursprünglich Trader, sichert jetzt aber für seine Nutzer mit seinem Startup Revolut den einfachen Zugang zu Kryptowährungen.

Bevor er sein Startup in London gründete, war Storonsky als Trader für Finanzprodukte im Bereich Emerging Markets und als Aktienhändler bei der Credit Suisse tätig.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg erklärte:

“In dieser Woche plant das Startup den kostenlosen Transfer, Handel und die Speicherung virtueller Währungen wie Bitcoin, Litecoin und Ethereum. Die Profite werden nicht durch eine Kommission erhoben, sondern durch die natürlichen Preisunterschiede zwischen Käufern und Verkäufern.”

Der Ex-Credit Suisse Trader ist nur einer von vielen, die traditionelle Finanzen verlassen, um sich mit Krypto-Statups zu beschäftigen. Die Unternehmen in dem Bereich wachsen schnell, einige von ihnen bereits mit großen Namen.

Derzeit bietet Revolut eine App und eine physische Karte für Reisende an, die häufig verschiedene Währungen nutzen müssen, wobei sie aber den Vorteil haben Gebühren umgehen zu können. Laut Storonsky soll die Nutzerbasis nach dem Start im Jahr 2015 auf bereits über 80.000 gewachsen sein.

Rund 140 Mitarbeiter arbeiten für das Unternehmen in London, Krakau, Moskau und bald möglicherweise auch in New York und Singapur, wo ebenfalls 20 neue Arbeiter eingesetzt werden sollen.

Der Goldman Sachs Kreis

Der neue Markt bietet seinen Kunden die Vorteile digitaler Währungen, wobei Fiat-Währungen sich immer größerer Konkurrenz gegenüber sehen.

Auf der anderen Seite des Atlantiks verkörpert der Goldman Sach Circle ein ähnliches Produkt für den Markt.

So äußert der CEO Jeremy Allaire sagt:

“Wir setzen dieses hybride Modell der traditionellen und digitalen Währungen weiter ein, wodurch wir die Vorteile der digitalen Währungen – direkte Transfers, globale Reichweite, keine Gebühren und hohe Sicherheitsstandards – nutzen, aber keine neue Währung einsetzen müssen.”

BTC-ECHO

Englische Originalfassung via CoinTelegraph

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

WikiLeaks vs. Craig Wright: Ein „ausgewiesener Serienfälscher“
WikiLeaks vs. Craig Wright: Ein „ausgewiesener Serienfälscher“
Insights

Craig Wright hat seine Behauptung, der Erfinder von Bitcoin zu sein, erneut kundgetan – und im Vorbeigehen WikiLeaks heftig kritisiert.

Der Weg aus der Zentralisierung: Bitcoin-Börse Binance gibt Start der DEX bekannt
Der Weg aus der Zentralisierung: Bitcoin-Börse Binance gibt Start der DEX bekannt
Szene

Es ist offenbar bald soweit: Die Bitcoin-Börse Binance will eine dezentrale (Test-)Version ihrer Exchange für Kryptowährungen herausgeben.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Altcoins

    Die niederländische Firma ElaadNL veröffentlichte einen Proof of Concept für ein autonomes intelligentes Stromnetz.

    Ripple lanciert XRP Ledger 1.2.0 für „größere Zensurresistenz“
    Ripple lanciert XRP Ledger 1.2.0 für „größere Zensurresistenz“
    Ripple

    Das XRP Ledger aus dem FinTech-Hause Ripple erhielt am 13.

    Google-Konkurrent Baidu drückt aufs Gaspedal: Der Blockchain-Motor BBE
    Google-Konkurrent Baidu drückt aufs Gaspedal: Der Blockchain-Motor BBE
    Blockchain

    Der chinesische Google-Konkurrent Baidu hat eine Plattform namens Baidu Blockchain Engine lanciert.

    Bitcoin-Kurs: Kaufen, wenn die Kanonen donnern – laut Grayscale-Report bleiben Investoren bullish
    Bitcoin-Kurs: Kaufen, wenn die Kanonen donnern – laut Grayscale-Report bleiben Investoren bullish
    Bitcoin

    Der Bitcoin-Kurs und seine Zukunft: Das Investment-Unternehmen Grayscale hat seinen Abschlussbericht für das letzte Quartal 2018 veröffentlicht.

    Angesagt

    Wie Börsen für Security Token dem Mittelstand zu mehr Liquidität verhelfen werden
    Kommentar

    Gegenwärtig bekommt man aus der Krypto- und Finanzszene öfter zu hören, dass 2019 das Jahr der Security Token wird.

    Coinbase: Bitcoin-Börse belohnt Entdeckung von Bug mit 30.000 US-Dollar
    Sicherheit

    Die Bitcoin-Börse Coinbase hat für die Entdeckung einer kritischen Sicherheitslücke eine Belohnung in Höhe von 30.000 US-Dollar spendiert.

    Verbesserung klinischer Studien durch Blockchain: Boehringer Ingelheim und IBM kooperieren in Kanada für mehr Datensicherheit
    Blockchain

    Boehringer Ingelheim (Canada) und IBM Kanada wollen die Möglichkeiten der Blockchain in klinischen Studien testen.

    Blockchain an der Uni: Genf startet Weiterbildungsprogramm
    Blockchain

    Dezentrale Anwendungen werden in Zukunft eine große Rolle im Finanz- und Wirtschaftssektor spielen, so die Meinung vieler Experten.

    ×
    Anzeige