Sukuk, Im Einklang mit dem Koran: Al Hilal Bank begibt weltweit erste Sukuk-Anleihe über eine Blockchain

Quelle: Shutterstock

Im Einklang mit dem Koran: Al Hilal Bank begibt weltweit erste Sukuk-Anleihe über eine Blockchain

Die Al Hilal Bank aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat als erste Bank eine schariakonforme Anleihe über eine Blockchain emittiert. In Zusammenarbeit mit dem schweizerischen FinTech Jibrel hat das Finanzinstitut eine Anleihe in Höhe von einer Million US-Dollar an einen Privatinvestor herausgegeben.

Sind Kryptowährungen halal? An vielerlei Stellen berichtete BTC-ECHO bereits über die Affinität der arabischen Halbinsel zur Distributed-Ledger-Technologie (DLT). Die Meldung über die erste erfolgreiche Durchführung einer sogenannten Sukuk-Transaktion durch die Al Hilal Bank aus Abu Dhabi mittels Blockchain ist in diesem Zusammenhang eine wichtige Nachricht. Denn sie zeigt, dass die DLT geeignet ist, auch im islamischen Bankenwesen Anklang zu finden.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters am 26. November berichtete, habe die Al Hilal Bank ein kleine Tranche eines Sukuk über eine Blockchain herausgegeben. Das Finanzprodukt hat ein Volumen von insgesamt 500 Millionen US-Dollar und läuft im September 2023 aus, hat also eine Laufzeit von fünf Jahren. Reuters zufolge betrug das Volumen der Blockchain-Transaktion eine Million US-Dollar. Käufer des Produkts war ein nicht näher genannter Privatinvestor.

In der Pressemitteilung der arabischen Bank heißt es:

„Die Al Hilal Bank strebt eine Transformation des Sukuk-Marktes an, indem sie die Blockchain in ihre Infrastruktur integriert und so den Weg für innovative digitalisierte islamische Sukuks ebnet.“

Kooperation mit Zuger Jibrel Network


Sukuk, Im Einklang mit dem Koran: Al Hilal Bank begibt weltweit erste Sukuk-Anleihe über eine Blockchain
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Die Emission erfolgte dabei in Zusammenarbeit mit dem Jibrel Network. Wie aus der Pressemitteilung hervorgeht, habe das schweizerische FinTech-Unternehmen die Bank mit der technischen Infrastruktur für die Transaktion ausgestattet.

Jibrel-Gründer Talal Tabbaa spricht von einem Erfolg:

„Wir sind fest davon überzeugt, dass wir durch die Kombination von Jibrels bewährten Smart-Contract-Lösungen und der erstklassigen Branchenexpertise des Digital-Transformation-Teams der Al Hilal Bank in der Lage sein werden, islamischen Kapitalgebern die notwendigen Instrumente an die Hand zu geben, um islamische Kontrakte mit der gleichen Geschwindigkeit, dem gleichen Volumen und der gleichen Effizienz wie in der konventionellen Finanzierung zu ermöglichen und möglicherweise neue digitale Asset-Klassen zu entwickeln […].“

In Einklang mit dem Koran

Sukuks sind Finanzinstrumente des islamischen Bankenwesens. Unter Beachtung des Zinsverbots durch den Koran sind Sukuk-Papiere unverzinslich. Damit trotzdem eine Rendite aus der Geldanlage hervorgeht, bieten Sukuks andere Formen der Gewinnbeteiligung für Investoren. So sind die islamischen Finanzprodukte häufig mit Vermögenswerten wie Immobilien oder Grundstücken besichert. Anleger werden dann an über einen Gewinnsatz beteiligt.

Für die Prüfung der Scharia-Konformität von islamischen Finanzprodukten ist das Schariyah Review Bureau zuständig. Erst diesen Sommer überstand Stellar als erste Kryptowährung den Audit vor dem Büro. Ab diesem Zeitpunkt durften Stellar Lumens (XLM) auch in der arabischen Welt gehandelt werden.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Sukuk, Im Einklang mit dem Koran: Al Hilal Bank begibt weltweit erste Sukuk-Anleihe über eine Blockchain
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Sukuk, Im Einklang mit dem Koran: Al Hilal Bank begibt weltweit erste Sukuk-Anleihe über eine Blockchain
Bitcoin-Kurs: Diese Modelle deuten auf einen Anstieg hin – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Die Bitcoin-Kurs-Analyse vom Bitwala Trading Team. Es gibt zwei Modelle, die auf steigende Kurse hindeuten.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Sukuk, Im Einklang mit dem Koran: Al Hilal Bank begibt weltweit erste Sukuk-Anleihe über eine Blockchain
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Sukuk, Im Einklang mit dem Koran: Al Hilal Bank begibt weltweit erste Sukuk-Anleihe über eine Blockchain
Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Blockchain

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

Sukuk, Im Einklang mit dem Koran: Al Hilal Bank begibt weltweit erste Sukuk-Anleihe über eine Blockchain
Digitales Wettrüsten: Kann die EU noch aufholen?
Kommentar

Der Rat der Europäischen Union (EU) hat eine Stellungnahme zu Stable Coins herausgegeben. Darin kommt er auch auf eine mögliche Regulierung von Bitcoin & Co. zu sprechen. Dabei wird deutlich: Die EU muss sich sputen.

Sukuk, Im Einklang mit dem Koran: Al Hilal Bank begibt weltweit erste Sukuk-Anleihe über eine Blockchain
Bitcoin-Kurs: Diese Modelle deuten auf einen Anstieg hin – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Die Bitcoin-Kurs-Analyse vom Bitwala Trading Team. Es gibt zwei Modelle, die auf steigende Kurse hindeuten.

Angesagt

Deutsche Bank überrascht mit gewagter Krypto-Prognose
Insights

Die Deutsche Bank sieht die Zahl der Nutzer von Kryptowährungen in der kommenden Dekade auf 200 Millionen Hodlerinnen und Hodler anwachsen. Unterdessen entwickelt sich der Trend zu einer bargeldlosen Gesellschaft weiter.

Krypto-Verwahrung wider Willen: Banken üben sich als Innovationsverweigerer
Kommentar

Ab nächstem Jahr wird das Geschäft mit der Krypto-Verwahrung lizenzpflichtig. Daraus ergibt sich eine große Chance für die deutschen Banken, neue Token-Geschäftsmodelle anzubieten. Doch sind diese überhaupt darauf vorbereitet? Warum von den Banken keine Impulse hinsichtlich der Token-Ökonomie zu erwarten sind, was unsere Banken mit dem deutschen Staat gemeinsam haben und welche neuen Wettbewerber das Bankgeschäft an sich reißen. Ein Kommentar.

Europäische Kryptowährung: Banque de France testet 2020 digitalen Euro
Regierungen

Frankreich will als einer der ersten Staaten eine digitale Zentralbankwährung (CBDC) einführen und damit auch Chinas geplanter Einführung einer digitalen Staatswährung Paroli bieten.

Mit Lichtgeschwindigkeit durch die Blockchain: Lightspeed unterstützt DLT-Restaurants
Blockchain

Lightspeed rüstet britische Restaurants mit der Blockchain-Technologie aus. Die Lightspeed-Plattform basiert auf der DLT, um die Kontrolle logistischer Abläufe und die Protokollierung von Steuerabgaben für Unternehmen in der Gastronomiebranche zu vereinfachen.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: