ICO, ICO Investorenupdate: TenX, Storj, Bancor und mehr

Quelle: © mix3r - Fotolia.com

ICO Investorenupdate: TenX, Storj, Bancor und mehr

Was passierte in den letzten Tagen bei ICOs und Tokensales? BTC-ECHO gibt einen Überblick über aktuelle und anstehende ICOs.
TenX ICO

TenX ICO

Der TenX ICO konnte im Presale bereits 100.000 Ether einsammeln und veranstaltete am Samstag den offenen ICO. Durch das Gesamtziel von 200.000 Ether als Fundingsumme waren 100.000 Ether zum Kauf über den offenen ICO verfügbar. Nach einigen Minuten war der ICO bereits ausverkauft. Investoren schätzten vor allem das Team des Projekts, dem bspw. Dr. Julian Hosp angehört. Auch Vitalik Buterin war Investor des Projekts.

StorJ

Storj hat die Tokens seines kürzlich stattgefundenen ICO’s ausgeschüttet. Wie wir bereits herausfanden, werden die alten StorjX Tokens des Projekts im 1:1 Verhältnis zu Storj Tokens getauscht. Dennoch ist CEO Shawn Wilkinson nun zurückgetreten. Er wird nach wie vor Key-Contributor des Projekts bleiben. Bis ein neuer CEO gefunden wird, übernehmen die Co-Founder James Prestwich, John Quinn, und Tome Boshevski die geschäftliche Verantwortlichkeit.

Bancor

Bancor, das Projekt, was mehr als 150 Millionen US-Dollar im ICO einsammeln konnte, hat das erste “Smart Token” livegeschaltet. Bancor ermöglicht Nutzern die einfache Erstellung von “Smart Tokens”, um damit Microwährungen auszugeben. Das eigene Bancor-Token soll dazu den Anfang machen. Das Token kann man einfach über einen Smart-Contract kaufen, indem man ETH an eine bestimmte Adresse überweist und BNT erhält.

Rialto.AI


ICO, ICO Investorenupdate: TenX, Storj, Bancor und mehr
BTC-ACADEMY
Blockchain & Krypto E-Learning Kurse (inkl. Teilnahmezertifikat) Erhalte einen tiefen Einblick in die Blockchain-Technologie und wende dein Erlerntes direkt in der Praxis an – werde zum Blockchain-Profi. Als Nachweis für dein erlerntes Wissen erhältst du ein offizielles Teilnahmezertifikat.

Jetzt Blockchain-Profi werden

Rialto.AI hat am Sonntag bekannt gegebenen, wer für den Escrow des Tokensales verantwortlich ist. Es wird eine 2:3 Multisig-Wallet benutzt. Es gibt also drei Keys, von denen man mindestens zwei besitzen muss, um Zugriff auf die Coins zu erhalten.

Das Escrow-Team setzt sich zusammen aus:

  • VALENTIN GJORGJIOSKI (Lead Software Architect von Rialto.AI)
  • TOMOAKI SATO (Gründer von Starbase)
  • LEMUR LEGAL (Anwaltskanzlei für Startups, Accelerators und IT-Unternehmen)

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

ICO, ICO Investorenupdate: TenX, Storj, Bancor und mehr

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

ICO, ICO Investorenupdate: TenX, Storj, Bancor und mehr
Envion-Gläubiger können Ansprüche weiterhin geltend machen
ICO

Der Konkurs einer der größten deutschen Bitcoin-Skandale geht in die nächste Runde. Die envion AG, die bei einem Initial Coin Offering (ICO) 100 Millionen US-Dollar eingesammelt, hat viele verprellte Anleger zurückgelassen. Diese können nun weiterhin ihre Ansprüche geltend machen.

ICO, ICO Investorenupdate: TenX, Storj, Bancor und mehr
Envion: Anspruchsfrist für Token Holder läuft ab
ICO

Die aufgelöste Envion AG, ein ehemaliges ICO, hat viele verprellte Anleger hinterlassen – mit nutzlosen Token und nicht vorhandenen Mobile Mining Units. Geschädigte können jedoch noch Forderungen geltend machen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

ICO, ICO Investorenupdate: TenX, Storj, Bancor und mehr
Bitcoin-Kurs gefangen im Abwärtstrend
Kursanalyse

Das Adam-und-Eva-Pattern konnte sich nicht wie erhofft auflösen, sodass die Einschätzung beim Bitcoin-Kurs ins Bearishe zurückfiel. Dennoch sind die Long-Positionen beim Wertepaar BTC/USD auf einem Allzeithoch. Immerhin ist das steigende Interesse der institutionellen Investoren ein Hoffnungsschimmer.

ICO, ICO Investorenupdate: TenX, Storj, Bancor und mehr
65 Prozent der Hash Rate steht in China – kein Grund zur Panik
Bitcoin

CoinShares verortet 65 Prozent der Bitcoin Hash Rate in China – davon 54 Prozent alleine in der Provinz Sichuan. Wieso das kein Grund zur Sorge ist.

ICO, ICO Investorenupdate: TenX, Storj, Bancor und mehr
Warum der Zusammenschluss der deutschen Blockchain-Szene zur richtigen Zeit kommt
Kommentar

Teamplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern auch innerhalb eines Wirtschaftszweiges beziehungsweise einer Branche. Die Fähigkeit, sinnvolle Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, kann über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Wie es die Blockchain-Branche in Deutschland mit Kooperationen hält und warum uns die Verbandsarbeit in Deutschland einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA und China sichern kann. Ein Kommentar.

ICO, ICO Investorenupdate: TenX, Storj, Bancor und mehr
„govdigital“ will den öffentlichen Sektor auf Blockchain stellen
Unternehmen

Über die neu gegründete Genossenschaft govdigital wollen IT-Dienstleister gemeinsam mit Vertretern aus der Politik die Blockchain-Technologie nutzen, um öffentliche IT-Infrastrukturen für Behörden zu entwickeln. Das Netzwerk könnte der Umsetzung blockchainbasierter Anwendungen im öffentlichen Sektor neue Impulse verleihen.

Angesagt

White Paper zu David Chaums Projekt veröffentlicht
Altcoins

Krypto-Koryphäe David Chaum will mit dem xx Coin und dem Praxxis-Netzwerk eine quantensichere Kryptowährung schaffen. Nun sind Details zum geplanten Token Sale bekannt.

Finanzaufsicht ändert Richtlinien der BitLicence
Regulierung

Die Geschäftslizenz für Kryptowährungen – die BitLicence – wurde seit der Einführung 2015 nicht mehr von der New Yorker Finanzaufsicht überarbeitet. Das soll sich nun ändern. Insbesondere die Richtlinien für Listings werden aktualisiert.

Bitcoin-Börse sieht sich 300 Millionen US-Dollar Klage gegenüber
Sicherheit

Eine der beliebtesten Krypto-Handelsplattformen, BitMEX, und ihr Gründer Arthur Hayes machen eine schwere Zeit durch. Denn Investoren der Krypto-Börse haben eine Klage über 300 Millionen US-Dollar eingereicht. Angeblich soll Hayes die Anleger mit falschen Informationen getäuscht haben. Ein harter Schlag nach regulatorischen Schwierigkeiten und einem Datenleck in diesem Jahr.

Teilnahme am Innovationswettbewerb „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“
Sicherheit

Das Bundeswirtschaftsministerium sucht Lösungen für die technische Realisierung digitaler Identitäten. Dafür wurde ein Innovationswettbewerb ins Leben gerufen, der Projekte zur Umsetzung bestimmter Identifikationsanwendungen finanziell fördert.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: