ICO Investorenupdate: TenX, Storj, Bancor und mehr

Quelle: © mix3r - Fotolia.com

ICO Investorenupdate: TenX, Storj, Bancor und mehr

Was passierte in den letzten Tagen bei ICOs und Tokensales? BTC-ECHO gibt einen Überblick über aktuelle und anstehende ICOs.
TenX ICO

TenX ICO

Der TenX ICO konnte im Presale bereits 100.000 Ether einsammeln und veranstaltete am Samstag den offenen ICO. Durch das Gesamtziel von 200.000 Ether als Fundingsumme waren 100.000 Ether zum Kauf über den offenen ICO verfügbar. Nach einigen Minuten war der ICO bereits ausverkauft. Investoren schätzten vor allem das Team des Projekts, dem bspw. Dr. Julian Hosp angehört. Auch Vitalik Buterin war Investor des Projekts.

StorJ

Storj hat die Tokens seines kürzlich stattgefundenen ICO’s ausgeschüttet. Wie wir bereits herausfanden, werden die alten StorjX Tokens des Projekts im 1:1 Verhältnis zu Storj Tokens getauscht. Dennoch ist CEO Shawn Wilkinson nun zurückgetreten. Er wird nach wie vor Key-Contributor des Projekts bleiben. Bis ein neuer CEO gefunden wird, übernehmen die Co-Founder James Prestwich, John Quinn, und Tome Boshevski die geschäftliche Verantwortlichkeit.

Bancor

Bancor, das Projekt, was mehr als 150 Millionen US-Dollar im ICO einsammeln konnte, hat das erste “Smart Token” livegeschaltet. Bancor ermöglicht Nutzern die einfache Erstellung von “Smart Tokens”, um damit Microwährungen auszugeben. Das eigene Bancor-Token soll dazu den Anfang machen. Das Token kann man einfach über einen Smart-Contract kaufen, indem man ETH an eine bestimmte Adresse überweist und BNT erhält.

Rialto.AI

Rialto.AI hat am Sonntag bekannt gegebenen, wer für den Escrow des Tokensales verantwortlich ist. Es wird eine 2:3 Multisig-Wallet benutzt. Es gibt also drei Keys, von denen man mindestens zwei besitzen muss, um Zugriff auf die Coins zu erhalten.

Das Escrow-Team setzt sich zusammen aus:

  • VALENTIN GJORGJIOSKI (Lead Software Architect von Rialto.AI)
  • TOMOAKI SATO (Gründer von Starbase)
  • LEMUR LEGAL (Anwaltskanzlei für Startups, Accelerators und IT-Unternehmen)

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Neues aus dem Crypto Valley: Polkadot startet „Initial Futures Offering“
Neues aus dem Crypto Valley: Polkadot startet „Initial Futures Offering“
ICO

Polkadot, ein Start-up aus dem Zuger Crypto Valley, das unter den Fittichen der Web3 Foundation steht, kündigt ein so genanntes Initial Future Offering (IFO) an. Was sich hinter dem Begriff versteckt und welche Rolle CoinFLEX spielt.

SEC schlägt zurück: US-Börsenaufsicht verklagt KiK
SEC schlägt zurück: US-Börsenaufsicht verklagt KiK
ICO

Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat am 4. Juni verkündet, dass sie das Krypto-Start-up KiK verklagt. Demnach wirft die Securities and Exchange Commission (SEC) KiK vor, ihren Initial Coin Offering (ICO) in der Höhe von 100 Millionen US-Dollar illegal durchgeführt zu haben.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin erreicht niemals 50.000 US-Dollar – Das Meinungs-ECHO
Bitcoin erreicht niemals 50.000 US-Dollar – Das Meinungs-ECHO
Bitcoin

Der Bitcoin-Skeptiker und Goldjunge Peter Schiff ist brüskiert über den Umstand, dass er nicht mehr bei CNBC eingeladen wird. Seine Frustation entlädt sich im Bitcoin Bashing. Unterdessen verweist ein selbstkritischer Vitalik Buterin auf die drängende Skalierungsfrage bei Ethereum. Das Meinungs-ECHO.

Bitcoin-Börse BitFinex erleidet Rückschlag: Das Regulierungs-ECHO
Bitcoin-Börse BitFinex erleidet Rückschlag: Das Regulierungs-ECHO
Krypto

Der Schweizer Bundesrat äußert sich zu Facebooks Libra. Die Bitcoin-Börse BitFinex bekommt von der Staatsanwaltschaft einen regulatorischen Rüffel und Israel bemüht sich um Blockchain-Unternehmen. Das Regulierungs-ECHO.

Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Wissen

In diesem und weiteren Reports möchten wir einen genaueren Blick auf die Bitcoin-Blockchain und die generelle Kursentwicklung werfen. Wir schauen dabei diesmal auf Bitcoin, Bitcoin Cash und Bitcoin SV.

Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Märkte

Die Korrelation Bitcoins zu den klassischen Märkten ist weiterhin minimal. Ebenso ist die Volatilität auf Werte gesunken, die der Bitcoin-Kurs seit über einem Monat nicht mehr gesehen hat. Dies wird von einer akzeptablen positiven Performance begleitet, die jedoch aktuell nicht die von Gold schlagen kann.

Angesagt

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Neues bei IOTA, Bitcoin-Akzeptanz in Österreich und ein neuer Satoshi Nakamoto: der BTC-ECHO-Newsflash.

NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
Altcoins

Die größte Veranstaltung der Blockchain Week in Berlin war der Web3 Summit. Hier versammelt sich die globale Tech-Elite und mit ihr die CEOs und CTOs der Blockchain-Szene. Auch der prominente Blockchain-Unternehmer Da Hongfei, Gründer und CEO der NEO-Plattform, war vor Ort. Wir haben die Gelegenheit genutzt und mit ihm über seine Plattform und die größten Hürden der Krypto-Ökonomie gesprochen.

Bitcoin im Kampf gegen die Inflation: Venezolanische Kaufhauskette Traki will BTC akzeptieren
Bitcoin

Die venezolanische Kaufhauskette Traki will künftig neben Bitcoin und Ether einen breiten Katalog an Kryptowährungen akzeptieren. Dabei helfen soll das Bezahlsystem XPOS des Singapurer Krypto-Start-ups Pundi X. Mit der jüngsten Kooperation will Traki dem Wertverfall des Bolivars trotzen und die Beliebtheit von Bitcoin & Co. für sich nutzen.

Bitcoin-Scam? GGMT & Eldo Coin mahnen zur Vorsicht
Szene

Die österreichische GGMT wirbt damit, „das größte Geschäft aller Zeiten“ zu ermöglichen. Ein fragwürdiger Bitcoin-Abkömmling namens Eldo Coin sowie Versprechen von passivem Einkommen lassen jedoch erhebliche Zweifel am Projekt aufkommen. 

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: