IBM forscht in China an einer Blockchain basierten Supply-Chain Lösung

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Industrial 4.0 , Augmented reality and smart logistic concept. Hand holding tablet with AR application for check order pick time in smart factory background

Quelle: © zapp2photo - Fotolia.com

Teilen
BTC35,349.00 $ -2.42%

IBM nimmt zusehends eine führende Rolle in der globalen Entwicklung von Blockchainanwendungen ein. Ein neues Supply-Chain Projekt auf dem chinesischen Markt wird die Position sicherlich weiter bestärken.

Im Detail geht es bei dem Projekt um eine Prozessoptimierung der Supply-Chain (Wertschöpfungskette) im pharmazeutischen Bereich – hier soll der Datenaustausch zwischen Käufer, Verkäufer und Finanziers effizient über die Blockchain abgebildet werden.


Das Yijan Blockchain Technology Application System, was in Zusammenarbeit von IBM und Heija, einem chinesischen Supply-Chain Unternehmen entwickelt wurde, soll klassische Finanzprobleme des pharmazeutischen Großhandelssektor in der Supply-Chain lösen. Genauer betrachtet zielt das Projekt auf eine Verbesserung des unterentwickelten Kreditberwertungssystem des Landes ab.

Die Plattform soll zukünftig mehr Transparenz in das Supply-Chain Netzwerk bringen und den Handel von Medikamenten kryptographisch aufzeichnen und verwalten. Das heutige System hat sich insbesondere für kleinere Händler als ineffizient und geschäftsschädigend herausgestellt, sie warten teilweise zwischen 60 und 90 Tagen auf eine Zahlung der Krankenhäuser für bereits versandte Medizinprodukte.

Raminesh Gopinath, Vizepräsident der Abteilung für Blockchain Lösungen bei IBM, sieht das Anwendungsbeispiel als eine perfekte Veranschaulichung dafür, wie man Transaktionsprozesse mit mehreren Beteiligten auf der Blockchain für alle entsprechend einsichtig transparent darstellen kann.

kryptokompass

Bitcoin-Rekordfahrt: So einfach kannst du investieren!

6 Bitcoin-Wertpapiere die in das gewohnte Depot gehören

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


“Die Blockchain eignet sich perfekt für diesen Transkationsprozess mit drei Beteiligten. Dieser Prozess ist kein Ausnahmefall, wir beobachten ihn immer und immer wieder.“

Zunächst wird der Pilot mit einem Händler, einem Krankenhaus und einer Bank starten. Bereits im Juli soll dann ein ganzes Netzwerk aufgebaut werden.

Leng Tianhui von Hejia ist sich schon jetzt sicher, dass das System über die Grenzen des pharmazeutischen Sektors hinweg in China Anklang finden wird.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY