Bitcoin: IBM entwickelt Blockchain basiertes Smart-Contract System

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen

Quelle: © Maksim Kabakou, Fotolia

BTC10,994.41 $ 1.65%

IBM ist auf die Blockchain gekommen und arbeitet derzeit an einem neuen auf der Bitcoin-Technologie basierenden Smart-Contract System.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

more–>

Das The Wall Street Journal berichtet darüber, dass die Entwicklungsabteilung des Computer-Giganten die Bitcoin-Codebasis nutze, um ein innovatives Blochain-System aufzubauen. Das Ergebnis soll eventuell sogar als Open-Source-Software zur Verfügung gestellt werden.

IBM selbst sagt es seien “Dutzende” Mitarbeiter in das Projekt involviert, welches sich von dem zu Beginn des Jahres veröffentlichten ADEPT Internet of Things Projekt unterscheidet.

In einem Interview mit dem Journal Magazin sagte der Senior Vizepräsident für Forschung und Entwicklung Arvind Krishna, dass für das Projekt keine interne Währung vorgesehen ist und die Details der Verträge strengster Geheimhaltung unterliegen. Somit soll es Unternehmen auch leichter gemacht werden, interne Geschäftsregeln zu implementieren.

Als Anwendungsbeispiel für die Software nannte IBM die automatische Zahlung nach Lieferung.

Krishna sagt das Projekt könnte am Ende den Menschen ohne Bankkonto (Unbanked), einen Zugriff auf Finanzmittel verschaffen:

“Wir wollen den 3,2 Milliarden Menschen, die in den kommenden 15 Jahren die Mittelklasse erreichen werden, einen Zugriff auf das Bankenwesen verschaffen. Dafür brauchen wir ein System in dem deutlich weniger Kosten involviert sind. Die Blockchain bietet uns eine solche Lösung.”

BTC-Echo
Englische Originalfassung von Stan Higgins

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany