IBM enthüllt neuen Blockchain Cloud Security Service

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

White Server Room

Quelle: © senticus - Fotolia.com

Teilen
BTC33,946.00 $ 6.59%

IBM enthüllte gestern einen neuen Dienst speziell für den Umgang mit privaten oder sensiblen Daten. Der neue Service sollen Unternehmen beim Testen und Starten von Blockchain Projekten unterstützen.

Der Service ist eigentlich eine Integration von IBMs bestehendem Blockchain Cloud Angebot und IBM LinuxONE. Letzteres ist ein Linux Server der gegen “Hintertüren” (‘back doors’) absichert, die laut dem Unternehmen, bei anderen cloud-basierten Blockchain Netzwerken vorkommen können. Die gesamte Umgebung läuft unter dem Namen IBM ‘secure blockchain cloud environment’.


Im Allgemeinen möchte das Unternehmen das Angebot als Vorreiterrolle in Sachen verbesserter Datensicherheit sehen. Neben diesem Aspekt sollen Unternehmen sicherer im Umgang mit Blockchain Projekten werden, indem Eingangspunkte abgesichert und Insider Bedrohungen eliminiert werden.

Erst kürzlich erklärte IBM Mitarbeiterin Donna Dillenberger wie die Cloud Umgebung bei der Absicherung wertvoller Daten, die auf der Blockchain aufgezeichnet werden, genutzt werden kann hierzu wird der IBM LinuxOne Server hinzugenommen.

Dillenberger erklärte CoinDesk:


“Die Cloud ist aus einer speziellen Hardware gefertigt, die die Blockchain vor Hacks schützt, vor Leuten die auf unethische Weise Root User infiziert oder Administratoren Zugänge gestohlen haben.”

Mit Hilfe des Security Network sind Blockchain Software-Anwendungen die auf der IBM Blockchain gebaut sind signiert, verschlüsselt und attestiert (Anm. d. Redaktion: Erklärung am Ende der Seite). So wird verhindert, dass sich Malware oder andere Client Anwendungen selbst installieren.

Zurzeit ist das Produkt in der beschränkten Beta Phase. Das Unternehmen sagte, dass es dafür geschaffen wurde um eine sichere Plattform für Unternehmen zu bieten. Auf diese Weise könne man die Performance von Proof-Of-Concepts und Endprodukten testen.

Zusätzliche Features des Sicherheitsnetzwerks sind Vorschriften zu bestimmten Arbeitsbereichen. So können diese Vorschriften genutzt werden um die Sicherheitsanforderungen der Finanz-, Gesundheits- und Regierungssektoren und Konformitätsanforderungen zu erreichen.

Daten über Diamanten sichern

Zusätzlich zu der Bekanntgabe von IBM gab es eine weitere von Everledger. Das Blockchain Startup nutzt das Netzwerk um sein globales Zertifizierungssystem zu steuern, welche Gegenstände wie Diamanten und Kunstwerke durch eine Supply Chain überwacht.

Die Integration bei Everledger dient dazu Lieferanten, Käufer und Spediteure vor Diebstahl und Fälschung wichtiger Wertanlagen zu schützen.

Leanne Kemp, CEO und Gründerin, erklärte CoinDesk, dass ihr Unternehmen zwar seit einem Jahr auf direkte Angriffe oder “irgendwelche externen Bedrohungen wartet”. Doch ihre Dienstleistung mit IBM zu sichern, liefert keine Immunität.

So hat das Gemological Institute of America im Oktober letzten Jahres die Klassifizierungsberichte von 1.042 Diamanten annulliert. Grund dafür war, dass Hacker Zugriff zur Datenbank bekommen haben und die Beschreibung wie Farbe und Klarheit der Edelsteine verändert haben.

Kemp sagte, dass solche Angriffe erst der Anfang der IT-Bedrohungen sind. Gerade jetzt da immer mehr Informationen in leistungsstarken dezentralen Datenbanken gespeichert werden.

Kemp schlussfolgerte:

“Einige der Startups, die in dem Bereich arbeiten, haben zu viel Angst vor dem Schnickschnack der Blockchain. Aber im Grunde ist es eine sehr ernste Technologie die sehr ernst genommen werden sollte.”

BTC-Echo

 

Signieren, Verschlüsseln, Attestieren

Das Signieren einer Nachricht stellt bspw. die Authentizität des Absenders sicher, so können keine Fake-Nachrichten in Umlauf kommen.

Verschlüsseln einer Nachricht macht die Nachricht für alle unleserlich, die nicht den passenden Schlüssel zum Entschlüsseln besitzen, schützt also die Vertraulichkeit.

Attestieren stellt sicher, dass keine Hardware-Veränderungen im PC vorgenommen worden sind, die wiederum ein Sicherheitsproblem darstellen könnten.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY