IBM: Blockchain-Kooperation mit Indiens Telekommunikationsanbietern

Quelle: Shutterstock

IBM: Blockchain-Kooperation mit Indiens Telekommunikationsanbietern

IBM will indische Telekommunikationsanbieter für die vierte industrielle Revolution fit machen. Auch die zuständige Regulierungsbehörde TRAI hat das Potenzial von Blockchain und DLT erkannt. 

Während Kryptowährungen in Indien einen schweren Stand haben, steht die Regierung um Premierminister Narendra Modi der Blockchain-Technologie durchaus wohlwollend gegenüber. So will Modi nicht nur die Zusammenarbeit der BRICS-Staaten in diesem Bereich forcieren; darüber hinaus eröffnete das Weltwirschaftsforum in Maharastra im Oktober ein „Zentrum für die Vierte Industrielle Revolution“.

Das indische Interesse an der Distributed-Ledger-Technologie hat auch den Technologieriesen IBM auf den Plan gerufen. Der US-Konzern arbeitet derzeit mit indischen Telekommunikationsunternehmen an Blockchain-Lösungen für den riesigen Telekommunikationsmarkt des Landes. Das berichtete The Economic Times am 12. Dezember.

„Wir haben den Proof of Concept und Pilotprojekte mit allen großen Telekommunikationsanbietern und mit TRAI in diesem Bereich abgeschlossen“,

teilte Sriram Raghavan, CTO von IBM Indien und Südasien, der Economic Times mit. Die TRAI, oder The Regulatory Authority of India, ist die indische Regulierungsbehörde für Telekommunikation. Diese hat sich am 10. Dezember mit den beteiligten Unternehmen getroffen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Gegenüber der Economic Times sagte ein TRAI-Beamter:

„[…] Die Telekommunikationsdienstleister sind nun dabei, ihre Anbieter auf den neuesten Stand zu bringen“

Erster Schritt: Do-Not-Call-Register

Welche Anbieter damit gemeint sind, darüber schweigen sich sowohl IBM als auch TRAI bislang aus. In den kommenden Monaten sollen die ersten Blockchain- bzw. DLT-Produkte auf den Markt kommen. Zunächst soll die nationale Do-Not-Call-Datenbank auf DLT umgestellt werden. Kunden können dort ihre Telefonnummer registrieren lassen, die keine Anrufe von Telemarketern erhalten möchten.


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf eToro handeln.Warum eToro? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies); Social Trading mit großer internationaler Community.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Eines steht fest: Die Telecom-Unternehmen des Subkontinents können eine Frischzellenkur jedenfalls vertragen. Der indische Mobilfunkmarkt gilt trotz seiner immensen Größe als wenig lukrativ. Grund dafür sind die niedrigen Preise. Allerdings gibt es im Bereich der Netzabdeckung noch enormes Wachstumspotenzial. 70 Prozent der Bevölkerung Indiens lebt in ländlichen Regionen. Lediglich 58 Prozent des Landes sind vom Telekommunikationsnetz abgedeckt.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Facebook Coin Libra: G7 wird Stable Coin vorerst nicht zulassen
Facebook Coin Libra: G7 wird Stable Coin vorerst nicht zulassen
Regulierung

Die „großen 7“ wollen den geplanten Facebook Coin Libra nicht zulassen. Das geht aus einem Stable-Coin-Bericht hervor, den die G7 am 18. Oktober veröffentlichte.

Finanzbranche first, Industrie second: Wann die Blockchain den Maschinenbauer erreichen wird
Finanzbranche first, Industrie second: Wann die Blockchain den Maschinenbauer erreichen wird
Kommentar

„Blockchain ist viel mehr als Bitcoin.“ Dieser Satz wurde in den letzten zwei Jahren geradezu mantra-artig, selbstbewusst und inflationär von Managern aus der Industrie heruntergebetet. Warum die Realität von dieser Vorstellung noch ein Stückchen entfernt ist, wie lange es dauern wird, bis Blockchain im produzierenden Gewerbe wirklich angekommen ist und wieso die Finanzialisierung der Realwirtschaft voraus ist. Ein Kommentar.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Homosexuell dank Apple: GayCoin-Klage zurückgezogen
Homosexuell dank Apple: GayCoin-Klage zurückgezogen
Szene

Der Moskauer iPhone-Besitzer, der den Apple-Konzern für seine eigene Homosexualtiät verantwortlich machte, hat seine Beschwerde zurückgezogen. Laut seiner Anwältin scheue er das große öffentliche Interesse an seinem Fall.

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Anzeichen für Bärenflagge gesichtet
Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Anzeichen für Bärenflagge gesichtet
Kursanalyse

Bisher konnte sich der gleitende Mittelwert der letzten hundert Tage als stabiler Support beweisen. Jedoch kann die kurzfristige Entwicklung des Bitcoin-Kurses als Bärenflagge gedeutet werden. Jenseits von Bitcoin gab es, trotz eines eher sorgenvollen Berichts der G7-Staaten, positive Neuigkeiten um Stable Coins. 

CFTC deckt Bitcoin-Betrug in Millionenhöhe auf
CFTC deckt Bitcoin-Betrug in Millionenhöhe auf
Regulierung

Die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) in Washington in den USA hat einen neuen Krypto-Fraud hochgenommen. Seit Dezember des Jahres 2017 läuft das zwielichtige Programm Circle Society, denen die CFTC nun das Handwerk gelegt hat. Insgesamt sollen die betrügerischen Anbieter rund 11 Millionen US-Dollar erwirtschaftet haben.

Facebook Coin Libra: G7 wird Stable Coin vorerst nicht zulassen
Facebook Coin Libra: G7 wird Stable Coin vorerst nicht zulassen
Regulierung

Die „großen 7“ wollen den geplanten Facebook Coin Libra nicht zulassen. Das geht aus einem Stable-Coin-Bericht hervor, den die G7 am 18. Oktober veröffentlichte.

Angesagt

Finanzbranche first, Industrie second: Wann die Blockchain den Maschinenbauer erreichen wird
Kommentar

„Blockchain ist viel mehr als Bitcoin.“ Dieser Satz wurde in den letzten zwei Jahren geradezu mantra-artig, selbstbewusst und inflationär von Managern aus der Industrie heruntergebetet. Warum die Realität von dieser Vorstellung noch ein Stückchen entfernt ist, wie lange es dauern wird, bis Blockchain im produzierenden Gewerbe wirklich angekommen ist und wieso die Finanzialisierung der Realwirtschaft voraus ist. Ein Kommentar.

Nach Libra-Austritt: MasterCard glaubt an Krypto-Branche
Szene

Nach Visa, PayPal und ebay ist auch MasterCard aus Facebooks Libra Association ausgetreten. Das Kreditkartenunternehmen nahm dies zum Anlass, um einmal über die Zukunft der Krypto-Welt nachzudenken. Von einem Abschied aus der Branche ist MasterCard indessen meilenweit entfernt.

iFinca: Fair-Trade-Kaffee durch Blockchain-Technologie
Blockchain

Eine neue App verspricht mithilfe der Blockchain vollste Transparenz bei der Kaffeeproduktion. Das Produkt der kolumbianischen Firma iFinca möchte Farmern eine stärkere Stimme verleihen. Endverbraucher, die den entsprechenden QR-Code auf ihrem Kaffee scannen, sehen dann, wie viel der Bauer an der Herstellung verdient hat. Es ist nicht das erste Projekt in der Kaffee-Branche, welches die Technologie von Bitcoin & Co. nutzt. Schließlich ist das Kaffee-Business eines der undurchsichtigsten weltweit.

China, Nike und die NBA: Sneaker Token im politischen Eklat
Politik

Nike Sneaker, Token und ein Tweet. Der schwelende Konflikt zwischen der NBA und der chinesischen Regierung hat auch in der Krypto-Sphäre seine Spuren hinterlassen.