Huobi zieht nach London – Was wollen asiatische Kryptobörsen in Europa?

Quelle: Overseas tourists, Stonehenge, England 2017. Tourists from Japan posing for a photograph at Stonehenge one of the most famous landmarks and tourist destinations in the U.K via shutterstock

Huobi zieht nach London – Was wollen asiatische Kryptobörsen in Europa?

Die Kryptobörse Huobi will mit einem Büro in London einen Brückenkopf in Europa eröffnen. Auch Binance und Bitfinex haben angekündigt, den europäischen Markt erschließen zu wollen. Was treibt die asiatischen Exchanges in europäische Gefilde?

Wie Finance Magnates am 18. April berichtete, erwägt die Kryptobörse Huobi, die nach Handelsvolumen zu den größten weltweit gehört, ein Büro in London zu beziehen. Nachdem sie Anfang des Jahres eine Niederlassung in Südkorea eröffnete und einen Umzug nach San Francisco ankündigte, steht nun Europa auf dem Expansionsplan.

Der Vizepräsident der Huobi Group, Peng Hu, erklärte dazu:

„Nicht Malta, nicht die Schweiz. Auf jeden Fall London, genauer gesagt Großbritannien, ist für uns der Einstieg in den europäischen Markt. Bald werden wir hier ein Büro haben.“

Die Entscheidung für die britische Hauptstadt begründet Chern Chung, Huobis Senior Business Development Manager für Europa, damit, dass „unsere Statistiken zeigen, dass London die aktivste Handelsszene in ganz Europa ist“. Zudem wolle man deutlich machen, dass die in Singapur ansässige Kryptobörse in den „Mainstream“ einsteigen und sich an die relevanten Vorschriften halten will. Daher betonte Chung:

„Weder haben wir Angst vor einer Regulierung noch wollen wir uns dem entziehen.“

Viele Gründe führen nach Europa

Binance hatte genau das im Sinn: Die japanische Finanzaufsichtsbehörde hatte der Exchange aufgrund einer fehlenden Lizenz mit Ausweisung gedroht. Binance reagierte daraufhin mit einem Umzug ins kryptofreundliche Malta, BTC-ECHO berichtete.

Die Kryptobörse Bitfinex beziehungsweise die Muttergesellschaft iFiniex überlegt derweil, ihre auf verschiedene Länder verteilten Niederlassungen in der Schweiz zu bündeln. Auch der rechtliche Rahmen sowie die steuerliche Situation sollen Gründe für den Umzug nach Europa darstellen. Wie BTC-ECHO informierte ist dieser Schritt jedoch noch nicht endgültig entschieden. Die Attraktivität der Schweiz für Krypto-Unternehmen ist jedoch schon lange kein Geheimnis mehr.

Huobis Wahl auf London ließe sich auch mit dem Vorhaben begründen, Produkte und Dienstleistungen für die europäischen Kunden zu etablieren. Zudem bietet London als Sitz vieler globaler Banken eine gute Gelegenheit, strategische Beziehungen aufzubauen.

Offensichtlich bietet Europa den asiatischen Kryptobörsen einige Gründe für Niederlassungen in der alten Welt. Wir sind gespannt, wie sich die Krypto-Landschaft auf europäischem Boden weiterentwickelt.

BTC-ECHO

Die TOP 5 Krypto-Broker und Börsen: : Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden - wir haben die besten Broker und Börsen zusammengestellt: Jetzt handeln

Anzeige

Ähnliche Artikel

Coinbase: Bitcoin-Börse belohnt Entdeckung von Bug mit 30.000 US-Dollar
Coinbase: Bitcoin-Börse belohnt Entdeckung von Bug mit 30.000 US-Dollar
Sicherheit

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat für die Entdeckung einer kritischen Sicherheitslücke eine Belohnung in Höhe von 30.000 US-Dollar spendiert.

Verbesserung klinischer Studien durch Blockchain: Boehringer Ingelheim und IBM kooperieren in Kanada für mehr Datensicherheit
Verbesserung klinischer Studien durch Blockchain: Boehringer Ingelheim und IBM kooperieren in Kanada für mehr Datensicherheit
Blockchain

Boehringer Ingelheim (Canada) und IBM Kanada wollen die Möglichkeiten der Blockchain in klinischen Studien testen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    BTC-ECHO-Newsflash KW7: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash KW7: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Kolumne

    Eine Woche im Zeichen der Adaption: Nasdaq indexiert die größten Kryptowährungen und JPMorgan Chase gibt eine eigene heraus.

    Blockchain – das Hype-Wort des Jahres 2018?
    Blockchain – das Hype-Wort des Jahres 2018?
    Blockchain

    Laut einer Umfrage der amerikanischen Medien- und Marketingplattform Mediapost ist „Blockchain“ das am meisten überbewertete Wort des Jahres 2018.

    Die Idee der DAO – Von Missverständnissen und Potentialen
    Die Idee der DAO – Von Missverständnissen und Potentialen
    Wissen

    Was ist eine DAO? Was hat die Decentralized Autonomous Organization mit Bitcoin und der Blockchain-Technologie zu tun?

    5 Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    5 Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    Bitcoin

    Bitcoin-Tipps für Anfänger: Was man (nicht) machen sollte und was man (für den Anfang) wissen muss.

    Angesagt

    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Altcoins

    Die niederländische Firma ElaadNL veröffentlichte einen Proof of Concept für ein autonomes intelligentes Stromnetz.

    Ripple lanciert XRP Ledger 1.2.0 für „größere Zensurresistenz“
    Ripple

    Das XRP Ledger aus dem FinTech-Hause Ripple erhielt am 13.

    Google-Konkurrent Baidu drückt aufs Gaspedal: Der Blockchain-Motor BBE
    Blockchain

    Der chinesische Google-Konkurrent Baidu hat eine Plattform namens Baidu Blockchain Engine lanciert.

    Bitcoin-Kurs: Kaufen, wenn die Kanonen donnern – laut Grayscale-Report bleiben Investoren bullish
    Bitcoin

    Der Bitcoin-Kurs und seine Zukunft: Das Investment-Unternehmen Grayscale hat seinen Abschlussbericht für das letzte Quartal 2018 veröffentlicht.

    ×
    Anzeige