Huobi Pro, Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea
Huobi Pro, Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea

Quelle: Closeup on business woman hand holding elevator door via shutterstock

Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea

In Südkorea geht es wieder voran. Die zweitgrößte Kryptobörse nach Handelsvolumen hat nun ihre Zweigstelle Huobi Pro eröffnet. Die Richtlinien mögen vergleichsweise restriktiv sein. Die Eröffnung zeigt jedoch, dass Kryptowährungen nicht aufzuhalten sind.

Befasst man sich mit Kryptowährungen, kommt man um Südkorea nicht herum. In den letzten Monaten brachen die Neuigkeiten nicht ab. Erst ging das Gerücht um, dass man Kryptowährungen verbieten wolle, dann dachte man lediglich über ein Verbot anonymer Transaktionen nach. Schließlich wehrte sich das südkoreanische Volk mit einer erfolgreichen Petition, was die Regierung wiederum unter Zugzwang stellte. Seit dem 30. März gibt es wieder Positives zu berichten: Die Kryptobörse Huobi eröffnete eine Zweigstelle im ostasiatischen Staat.

Huobi Pro verspricht erhöhte Sicherheit

Wie die Betreiber in der offiziellen Ankündigung berichten, kann man dort künftig 201 Handelspaare von 99 Altcoins handeln. Ferner weisen sie darauf hin, dass sie die Richtlinien von Südkorea befolgen. Darüber hinaus erklären sie unter anderem, dass sie lediglich eine Handelsplattform bieten, ohne selbst digitale Assets zu verkaufen – man zahlt lediglich für den Service. Die Gebühren liegen dabei bei 0,2 % des gehandelten Preises.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, VIP-Konten zu eröffnen. Diese haben fünf verschiedene Stufen, die bei den Gebühren einen Rabatt von 10 bis 50 % gestaffelt in 10er-Schritten bieten. Laut eigenen Angaben bietet Huobi Pro zudem eine Offline-Lagerung, was zusätzliche Sicherheit garantieren soll. Zudem arbeiten sie mit einer 2-Faktor-Authentifizierung. In ihren Nutzungsbedingungen weisen die Betreiber jedoch darauf hin, dass sie keine endgültige Garantie für Verluste bei technischen Ausfällen übernehmen können. Das begründen sie unter anderem damit, die „Stabilität und Brauchbarkeit des Internet“ nicht kontrollieren zu können.

Mindestalter: 16 Jahre, Grundbedingung: Echte Namen


Huobi Pro, Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Gemäß den südkoreanischen Richtlinien für den Handel mit Kryptowährungen verweisen sie auf die Tatsache, gegen mögliche illegale Aktivitäten strikt vorzugehen und gegebenenfalls mit den Behörden zusammenzuarbeiten. Außerdem verpflichten sich Mitglieder bei der Anmeldung zu Huobi Pro dazu, sich mit ihren echten Namen anzumelden und das Mindestalter von 16 Jahren erreicht zu haben. Schließlich behält sich die Börse das Recht vor, jederzeit die Richtlinien zu ändern, ohne die Nutzer explizit vorzuwarnen. Versäumen es die Nutzer in solchen Fällen, die Börse zu verlassen, stimmen sie den Änderungen automatisch zu. Letztlich behält sich Huobi Pro vor, Konten, die länger als ein Jahr inaktiv sind, abzumelden – was dann mit eventuell noch vorhandenem Vermögen passiert, wird nicht explizit erwähnt. Falls man sich den Vorschriften widersetzen sollte, muss man der Börse eine Strafe über mindestens 200 Millionen US-Dollar bezahlen.

Gute Aussichten trotz Einschränkungen

Wie eingangs erwähnt und die Ausführungen zu den Richtlinien zeigen, widersprechen die Grundzüge von HuobiPro den Grundgedanken von Kryptowährungen. Auf Dezentralität und Anonymität wird hier (gezwungenermaßen) wenig Wert gelegt. Aber, und das ist viel wichtiger: Trotz staatlicher Restriktionen und entsprechenden Regulierungsversuchen finden Kryptowährungen und -börsen ihren Weg.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Huobi Pro, Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Huobi Pro, Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea
Blockchain beschleunigt den Handel von Emissionszertifikaten
Unternehmen

Klimaschutz ist im Jahr 2020 in aller Munde. Sowohl Staaten als auch Vertreter der Privatwirtschaft sehen sich zunehmend in die Pflicht genommen, dem voranschreitenden Klimawandel entgegenzuwirken.

Huobi Pro, Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea
Rüstungsindustrie wehrt Cyber-Angriffe mit Blockchain ab
Unternehmen

Der größte Rüstungskonzern der Welt, Lockheed Martin, hat die Zusammenarbeit mit Guardtime Federal angekündigt. Der Rüstungshersteller nutzt die Blockchain-Lösung des Software-Unternehmens künftig, um das Lieferketten-System vor Cyber-Angriffen zu schützen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Huobi Pro, Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea
Blockchain beschleunigt den Handel von Emissionszertifikaten
Unternehmen

Klimaschutz ist im Jahr 2020 in aller Munde. Sowohl Staaten als auch Vertreter der Privatwirtschaft sehen sich zunehmend in die Pflicht genommen, dem voranschreitenden Klimawandel entgegenzuwirken.

Huobi Pro, Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea
Warum brauchen wir Währungen?
Wissen

Im ersten Teil der Artikelserie „Die Zukunft des Geldes“ gehen wir dem Ursprung von Geld auf den Grund und erklären, wie Währungen funktionieren, warum wir sie brauchen und woher sie ihren Wert bekommen. Ein Gastbeitrag von Pascal Hügli.

Huobi Pro, Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea
Ripple schwächelt bei DeFi: Kann Ethereum helfen?
Insights

XRP in der Höhle des Löwen: Auf der Ethereum-Konferenz ETHDenver versucht Ripple, Ethereum-Entwickler für den Brückenbau zu engagieren. Die fehlende Smart-Contract-Unterstützung macht das XRP Ledger für den DeFi-Sektor bislang uninteressant. Kann Ethereum Ripple die Tür zur Decentralized Finance öffnen?

Huobi Pro, Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea
Rüstungsindustrie wehrt Cyber-Angriffe mit Blockchain ab
Unternehmen

Der größte Rüstungskonzern der Welt, Lockheed Martin, hat die Zusammenarbeit mit Guardtime Federal angekündigt. Der Rüstungshersteller nutzt die Blockchain-Lösung des Software-Unternehmens künftig, um das Lieferketten-System vor Cyber-Angriffen zu schützen.

Angesagt

Bitcoin-Blockbuster auf der Berlinale
Szene

Die Stars und Sternchen der Filmbranche tummeln sich derzeit auf den roten Teppichen der diesjährigen Berlinale. Für Krypto-Enthusiasten dürfte dabei vor allem das neue Filmprojekt von Torsten Hoffmann im Rahmenprogramm hervorstechen.

Wurde der Bitcoin-Kurs manipuliert?
Kursanalyse

Wurde der Bitcoin-Kurs kürzlich manipuliert? Die Bitwala-Marktbetrachtung legt das nahe.

Mit Kryptowährungen über den Wolken
Unternehmen

Die norwegische Fluggesellschaft Norwegian Air Shuttle führt ein Ticketsystem ein, dass Reisenden künftig den Erwerb von Tickets mit Kryptowährungen ermöglicht. Die Abwicklung der Bezahlfunktion übernimmt die Krypto-Börse Norwegian Block Exchange (NBX).

Ethereum, Ripple und Iota – Schafft IOTA das Comeback?
Kursanalyse

Die Kurs-Rallye bei allen drei analysierten Altcoins pausiert vorerst und lässt die Kurse von Ripple (XRP) und Iota (IOTA) in Richtung des EMA200 zurückkommen. Ethereum (ETH) stemmt sich weiterhin gegen die Kurskorrektur am Gesamtmarkt und wirkt weiter bullish.

Huobi Pro, Huobi Pro öffnet seine Tore in Südkorea

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: