Howdy no more: Bitmain schließt Mining Farm in Texas

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 2 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC47,916.00 $ -2.90%

Bitmain stellt den Betrieb seiner Mining Farm im texanischen Rockdale ein. Wie eine lokale Radiostation berichtet, fährt das Unternehmen die bereits installierten Miner zeitweise gänzlich herunter. Bis auf drei Führungskräfte müssen alle Mitarbeiter des Standorts das Unternehmen verlassen.

Zuerst berichtete die texanische Radiostation TRP über die Probleme von Bitmain. Dem Bericht zufolge sehe sich Bitmain gezwungen, seine Expansionsabsichten vorübergehend zu drosseln. Davon sei nun auch die Mining Farm in Rockdale, einem Vorort der texanischen Bundeshauptstadt Austin, betroffen.

kryptokompass

Bitcoin-Boom: Jetzt wird es ERNST!

Das Smart Money kommt!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Sowohl für die Region als auch für das Unternehmen sei das ein Schock. Denn die Mining Farm sei vormals auf gutem Wege gewesen, sich zur größten ihrer Art in den gesamten USA zu mausern.

TRP zitiert dazu Bezirksrichter Steve Young:

„Sie haben bisher Millionen für die Erneuerung der Gebäude ausgegeben. Mir wurde gesagt, dass es bereits 7.000 oder 8.000 Miner [in der Anlage] gibt.“

Demnach hätte Bitmain im Bezirk Milam County in naher Zukunft zu den größten Arbeitgebern überhaupt gehören können. Entsprechend konsterniert zeigt sich auch Richter Young:

Wie kaufe ich Dogecoin? Ratgeber und Anbietervergleich 2021

Wir erklären dir schnell und einfach wie du Dogecoin sicher und günstig kaufen kannst und worauf du dabei achten solltest!

Zum Ratgeber >>


„Ich bin wirklich enttäuscht, weil wir das beworben haben. Wir hatten darauf gewartet. Wir hatten das gewollt.“

Laut Quelle müssen bis auf zwei Entwickler und dem Chef der Personalabteilung alle Mitarbeiter des Standorts die Firma verlassen.

Exodus setzt sich fort

Die Schließung des texanischen Standorts fällt in eine Reihe von Berichten über aktuelle Schwierigkeiten des größten Produzenten für ASIC Miner. Bereits im Dezember berichtete BTC-ECHO über die Schließung eines Forschungszentrums im israelischen Ra’anana; auch dort mussten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Hut nehmen.

Der Bärenmarkt scheint den in Hongkong ansässigen Konzern härter zu treffen als gedacht. Aufgrund der negativen Entwicklungen in letzter Zeit bahnt sich auch ein Wechsel auf höchster Ebene an: Denn wie die South China Morning Post berichtet, treten gleich beide CEOs von Bitmain zurück. Wer Jihan Wus und Ketuan Zhans Nachfolge antritt, ist bisher allerdings nicht bekannt.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY