Howdy no more: Bitmain schließt Mining Farm in Texas

Quelle: Shutterstock

Howdy no more: Bitmain schließt Mining Farm in Texas

Bitmain stellt den Betrieb seiner Mining Farm im texanischen Rockdale ein. Wie eine lokale Radiostation berichtet, fährt das Unternehmen die bereits installierten Miner zeitweise gänzlich herunter. Bis auf drei Führungskräfte müssen alle Mitarbeiter des Standorts das Unternehmen verlassen.

Zuerst berichtete die texanische Radiostation TRP über die Probleme von Bitmain. Dem Bericht zufolge sehe sich Bitmain gezwungen, seine Expansionsabsichten vorübergehend zu drosseln. Davon sei nun auch die Mining Farm in Rockdale, einem Vorort der texanischen Bundeshauptstadt Austin, betroffen.

Sowohl für die Region als auch für das Unternehmen sei das ein Schock. Denn die Mining Farm sei vormals auf gutem Wege gewesen, sich zur größten ihrer Art in den gesamten USA zu mausern.

TRP zitiert dazu Bezirksrichter Steve Young:

„Sie haben bisher Millionen für die Erneuerung der Gebäude ausgegeben. Mir wurde gesagt, dass es bereits 7.000 oder 8.000 Miner [in der Anlage] gibt.“

Demnach hätte Bitmain im Bezirk Milam County in naher Zukunft zu den größten Arbeitgebern überhaupt gehören können. Entsprechend konsterniert zeigt sich auch Richter Young:

„Ich bin wirklich enttäuscht, weil wir das beworben haben. Wir hatten darauf gewartet. Wir hatten das gewollt.“

Laut Quelle müssen bis auf zwei Entwickler und dem Chef der Personalabteilung alle Mitarbeiter des Standorts die Firma verlassen.

Exodus setzt sich fort

Die Schließung des texanischen Standorts fällt in eine Reihe von Berichten über aktuelle Schwierigkeiten des größten Produzenten für ASIC Miner. Bereits im Dezember berichtete BTC-ECHO über die Schließung eines Forschungszentrums im israelischen Ra’anana; auch dort mussten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Hut nehmen.

Lies auch:  Bitcoin in der Todesspirale - Zur Prognose Atuyla Sarins

Der Bärenmarkt scheint den in Hongkong ansässigen Konzern härter zu treffen als gedacht. Aufgrund der negativen Entwicklungen in letzter Zeit bahnt sich auch ein Wechsel auf höchster Ebene an: Denn wie die South China Morning Post berichtet, treten gleich beide CEOs von Bitmain zurück. Wer Jihan Wus und Ketuan Zhans Nachfolge antritt, ist bisher allerdings nicht bekannt.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
Invest

Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
Blockchain

In Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group lanciert WWF-Australia eine Blockchain-Implementierung für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche.

TenX-CEO Toby Hoenisch steht im Livestream Rede und Antwort – Weitere Details zu Hosp-Rücktritt
TenX-CEO Toby Hoenisch steht im Livestream Rede und Antwort – Weitere Details zu Hosp-Rücktritt
Szene

Wie ist der Status quo bei TenX? Kann die Firma ohne ihre ikonische Führungsfigur Julian Hosp bestehen?

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Sponsored

    Liebe Coin-Szene, liebe BTC-ECHO-Leser, liebe Miner und Krypto-Enthusiasten, zunächst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Andreas Neumann-Dudek und ich leite seit dem 20.11.2006 die Neon Apotheke in Düsseldorf Lierenfeld.

    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Blockchain

    Im Ökosystem von Ethereum lässt sich momentan eine Art Mini-Chain-Split beobachten.

    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Insights

    Auch wenn längst nicht jeder Science-Fiction-Filme schaut, begegnen uns Roboter immer häufiger im Alltag.

    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    Altcoins

    Das IOTA-Entwicklerteam setzt bösartigen Nodes ein Reputationssystem entgegen. Damit soll es möglich werden, gewisse Nodes zu bewerten und damit als „vertrauenswürdig“ einzustufen.

    Angesagt

    Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
    Ethereum

    Um den Bitcoin-Nachfolger Ethereum ist es momentan nicht bestens bestellt.

    Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
    Invest

    Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

    OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
    Blockchain

    In Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group lanciert WWF-Australia eine Blockchain-Implementierung für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche.

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.