Hotel Schani in Wien akzeptiert Bitcoin

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
BTC10,903.25 $ -1.49%

Als erstes Hotel im deutschsprachigen Raum akzeptiert das beliebte Hotel Schani in Wien Bitcoin Zahlungen. Zuvor wurde das Hotel bereits mit dem namen “Hotel der Zukunft” geehrt.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

In dem Hotel selbst benötigt der Gast keine Schlüssel um auf sein Zimmer zu gelangen. Hier werden die Türen mit dem Smartphone geöffnet, Sensoren im Boden erkennen Bewegungen und steuern das Licht und die Betten schaukeln die Gäste nach einem langen Citytripp in den Schlaf.

“Wir wollten etwas Einzigartiges entwickeln und bei Design und Technik neue Wege gehen”, sagte Benedikt Komarek, Gesellschafter des Familienbetriebs.

Zunächst können die Gäste in dem Hotel mit 135 Betten nur an der Bar oder im Hotel eigenen Shop mit Bitcoin zahlen. Die Zahlungsmethode soll jedoch in den kommenden Wochen auch auf die Zimmerbuchungen weiter ausgebaut werden.


Das Hotel liegt direkt an dem vor einem Jahr fertiggestellten Hauptbahnhof in Wien.

Vorteile von Bitcoin

In einer Stellungnahme betonte das Hotel die Vorteile von Bitcoin. Neben Transaktionskosten, die beispielsweise bei der Kartenzahlung entstehen, sieht das Hotel steuerliche Vorteile. Hier spart der Gast und das Hotel.

Zudem benötigt der Hotelgast lediglich ein Smartphone mit einem Bitcoin-Wallet und eine Internetverbindung. Die Bitcoin Transaktion selbst ist eine Sache von wenigen Sekunden.

Durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof (EUGH) vom Oktober 2015 sind die Hemmungen gegenüber Bitcoin als Zahlungsmittel gerade in Europa spürbar gefallen. Damals entschied der EUGH, dass Bitcoin-Zahlungen bzw. den Umtausch in EUR von der Mehrwertsteuer befreit bleiben. Auch das war einer der finalen Gründe für das Hotel Scharni, Bitcoin als Zahlungsmittel zu integrieren.

Kommentar des Autors (Mark): Es ist klasse zu sehen wie sich die Akzeptanz der digitalen Währungen allmählich auch im europäischen Raum breit macht. Umso schöner, dass es auch in Wien passiert – eine meiner Lieblingsstädte. Meine nächste Bleibe in Wien steht für mich jedenfalls fest. Nicht allein der Bitcoin Akzeptanz halber, sondern auch weil sich das Hotel einfach genial und technologisch extrem fortschrittlich anhört.”

BTC-Echo


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics


139,00 EUR


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint


  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany