Was hat es mit den geänderten Nutzerbedingungen von Poloniex auf sich?

Quelle: Terms of Use - Green Office Folder on Background of Working Table with Stationery and Laptop. Image via Shutterstock

Was hat es mit den geänderten Nutzerbedingungen von Poloniex auf sich?

Wie einige Poloniex-Nutzer von euch vielleicht bereits gemerkt haben, hat der Handelsplatz für Bitcoin und viele weitere digitalen Währungen Anpassung an Nutzerbedingungen (Terms of use) vorgenommen. Nicht zu übersehen an dem gelben Hinweis oben rechts im Dashboard.

Die Änderungen sorgen aktuell für großen Diskussionsbedarf auf Reddit, gerade auch, weil die Änderungen nicht deutlich gekennzeichnet sind und man die ganzen Nutzerbedingungen durchlesen und vergleichen müsste, um die Änderungen zu sehen. Ein weiterer Faktor für die Unruhe ist das Timing. Erst kürzlich wurde der Bitcoin-Handelsplatz btc-e.com geschlossen und auch die jüngste Bitcoin Hard Fork spielt hier vielleicht eine entscheidende Rolle.

Ein Reddit-User namens NLNico hat sich die Mühe gemacht und einige interessante Änderungen der “Terms of Use” ausfindig machen können. Die nachfolgende Liste zählt nur einige der Änderungen auf:

  • Kein Dienst für Nutzer aus New Hampshire, New York und Washington
  • Kommentare der Nutzer auf sozialen Medien über Poloniex sind das alleinige Eigentum von Poloniex
  • Nutzern ist es nicht gestattet einen Web-Crawler auf der Plattform zu nutzen
  • Es ist möglich, dass Stop-Order nicht ausgeführt werden
  • Der Handel ist risikobehaftet und jeder Nutzer ist für die Einhaltung der jeweiligen Gesetze selbst verantwortlich
  • Poloniex erlaubt es den Nutzern nicht Token gegen Geld zu tauschen
  • “Unclaimed Property” wurde hinzugefügt
  • Mehr Informationen über “Arbitration”
  • Adressänderung
  • Rechtschreibfehler wurden korrigiert

In Anbetracht der jüngsten Bitcoin Hard Fork sticht aber gerade eine Änderung hervor. Poloniex sagt, dass sich die Plattform im Falle einer Hard Fork nicht dazu verpflichtet, beide aus der Fork resultierenden Coins auszuzahlen. Damit könnte sich Poloniex auf legalen Boden für die Nicht-Auszahlung von Bitcoin Cash (BCH) befinden. Genau steht hier geschrieben:

“Die Nutzer haben die Möglichkeit, sich Token von mindestens einem der den Token zu Grunde liegenden und existierenden Netzwerken auszahlen zu lassen.”

Man kann also annehmen, dass Poloniex im Falle einer Fork lediglich eine der beiden Währungen auszahlen muss, jedoch nicht beide aus der Fork resultierenden Coins.

Auf Reddit wird heiß debattiert, ob Poloniex jetzt alle BCH behalten und zu ihrem eigenen Vorteil verkaufen könnte. Mit einem Wert von aktuell 370 Euro pro BCH käme da eine beachtliche Summe zusammen.

Erst kürzlich verbreiteten sich Gerüchte über eine mögliche Insolvenz von Poloniex. Primär dadurch getrieben, dass es bei einigen Nutzern zu Auszahlungsverzögerungen von mehreren Tagen oder gar Wochen kam. Der Support war zu dem Zeitpunkt kaum erreichbar. Poloniex hat reagiert und eigenen Aussagen zufolge die Troll-Box deaktiviert um dem Support mehr Aufmerksamkeit schenken zu können.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
Bitcoin

Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin

Aus dem vom Bitcoin Podcast Crypto Voices veröffentlichten Bericht zur monetären Basis geht hervor, dass Bitcoin bereits jetzt die zwölftgrößte Währung ist.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Angesagt

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
    Bitcoin

    Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: