Hackergruppe will geheime NSA-Dateien für 10.000 BTCs verkaufen

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Quelle: © igor, Fotolia

Teilen
BTC36,376.00 $ 4.29%

Die Hackergruppe Shadow Brokers hat sich Zugang zu den angeblichen Cyberattack-Tools der NSA Equitation Group verschafft. Die Equitation Group ist eine Cyberattack-Gruppe, die der NSA zugeschrieben wird, auch wenn dies nicht offiziell bestätigt ist. Das Vorhaben, die NSA-Tools per Auktion zu monetarisieren, erreichte nicht genügend Aufmerksamkeit, sodass die Hackergruppe nun einen neuen Weg einschlägt.

Es ist zu bezweifeln, dass es sich um hochbrisante Tools handelt, die einen tiefen Einblick in die Arbeit der NSA bzw. der Equitation Group gewähren. Wäre dies der Fall, dann wäre es wahrscheinlich nicht zu einer erfolglosen Auktion und der Aufforderung zu einem Crowdfunding gekommen. Die nationalen Interessen, insbesondere die der Geheimdienste, hätten schon längst zu einem “Deal” geführt.

Länder wie Nordkorea wären jederzeit dazu bereit knapp 6 Millionen Euro (ca. 10.000 BTCs) für entsprechende Toolkits und die damit zusammenhängenden Informationen zur Geheimdienstarbeit zu zahlen. Sicherlich wären auch Länder wie Russland und China an diesen Toolkits interessiert. In diesem Zusammenhang gibt es auch die Vermutung seitens der NSA, dass Verbindungen zwischen der Hackergruppe und dem russischen Staat existieren.

Allerdings geht es hierbei vor allem um Sicherheitslücken amerikanischer Unternehmen, die von diesen Toolkits betroffen wären. Da laut Aussage der NSA der Fehler aber schon vor drei Jahren begangen wurde kann davon ausgegangen werden, dass inzwischen Patches die Sicherheitslücken behoben haben. Eine wirkliche Gefahr, insbesondere für die amerikanischen Sicherheitsinteressen, scheint inzwischen nicht mehr von den Toolkits auszugehen.

Raum für Spekulationen und Verschwörungstheorien bleibt trotzdem.

BTC-ECHO


Englische Originalversion von Gautham via NewsBtc


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY