Grover und OST kooperieren für Blockchain-basiertes Loyalitätsprogramm

Quelle: Shutterstock

Grover und OST kooperieren für Blockchain-basiertes Loyalitätsprogramm

Das Berliner Start-up Grover und die Blockchain-Plattform OST kündigen die Entwicklung eines Loyalitätsprogramms auf Blockchain-Basis an. Treue Kunden will der Anbieter von leihbarer Unterhaltungselektronik mit Token belohnen.

Zeiten ändern sich und damit auch die Gewohnheiten der Verbraucher. Eine Branche, die von derlei veränderten Marktbedingungen besonders betroffen ist, ist die Unterhaltungselektronik. Während man sich gerne an seine eigene Jugend zurückerinnert, in der der Besitz der eigenen Spielkonsole gang und gäbe war, weicht dieses Muster zunehmend einem zurückhaltenderen Konsum.

Wieso für die neuste Konsole viel Geld bezahlen, wenn das Modell in ein paar Jahren ohnehin überholt ist? Die Antwort darauf lautet in Neudeutsch „Shareconomy“, also der bewusste Kaufverzicht zugunsten von Miet-, Leih- oder Tauschmodellen. So müssen die Hersteller geringere Stückzahlen produzieren und die ausgedienten Geräte können an den nächsten Nutzer weitergereicht werden.

Ein Berliner Start-up hat ein solches Mietmodell ins Leben gerufen. Grover will Nutzern den Zugang zu Unterhaltungselektronik ermöglichen, ohne dass diese käuflich erworben werden muss. Sprich, die Kunden können auf der Plattform aus einer Vielzahl an Geräten wählen und diese dann für den gewünschten Zeitraum leihen.

Token für treue Kunden

Wie aus einer BTC-ECHO vorliegenden Pressemitteilung vom 5. Dezember hervorgeht, will Grover treue Kunden bald mit OST Token entlohnen. Demnach sollen loyale Kunden, beispielsweise für eine lange währende Grover-Mitgliedschaft oder Dienste wie Produktbewertungen, Belohnungen in Form von Token erhalten.

Zwecks Herausgabe der Token kooperiert Grover mit der Blockchain-Plattform OpenST. Mithilfe des OpenST-Mosaic-Protokolls, einer Art Meta-Blockchain, die auf Ethereum beruht, erhalten die Kunden so Zugriff auf den OST Token. Erhaltene Token können die Kunden laut Pressemitteilung sodann entweder auf einer Börse handeln oder direkt auf der Grover-Plattform verwenden.

Lies auch:  Arbeitsmarktstudie: Deutschland in Sachen Blockchain-Jobs unter den weltweiten Spitzenreitern

Grover-CEO Cassau sieht in der Kooperation die Möglichkeit, die Adaption von Kryptowährungen voranzutreiben:

„Wir schaffen einen zusätzlichen Mehrwert für unsere Kunden, indem wir sie beispielsweise für Reviews und Interaktionen mit der Plattform, die für die Community hilfreich sind, mit Token belohnen. Wir freuen uns darüber, dass wir so eine Brücke zwischen sehr fortschrittlicher Technologie und dem Endkunden schlagen können und gemeinsam mit OST neue Perspektiven auf Eigentum und Finanzen schaffen.“

BTC-ECHO

Kennst du schon unseren Krypto-Shop?: Hardware-Wallets, Krypto-Lektüren, Bitcoin-Schlüsselanhänger, Bitcoin-Sammlermünzen, coole Shirts oder eine Bitcoin-Beginner Box für den einfachen Einstieg in die Krypto-Welt. Hier wirst du sicher fündig. Zum Shop

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
Blockchain

Auch in China scheint sich die Blockchain-Technologie weiter großer Beliebtheit zu erfreuen.

Adaption: Samsung Galaxy S 10 enthält Bitcoin-Wallet
Adaption: Samsung Galaxy S 10 enthält Bitcoin-Wallet
Szene

Bitcoin steht offenbar der nächste Adaptionsschub bevor. Denn die neueste Veröffentlichung aus dem Hause Samsung hat das Potential, Kryptowährungen weiter in Richtung Gesellschaftsmitte zu schieben.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Blockchain

    Auch in China scheint sich die Blockchain-Technologie weiter großer Beliebtheit zu erfreuen.

    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    ICO

    Das spanische Start-up CryptoSolarTech hatte Lobenswertes geplant: die Errichtung einer Krypto-Mining-Anlage, die ihre Stromversorgung allein mit Solarenergie abdeckt.

    Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
    Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
    Altcoins

    Vitalik Buterin hat Einblick in sein Krypto-Portfolio gegeben. In einem Ask me Anything (AMA) auf Reddit verriet der Ethereum-Gründer und -Erfinder, welche Kryptowährungen er in seiner digitalen Brieftasche hält.

    Angesagt

    Krisensicher: Bitcoin braucht kein Internet
    Bitcoin

    Bitcoin ist krisensicher. Und zwar nicht nur in puncto technologischer Sicherheit.

    Adaption: Samsung Galaxy S 10 enthält Bitcoin-Wallet
    Szene

    Bitcoin steht offenbar der nächste Adaptionsschub bevor. Denn die neueste Veröffentlichung aus dem Hause Samsung hat das Potential, Kryptowährungen weiter in Richtung Gesellschaftsmitte zu schieben.

    Mut zum Risiko – Junge Trader haben mehr Vertrauen in Bitcoin-Börsen als in den Aktienmarkt
    Krypto

    Fast die Hälfte der Online-Trader in der Altersgruppe der Millennials hat mehr Vertrauen in Krypto-Börsen als in klassische Börsen.

    Tesla-Gründer Elon Musk: Der Bitcoin ist „brillant“
    Bitcoin

    Tesla- und SpaceX-Gründer Elon Musk hält Bitcoin für „brillant“. Seiner Ansicht nach könne dieser zukünftig sogar Papiergeld ersetzen.