„Großinvestoren haben Krypto-Appetit“ – Huobi antwortet mit OTC-Handelsplatz

Quelle: Shutterstock

„Großinvestoren haben Krypto-Appetit“ – Huobi antwortet mit OTC-Handelsplatz

Der Börsen-Riese Huobi eröffnet einen OTC-Handelsplatz für institutionelle Großinvestoren in Gibraltar. Wie es vonseiten der Singapurer heißt, will man mit dem Unternehmenszweig auf das wachsende Interesse etablierter Finanzakteure am Krypto-Sektor antworten. Die regulatorische Aufsicht der zuständigen Behörden soll Kunden dabei vermeintliche Unsicherheiten nehmen und ihnen den Einstieg in den Handel mit Bitcoin & Co. erleichtern.

Glaubt man Beobachtern, könnte eine Wurzel des anhaltenden Bitcoin-Bull-Runs im wachsenden Interesse institutioneller Finanzakteure am Krypto-Zugpferd liegen. Auch die Krypto-Börse Huobi will diesen Trend für sich entdeckt haben und stellt nun ihr Geschäft auf Großinvestoren ein.

Wie der Singapurer Börsenriese an diesem Mittwoch, dem 15. Mai, auf seiner Website bekannt gibt, bietet das Unternehmen seinen Großkunden nun vollständig lizenziertes Over-the-Counter-Trading (OTC) von Kryptowährungen an. Dabei soll es der in Gibraltar ansässige Huobi OTC Desk Kunden nun ermöglichen, große Volumina Bitcoin, Ether und anderer Kryptowährungen in Pfund, Euro, US-Dollar und zurück zu tauschen.

Ein solcher Großhandelsplatz soll den Nerv der Zeit treffen und den „großen Appetit“ institutioneller Investoren stillen. Denn derzeit sehe man einen „ungedeckten Bedarf an Dienstleistungen für diejenigen, die umfangreiche Transaktionen durchführen möchten“, beschreibt Jeff Adams, Verkaufsleiter des Mutterkonzerns Huobi Global, den Vorstoß seines Unternehmens.

Jedoch fühlen sich viele immer noch nicht wohl dabei, den Sprung in den unregulierten Handel [mit Kryptowährungen] zu wagen […]. Der Huobi OTC Desk ist ein großer Schritt vorwärts, um diese beiden Anforderungen zu erfüllen,

so Adams weiter. Dieser institutionellen Zurückhaltung wolle man nun mit regulatorischer Sicherheit begegnen. Bieten soll diese Finanzaufsicht der Wahlheimat Gibraltar. Hier hatte die Börse im vergangenen Jahr den offiziellen Segen für den Krypto-Handel erhalten. Anders als das bereits etablierte Peer-to-Peer-Trading-Angebot von Huobi soll der OTC Desk dabei nun selbst als Tauschpartner agieren. Zuvor beschränkte sich das Unternehmen darauf, potentielle Käufer und Anbieter miteinander zu vernetzen.

Huobi, Coinbase, Fidelity: Institutionelles Interesse an Kryptowährungen wächst


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf eToro handeln.Warum eToro? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies); Social Trading mit großer internationaler Community.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Indes wächst das Interesse des alten Geldes weltweiter Finanzzentren gegenüber Kryptowährungen. Auf der New Yorker Consensus-Messe etwa verkündete die Krypto-Börse Coinbase in dieser Woche Rekordzahlen. In seiner Custody-Sparte will das Unternehmen derzeit nicht weniger als eine Milliarde US-Dollar von über 70 Institutionen zu verwalten. Anfang des Monats wiederum hatte der Investment-Riese Fidelity angekündigt, sein Geschäft für den Handel mit Bitcoin & Co. zu öffnen. Damit wolle man ebenfalls auf ein gestiegenes Interesse aus den Reihen etablierter Großkunden antworten.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Szene

Es ist kein Geheimnis, dass im Krypto-Valley Zug unzählige Blockchain-Unternehmen beheimatet sind. Noch ziemlich unbekannt scheint hier die Cryptix Gruppe zu sein. Worum es geht und welche Rolle hier der Mittelstand spielt.

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin trottet dem Markt hinterher
Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin trottet dem Markt hinterher
Märkte

Aktuell bewegt sich der Bitcoin-Kurs gegenläufig zum übrigen Markt. Die Volatilität ist inzwischen unter das Niveau von Öl gefallen. Leider bildet Bitcoin bezüglich der Performance weiterhin das Schlusslicht.

Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Kolumne

IOTA wird durchsuchbar, während die meisten Deutschen noch nicht mit Bitcoin bezahlen wollen. Der japanische Messaging-Riese startet derweil eine eigene Krypto-Börse. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

John McAfee feiert und verachtet Bakkt, Charlie Lee will sich als Litecoin-Galionsfigur abschaffen und Binance will Libra bei den Regulatoren, Zentralbanken und Unternehmen dieser Welt überholen. Das Meinungs-ECHO.

Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Szene

Es ist kein Geheimnis, dass im Krypto-Valley Zug unzählige Blockchain-Unternehmen beheimatet sind. Noch ziemlich unbekannt scheint hier die Cryptix Gruppe zu sein. Worum es geht und welche Rolle hier der Mittelstand spielt.

Angesagt

IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
Altcoins

Der IOTA Industry Marketplace soll künftig Menschen und Maschinen miteinander verbinden. Dabei setzt die Foundation auf einen industrieweiten Standard.

Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Kursanalyse

Während sich der Bitcoin-Kurs weiterhin sehr ruhig verhielt, konnten viele Altcoins sehr gut performen. Insbesondere Stellar konnte einen Pump von 50 Prozent innerhalb von drei Tagen sehen. Auch Cardano kann sich über ein signifikantes Wachstum freuen. Etwas überraschend war, dass Ethereum temporär bei Coinmarketcap auf Platz 1 stand, was jedoch an einem Bug bei Coinmarketcap lag.

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Bitcoin

Die Bank ING hat in einer Umfrage festgestellt, dass in Europa vor allem die Türkei bullish in Sachen Bitcoin & Co. eingestellt ist. Die Deutschen zeigen sich skeptisch – nur die Österreicher sind noch misstrauischer.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: