Großbritannien testet Blockchain-System für Sozialhilfeleistungen

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Teilen
Akten im Regal

Quelle: © Harald07 - Fotolia.com

BTC10,592.15 $ 2.63%

Das Department of Work and Pensions der britischen Regierung startet ein Experiment, bei dem Sozialhilfeleistungen durch ein Blockchain System abgewickelt werden sollen.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Danny de Boer

Die Abteilung arbeitet mit dem britischen Finanzdienstleister Barclays, der britischen Abteilung des deutschen Energiekonzerns RWE, dem FinTech Startup GovCoin und dem University College London zusammen.

David Freud, Staatsminister für Wohlfahrtsreform, enthüllte das Projekt Anfang des Monats in einer Konferenz über Zahlungssysteme. Der behördliche Datenanbieter PaymentsCompliance zitierte Freud darin, dass der Ausgang dieses Experiments hauptsächlich davon abhinge, wie die Technik bei jenen ankommt, die auf Sozialhilfeleistungen angewiesen sind.

Freud erklärte den Anwesenden:

“Wir haben einen kleinen Test im Nordwesten durchgeführt, um herauszufinden ob wir Sozialhilfeleistungen mittels dieser Technologie versenden können, und viel wichtiger, um zu sehen ob die hilfsbedürftigen Menschen von dieser Technologie profitieren.”


Das System soll eine mobile App und ein Blockchain-System enthalten, dass Buch über die empfangenen oder geleisteten Sozialhilfen führen soll.

Das Experiment wurde bereits durch einen größeren Bericht des UK Government Office for Science im Januar angekündigt. Dort heißt es, dass die Regierung Versuche mit der Technologie durchführen wolle.

Der Bericht bezieht sich direkt auf ein hypothetisches “System um Sozialhilfeleistungen für das Department of Work and Pensions zu vereinfachen”. Dabei lag des weiteren die Betonung auf die möglichen Sicherheitsanforderungen die ein solches System mit sich ziehen würde, sollte es in die Tat umgesetzt werden.

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Stan Higgins via coindesk.com


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany