AMD gibt neues Software-Packet für Mining heraus

Quelle: AMD via Shutterstock

AMD gibt neues Software-Packet für Mining heraus

Der neue Treiber von Grafikkartenhersteller AMD soll die Funktion von Grafikkarten verbessern, die für Mining verwendet werden.

AMD hat eine neue Software entwickelt, die speziell für das Mining von Kryptowährungen konzipiert ist. Auf seiner Website beschreibt der Grafikkartenhersteller den „Radeon Software Crimson ReLive Edition Beta for Blockchain Compute“ als beta-level-support-Treiber, der die Effektivität des kalkulativen Arbeitsaufwandes der Blockchain optimieren soll. Zukünftig soll es Minern so ermöglicht werden, schneller und einfacher neue Tokens zu generieren. Weitere Updatres, Upgrades oder Bug-Reparaturen sind für den Treiber nicht vorgesehen.

Damit kommt weitere Entwicklung in den Markt für Grafikkarten, die auf das Mining von Tokens ausgerichtet sind. Wie berichtet, hatte auch der Hardwarehersteller Asus bereits eine eigene Grafikkarte extra für das Mining herausgegeben. Auch der CEO von AMD-Konkurrent Nvidia äußerte sich zu dem Thema. Die aufkommen neuer Technologien zur Verbesserung der Mining-Effektivität schafft für Investoren eine interessante Alternative um die derzeit aufgeheizten Preisen am Krypto-Markt zu umgehen.

Nutzer sollten beachten, dass die neue Software nur für die Operating Systems der Microsoft-Windows Platformen Windows 10 und Windows 7 verfügbar ist. Für die Installation des Treibers ist das Windows 7 Service Pack 1 notwendig. Der Nutzer muss bei der Installation als Administrator registriert oder mit Administratoren-Rechten ausgestattet sein. Wer Radeon Software Crimson ReLive Edition Beta for Blockchain Compute auf einem Apple-Produkt installieren möchte, sollte den Hersteller bezüglich der Nutzung des Treibers kontaktieren.

BTC-ECHO

Jetzt in Kryptowährungen investieren: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockstream startet eigene Bitcoin-Mining-Farm
Blockstream startet eigene Bitcoin-Mining-Farm
Mining

Der Lightning-Entwickler Blockstream möchte nun auch im Mining Game mitmischen. Das Unternehmen steigt deshalb mit zwei Serverfarmen in das Bitcoin-Schürfen ein. Hierbei bleibt es seiner grundlegenden Agenda treu: Die Dezentralität des Bitcoin-Netzwerks soll gewahrt werden.

Ponzi-System-Betrüger in Indien festgenommen
Ponzi-System-Betrüger in Indien festgenommen
Mining

Die indische Polizei hat einen australischen Krypto-Verbrecher in einem Hotel in der Nähe des Flughafens von Delhi festgenommen. Ein australischer Staatsbürger hat angeblich ein Krypto-Ponzi-Programm im Wert von 14 Millionen US-Dollar aufgebaut. Insgesamt sollen 1.500 Menschen von dem Betrug betroffen sein.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

„Satoshi“ offenbart sich – was ist von „the Reveal“ zu halten?
„Satoshi“ offenbart sich – was ist von „the Reveal“ zu halten?
Szene

Laut Ivy McLemore tritt Satoshi nun an die Öffentlichkeit. In drei Artikeln soll der Erfinder von Bitcoin sich offenbaren. Wirklich glaubhaft wirkt das alles jedoch nicht, so dass man eher von einem seltsamen PR-Gag ausgehen kann.

Alibaba reicht Patent für Blockchain-Domains ein
Alibaba reicht Patent für Blockchain-Domains ein
Krypto

Alibaba reicht ein US-Patent für das Blockchain-System UBCDN ein. Das System soll Informationen vertrauensvoll kennzeichnen und verteilen. Ferner soll UBCDN übergreifend mit anderen Blockchain-Systemen funktionieren.

Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Blockchain

Der Pharma-Riese Pfizer und Biogen leiten eine gemeinsame Organisation: die Clinical Supply Blockchain Working Group (CSBWG). Die gemeinsame Arbeitsgruppe startet nun ein Proof-of-Concept-Projekt für die Optimierung der pharmazeutischen Lieferkette.

Das Regulierungs-ECHO – USA will Bitcoin-Steuersündern an den Kragen
Das Regulierungs-ECHO – USA will Bitcoin-Steuersündern an den Kragen
Regierungen

Während das Klima in Neuseeland zunehmend krypto-freundlicher wird, schauen die Behörden in den USA künftig genauer hin. Es ist wieder viel passiert in Sachen Krypto-Regulierung.

Angesagt

Jenseits der 51-Prozent-Attacke: Angriffe auf Bitcoin & Co.
Wissen

Spricht man über Angriffe auf Bitcoin und andere Kryptowährungen, fällt schnell der Begriff 51-Prozent-Attacke. Sicherlich ist diese besonders schlimm, da damit unter anderem Double-Spending-Attacken möglich sind. Doch auch ohne das Neuschreiben von Blöcken kann man Bitcoin & Co. schaden.

Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Märkte

Bitcoins Performance steht aktuell über der von Gold. Die Volatilität ist wieder unter 4 Prozent gefallen. Diese positiven Entwicklungen werden von einer geringen Korrelation zu den übrigen Märkten begleitet.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-Kurs rutscht nervös zwischen verschiedenen Markern hin und her und alle fragen sich: Warum? Der BTC-ECHO-Newsflash. Alles, was du letzte Woche verpasst hast.

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!