Goldman Sachs Analyst: Blockchain-Technologie revolutioniert Eigentumsrecht

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
BTC19,315.22 $ 1.06%

Ein Goldman Sachs Analyst hat kürzlich bekannt gegeben, dass der Investment-Banking Gigant Bitcoin und die Blockchain-Technologie weiter erforschen will.

In einem Podcast der New York Times lobte der Research Anlayst Heat Terry sowohl Bitcoin also auch die Blockchain Technologie und verwies darauf, dass die Technologie „sehr viele“ Anwendungen im Bereich der Übertragung von Vermögenswerte und Besitztümer finden wird.

“Wir sitzen in der ersten Reihe um zu beobachten, wie sich Unternehmen die Technologie zu Nutzen machen,“ so Terry.


Ein Teil der “Exchanges at Goldman Sachs” Serie die im Juni aufgenommen und im Juli veröffentlicht wurde, handelt von der Zukunft der Finanzbranche. Dabei hat ein Research Team der Goldman Sachs Gruppe ganz speziell aufstrebende und neue Technologien im Fokus.

Das dreiseitige Schriftstück ist die bisher jüngste Äußerung des Giganten gegenüber Bitcoin und der Blockchain. Zuvor veröffentlichte Goldman Sachs bereits einen Bericht über Anwendungsbeispiele für Bitcoin und der Überweisungsbranche und dem B2B Bereich.

Der gesamte Podcast behandelt aktuelle Finanz-Trends bei den Millennials (Generation Y) – darunter u.a. auch Peer-To-Peer Kredite, Crowdfunding, Mobile Zahlungen uvm.

Bemerkenswerterweise sind Terry und sein Kollege Ryan Nash der Meinung, dass Konsumenten allmählich die Kosten der Finanzprodukte (Transaktionsgebühren) besser verstehen und sich zunehmend mehr von Kreditkarten und alltäglichen Zahlungsmethoden abwenden.

BTC-Echo
Englische Originalfassung von Pete Rizzo via CoinDesk

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter