Futter für die Gerüchteküche: In Südkorea wurde ein Bitcoin-Regulator tot aufgefunden

Quelle: regulator crime scene via Shutterstock

Futter für die Gerüchteküche: In Südkorea wurde ein Bitcoin-Regulator tot aufgefunden

Der 52-jährige Jung Ki-joon wurde am Montag tot in seiner Wohnung in Seoul aufgefunden. Der Regulator war bei der südkoreanischen Polizei für die Bekämpfung illegaler Spekulationen von Kryptowährungen zuständig. Ein Regierungssprecher gab gegenüber dem Wall Street Journal bekannt, man sei sich noch wegen der Todesursache unsicher. Das hat die Spekulationen über die Hintergründe seines Todes weiter angeheizt.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des plötzlichen Todes eingeleitet. Nach offiziellen Quellen wird die Todesursache allerdings als natürlich bezeichnet, was den Spekulationen im Netz zumindest ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen konnte. Der erst 52-jährige Jung Ki-joon war Fachmann für die Verfolgung von Wirtschaftskriminalität und trat sein Amt im November letzten Jahres an. Nach Medienangaben haben seine Kollegen ausgesagt, dass er seit der Übernahme seiner neuen Position unter starkem Stress gelitten habe.

Der Regulator hatte viel zu tun, Südkorea ist mit unzähligen Anlegern und rund 30 Online-Handelsplätzen ein Eldorado für Kryptowährungen. Rund 5 % aller Krypto-Ankäufe wurden im Vorjahr mit der landeseigenen Währung Südkoreas bezahlt. Ki-joon sagte auf einem Meeting letzten Monat, dass er digitale Währungen wie Bitcoin nicht als legale Zahlungsmittel ansieht. Vonseiten der südkoreanischen Regierung sei es nach seiner Ansicht an der Zeit, mit harten juristischen Maßnahmen auf die exzessiven Spekulationen und illegalen Aktivitäten zu reagieren.

Frage nach Regulation nicht endgültig geklärt

Derweil besteht in Regierungskreisen noch keine Einigung, wie man letztlich mit den digitalen Währungen umgehen will. Ende Januar dieses Jahres sagte der Finanzminister Kim Dong-yeon, es gebe keine Intention, Kryptowährungen zu verbieten oder in einer anderen Form zu unterdrücken. Lediglich Online-Handelsplattformen seien verboten, die den Nutzern ihre Anonymität gewähren würden. Momentan gibt es Indizien für weitere Regulationen der landeseigenen Internet-Portale, auf denen Kryptowährungen gehandelt werden. Nach Medienangaben arbeitet die Regierung an einem einheitlichen System zur staatlichen Lizenzierung von Online-Handelsplattformen.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Anzeige

Ähnliche Artikel

WikiLeaks vs. Craig Wright: Ein „ausgewiesener Serienfälscher“
WikiLeaks vs. Craig Wright: Ein „ausgewiesener Serienfälscher“
Insights

Craig Wright hat seine Behauptung, der Erfinder von Bitcoin zu sein, erneut kundgetan – und im Vorbeigehen WikiLeaks heftig kritisiert.

Der Weg aus der Zentralisierung: Bitcoin-Börse Binance gibt Start der DEX bekannt
Der Weg aus der Zentralisierung: Bitcoin-Börse Binance gibt Start der DEX bekannt
Szene

Es ist offenbar bald soweit: Die Bitcoin-Börse Binance will eine dezentrale (Test-)Version ihrer Exchange für Kryptowährungen herausgeben.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Fünf Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    Fünf Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    Bitcoin

    Bitcoin-Tipps für Anfänger: Was man (nicht) machen sollte und was man (für den Anfang) wissen muss.

    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Altcoins

    Die niederländische Firma ElaadNL veröffentlichte einen Proof of Concept für ein autonomes intelligentes Stromnetz.

    Ripple lanciert XRP Ledger 1.2.0 für „größere Zensurresistenz“
    Ripple lanciert XRP Ledger 1.2.0 für „größere Zensurresistenz“
    Ripple

    Das XRP Ledger aus dem FinTech-Hause Ripple erhielt am 13.

    Google-Konkurrent Baidu drückt aufs Gaspedal: Der Blockchain-Motor BBE
    Google-Konkurrent Baidu drückt aufs Gaspedal: Der Blockchain-Motor BBE
    Blockchain

    Der chinesische Google-Konkurrent Baidu hat eine Plattform namens Baidu Blockchain Engine lanciert.

    Angesagt

    Bitcoin-Kurs: Kaufen, wenn die Kanonen donnern – laut Grayscale-Report bleiben Investoren bullish
    Bitcoin

    Der Bitcoin-Kurs und seine Zukunft: Das Investment-Unternehmen Grayscale hat seinen Abschlussbericht für das letzte Quartal 2018 veröffentlicht.

    Wie Börsen für Security Token dem Mittelstand zu mehr Liquidität verhelfen werden
    Kommentar

    Gegenwärtig bekommt man aus der Krypto- und Finanzszene öfter zu hören, dass 2019 das Jahr der Security Token wird.

    Coinbase: Bitcoin-Börse belohnt Entdeckung von Bug mit 30.000 US-Dollar
    Sicherheit

    Die Bitcoin-Börse Coinbase hat für die Entdeckung einer kritischen Sicherheitslücke eine Belohnung in Höhe von 30.000 US-Dollar spendiert.

    Verbesserung klinischer Studien durch Blockchain: Boehringer Ingelheim und IBM kooperieren in Kanada für mehr Datensicherheit
    Blockchain

    Boehringer Ingelheim (Canada) und IBM Kanada wollen die Möglichkeiten der Blockchain in klinischen Studien testen.

    ×
    Anzeige