Für mehr Blockchain in Indien: Microsoft und Jio geben Partnerschaft bekannt

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 2 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Teilen
Microsoft (Symbolbild)

Quelle: Shutterstock

BTC9,068.98 $ -0.56%

Gemeinsam mit dem Telekommunikationsunternehmen Jio plant Microsoft, sein Engagement in Indien zu verstärken. Die beiden Unternehmen vermelden eine strategische Partnerschaft um die digitale Transformation auf dem indischen Subkontinent voranzutreiben.

KI, Datenanalyse, das Internet der Dinge (auch „Internet of Things“, IoT) sowie Cloud Services will Microsoft in Indien revolutionieren. Zu diesem Zweck stellt sich das US-Unternehmen mit Jio einen starken Partner mit viel Markterfahrung in Indien zur Seite. Dabei haben die Partner allen voran die Förderung von Start-ups in dem Land im Blick. Denn neben großen Datenzentren, die Microsoft an verschiedenen Standorten in Gujarat und Maharashtra aufstellen will, ist auch der Ausbau von Cloud-Lösungen speziell für junge Unternehmen geplant:

Jio wird den Ausbau der Microsoft Azure Cloud Platform fördern, um innovative Cloud-Lösungen speziell für indische Unternehmen anzubieten […]. Indische Start-ups werden Zugang zu effizienter und günstiger Cloud-Infrastruktur haben. Sie können ihre unternehmerischen Vorhaben so deutlich schneller und kosteneffizienter anbieten,

heißt es in der Pressemitteilung.

„Dies ist eine einzigartige Partnerschaft, welche die Möglichkeiten zweier Großunternehmen vereint, indischen Unternehmen einen echten Mehrwert zu bieten“, sagt Mukesh Ambani, Manager bei Jio. Und weiter: „Mit den Cloud-Lösungen von Microsoft werden wir die Digitalisierung der indischen Wirtschaft vorantreiben. Damit werden wir zu deren Wettbewerbsfähigkeit auf dem Weltmarkt beitragen.“

Nicht der erste Blockchain-Gehversuch von Microsoft

Erst im Juli war bekannt geworden, dass das Blockchain-Start-up Stratis ein Produkt entwickelt hat, mit dem Entwickler Smart Contracts auf Microsofts .NET Framework schreiben können. Microsofts .NET ist eine kostenlose Entwicklerplattform zum Erstellen von Apps. Auf der Open-Source-Plattform können Developer in C#, F# oder Visual Basic schreiben.

Seit Juni dieses Jahres ist Microsoft ferner Mitglied im Hyperledger-Konsortium. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von einer Vielzahl an Tech-Unternehmen, die gemeinsam an Blockchain-Lösungen für die Industrie, sogenannte Enterprise Blockchain Solutions, arbeiten. Des Weiteren arbeitet das Unternehmen in Kollaboration mit der ConsenSys-Tochter Truffle an einer Verbesserung der Anwendbarkeit von Smart Contracts, wir haben berichtet.

Während Jio beherzten Schrittes die Blockchain-Technologie in Indien voranbringen will, ist der Status von Kryptowährungen nach wie vor unklar.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany
×

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.