Anzeige
Frühjahrsputz bei Bittrex: 82 Kryptowährungen nicht mehr handelbar

Quelle: declutter concept (keep, recycle, trash, sell, donate - handwriting on napkin with a cup of coffee

Frühjahrsputz bei Bittrex: 82 Kryptowährungen nicht mehr handelbar

Bittrex kündigt an, bis zum 30. März insgesamt 82 Kryptowährungen zu delisten. Bagholder sollten also zuvor die Coins von der Börse in eigene Wallets ziehen. Für verschiedene Coins ist jedoch keine Möglichkeit der Abhebung vorhanden.

Auf Exchanges kann der passionierte Trader oft mit einer Unmenge an Kryptowährungen und Token handeln. Nicht nur bekannte Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum sind auf Krypto-Börsen wie Bitfinex, Binance oder Bittrex handelbar, auch unbekannte, obskure oder inzwischen vergessene – nennen wir es beim Namen – Shitcoins.

Für einen Spekulanten können diese Kleinstwährungen prinzipiell eine interessante Sache darstellen: Man findet dort Coins, deren Wert zwischen einem und zwei Satoshi fluktuiert. Intelligent eingekauft und mit einem Limit Sell versehen kann man hier schnell einen Faktor zwei oder mehr erwirtschaften!

Ein derartiges Vorgehen hat jedoch auch seinen Nachteil: Gerade Kryptowährungen mit geringem Handelsvolumen sind prädestiniert für ein Delisting. Die Coins können dann nicht mehr auf der Exchange gehandelt oder auf eine eigene Wallet transferiert werden.

Wann geschieht ein Delisting?

Bittrex ist bezüglich der Kriterien, die zu einem Delisting eines Assets führen, sehr transparent: Neben regulatorischen Standards sind technologische Gründe, Schwierigkeiten beim Kontakt mit dem Team hinter dem Coin, Beschwerden seitens der Kunden von Bittrex auch ein geringes Handelsvolumen genannt.

Nun steht ein derartiges Großreinemachen bei Bittrex an: Insgesamt wird die Exchange 82 Coins aus dem System entfernen. Ab dem 30. März werden Kunden nicht mehr mit diesen Währungen handeln und sie auch nicht mehr für sich beanspruchen können.

Es handelt sich dabei um unbekanntere Kryptowährungen. Unobtainium mit einem Marktkapital von 25 Millionen Euro ist dabei noch die größte. Außerdem sind von den zum Delisten ausgewählten Kryptowährungen rund 40 % so unbekannt, dass sie auf Coinmarketcap nicht zu finden sind. Schließlich sind 34 % der Währungen nicht einmal mehr auf eigene Wallets übertragbar, was laut Bittrex an Fehlern auf den Blockchains oder Wallets liegt.

Es lohnt sich also, bis zum 30. März noch einmal zu schauen, ob man große Bestände in einer dieser Währungen auf Bittrex zu liegen hat:

[table "23” not found /]

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
Invest

Coinmarketcap.com, die Ranking-Seite für Kryptowährungen, hat gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen Solactive AG zwei neue Krypto-Indizes entwickelt.

Bitcoin-Handelsvolumen steigt wieder – Was sich daraus ableiten lässt
Bitcoin-Handelsvolumen steigt wieder – Was sich daraus ableiten lässt
Invest

Das Handelsvolumen der Königin unter den Kryptowährungen steigt seit geraumer Zeit wieder an.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Crypto-Conference.Com: Blockchain-Konferenz in Berlin
    Crypto-Conference.Com: Blockchain-Konferenz in Berlin
    Krypto

    In wenigen Tagen startet die C³ Crypto Conference in Berlin, das Highlight der Berlin Blockchain Week 2019.

    Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
    Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
    Blockchain

    Das Blockchain-Start-up Sirin Labs arbeitet in Zukunft mit MyEtherWallet (MEW) daran, sein Smartphone Finney mit der Ether-Wallet auszustatten.

    Angesagt

    Ist das die sicherste Bitcoin-Wallet der Welt?
    Krypto

    Chronische HODLer und alle anderen, die in stetiger Sorge auf ihre digitalen Ersparnisse schielen, dürfen sich freuen: Die neueste Version der bekannten GreenAdress-Bitcoin-Mobile-Wallet verspricht noch mehr Sicherheit als das Vorgänger-Modell, das ja auch keinen schlechten Ruf hatte.

    So verändert die Tokenisierung unser Finanzwesen und nicht zuletzt unser Leben
    Kommentar

    Der Begriff Tokenisierung ist aufgrund seiner Abstraktheit nur schwer zu fassen.

    Fundraising gegen Nordkorea mit ERC-721 Token
    Blockchain

    Die nordkoreanische Dissidentengruppe Cheollima Civil Defense (kurz: CCD) geht mit einem Visum per ERC-721 Token in die Offensive.

    Nvidia erwartet Bullenmarkt für Kryptowährungen
    Mining

    Aufbruchstimmung bei Nvidia: Der Grafikkartenhersteller blickt zuversichtlich in die Krypto-Zukunft und erwartet langfristig einen Bullenmarkt.

    Anzeige
    ×