Frankreich: Gesetzentwurf sieht Senkung der Bitcoin-Steuer auf 30 Prozent vor

Quelle: shutterstock

Frankreich: Gesetzentwurf sieht Senkung der Bitcoin-Steuer auf 30 Prozent vor

Frankreich könnte die Kapitalertragssteuer für Gewinne aus dem Handel mit Krypto-Assets wie Bitcoin senken. Stimmt das französische Parlament einem neuen Gesetzentwurf zu, müssen Krypto-Gewinne zukünftig nur noch mit 30 Prozent anstatt mit vormals 36,2 Prozent besteuert werden.

Frankreich schlägt einen krypto-freundlichen Kurs ein. Denn wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, nahm der Finanzausschuss des französischen Parlaments am 7. November eine Gesetzesänderung an, die Gewinne aus Krypto-Veräußerungen an die steuerliche anderer Finanzprodukte angleicht. Derzeit sind diese mit 36,2 Prozent um 6,2 Prozentpunkte höher besteuert als Gewinne aus Kapitalerträgen wie Anleihen und Aktien. Die Gesetzesänderung hätte sodann eine steuerliche Gleichbehandlung von Gewinnen aus dem Handel mit Krypto-Assets und denen aus dem konventionellen Finanzsektor zur Folge.

Noch ist das Gesetz aber nicht verabschiedet. Die Umsetzung des Entwurfs steht und fällt mit der Annahme des Haushaltsentwurfs im Parlament. Denn das neue Gesetz ist eine Ergänzung zum Haushaltsplan für das Jahr 2019.

Frankreich zeigt ein krypto-freundliches Gesicht

Bitcoin-Freunde in Frankreich dürften sich zufrieden zeigen. Die mögliche Senkung der Kapitalertragssteuer fällt in eine Zeit positiver regulatorischer Signale in der Fünften Republik. Wie BTC-ECHO bereits berichtete, schraubt Frankreich nicht nur an der Kapitalertragssteuer, sondern geht auch in Sachen ICO-Regulierung einen zukunftsgewandten Weg. Durch geplante Richtlinien will die Regierung Rechtssicherheit für die steuerliche Behandlung von ICOs schaffen und dadurch die Gründung von Krypto-Start-ups fördern.

Regulierung in Deutschland hinkt nach

Die Regulierung in Deutschland ist indes weniger eindeutig als im Nachbarland. Dies wird am Beispiel der Gerichtsentscheidung des Kammergerichts Berlin besonders klar. In dem Urteil widersprach das Gericht eindeutig dem vorherrschenden BaFin-Dogma, dass Bitcoin ein Finanzinstrument im Sinne des Kreditwesengesetzes sei. Im Zuge dessen kam es vermehrt zu Protestaktionen aus dem deutschen Krypto-Umfeld. So veröffentlichte Neufund einen offenen Brief an den Bundestag, in dem das Unternehmen die vorherrschende Unsicherheit in Bezug auf regulatorische Rahmenbedingungen anprangerte.

Um ein wenig Licht ins Dunkel der Regulierung zu bekommen, haben wir der steuerlichen Behandlung von Gewinnen aus dem Handel mit Bitcoin eine eigene Podcast-Folge gewidmet.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

 

Ähnliche Artikel

Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
Regulierung

In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

Schweiz: Nationalrat fordert Regulierung von Kryptowährungen
Schweiz: Nationalrat fordert Regulierung von Kryptowährungen
Krypto

Der Schweizer Nationalrat möchte Bitcoin & Co. strenger regulieren. Einen entsprechenden Antrag des liberalen Giovanni Merlini verabschiedete der Nationalrat am 20.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Angesagt

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Anzeige
    ×