FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform
, FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform

FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform

Am 24. Februar 2018 startete das russische Projekt FLOGmall erfolgreich die Alpha-Version seiner E-Commerce-Plattform, auf der Produkte für verschiedene Altcoins erworben werden können. Dies ist der erste Fall, in dem Produkte auf einer Plattform nicht nur mit Bitcoin oder Ethereum bezahlt werden können, sondern auch mit anderen Kryptowährungen, die nicht in den Top 10 oder sogar den Top 100 sind.

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Das Projektteam hat bereits die ersten 100 Aufträge über insgesamt 50.000 US-Dollar gemeldet. Dies ist eine erfreuliche Nachricht für Investoren, und innerhalb der ersten Woche nach dem Start der Alpha-Version hat das Projekt bereits mehr als 1.290.000 US-Dollar eingebracht.

FLOGmall ist eine internationale E-Commerce-Plattform für Nutzer aus der ganzen Welt, die verschiedene Waren und Dienstleistungen mit Tokens kaufen und verkaufen. Die Plattform wird sowohl für Online-Shops interessant sein, die ihre Waren für Kryptowährung verkaufen, als auch für normale Benutzer, die privat über den Verkauf von Produkten für jede Art von Token berichten.

Das Hauptziel von FLOGmall ist es, den Kryptowährungsmarkt zu entwickeln und mehr und mehr Geschäfte in den Verkauf von Produkten für Kryptowährung mit einzubeziehen, da ihr Anteil derzeit sehr gering ist. Durch die Erhöhung des Engagements und die Gewährleistung eines massiven Wachstums des Marktes für Kryptowährungen durch den Austausch von Altcoins für alltägliche Güter wird das Projekt eine globale Revolution im Bereich E-Commerce und Kryptowährung auslösen.

FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform

Die Plattform hat auch einige Besonderheiten. Insbesondere Produkte, die auf der Plattform im Handel sind, werden in einem neuen, einzigartigen Format namens LiveStore präsentiert. Der „Live-Shop“ ist eine Kombination aus Blog- und Video-Content über Verkäufer, Geschäfte, Waren und Dienstleistungen.

Durch die Zusammenarbeit mit LiveStore können Verkäufer ihre eigenen Marketingkampagnen einfach durch die Einbindung von Videobloggern erstellen, wodurch kostspielige Marketingmaßnahmen überflüssig werden und die Produkte besser präsentiert werden können. Dadurch entsteht eine loyale Kundenbasis. Unterdessen erhalten Käufer ehrliche Informationen über Verkäufer, die Fähigkeit, sichere Einkäufe zu tätigen (mit intelligenten Verträgen), und sind in der Lage, alle Arten von Produkten aus der ganzen Welt zu erhalten (und mit einem Rabatt, wenn sie mit Mallcoin bezahlen).

Bei der Betrachtung von Produkten und Dienstleistungen in Katalogen oder online können Einkäufer häufig kein vollständiges Bild des Geschäfts selbst erhalten. Dies führt zu Problemen mit dem Vertrauen gegenüber dem Verkäufer und dazu, dass Einkäufe im Wesentlichen blind sind. Mit einem Videoblog (einer der Funktionen von LiveStore) können Einkäufer Verkäufer mit ihren eigenen Augen sehen, als ob sie ihren Laden besuchen würden. Dies ist ein unbestreitbarer Vorteil der Verwendung von Videocontent im Verkauf.

Das Projektteam hat auch eine Revolution in der Welt der Investitionen angekündigt: FLOGmall ist bereit, die Einnahmen mit Token-Inhabern zu teilen, die am ersten Tag der Plattform beginnen. Sie haben einen Automatic Token Exchange Service (ATES) entwickelt, um Token für jede andere Kryptowährung auszutauschen. Plattformbenutzer können Token sofort nach Abschluss des ICO monetarisieren. Mallcoin-Token können während der ICO-Phasen mit Rabatt erworben werden. Sobald der primäre ICO abgeschlossen ist, wird die Plattform den Monetarisierungsprozess durch Bereitstellung zusätzlicher Dienste und Funktionen initiieren. FLOGmall garantiert, dass der Token-Umrechnungskurs in der ATES höher ist als der Kurs während der ICO-Zeit.

Dier Pre-Sale läuft derzeit und wird bis zum 22. März andauern. Die primäre ICO-Phase wird vom 12. April bis 12. Mai stattfinden.

Dank FLOGmall wird 2018 eine große Anzahl von Verkäufen mit Kryptowährung und, noch wichtiger, mit der Verwendung verschiedener Altcoins erzielt. Zusammengenommen sollte dies die Entwicklung der Kryptowährung als Ganzes vorantreiben. Angesichts der Art der Plattform ist es durchaus möglich, dass die durchschnittliche Person endlich damit beginnt, Kryptowährung für alltägliche Zahlungen zu verwenden, nicht nur um zu spekulieren.

Mehr zum Thema:

FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

, FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform
Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz
Sponsored

Mit dem Gesetz zu Token und vertrauenswürdigen Technologie-Dienstleister (TVTG) gilt in Liechtenstein das europaweit umfassendste Blockchaingesetz – nach Bank Frick unterstreicht so auch Liechtenstein seine Pionierrolle und setzt einen Meilenstein im Bereich der Token-Ökonomie. Vor diesem Hintergrund eröffnen sich Finanzdienstleistern und Blockchain-Akteuren mit den bewährten Blockchain-Banking-Services von Bank Frick neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle.

, FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform
Von wegen Hype: Killerapp Blockchain Banking
Sponsored

Keine Frage: Bitcoin ist gekommen, um zu bleiben. Allein, bislang muss man Apps, die das „digitale Gold“ in den Alltag integrieren, noch mit der Lupe suchen – aber es gibt sie. Ein besonders vielversprechendes Anwendungsgebiet ist die Verknüpfung von Bitcoin Wallet und Bankkonto: Eine potenzielle Killerapp für Bitcoin und Blockchain-Technologie kommt aus Deutschland.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

, FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

, FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform
Weltwirtschaftsforum in Davos klärt die Zukunft der Blockchain-Technologie
Insights

Die Welt blickt nach Davos. Inmitten der Alpenlandschaft tauscht sich die Elite aus Wirtschaft und Politik auf dem Weltwirtschaftsforum über dringliche Herausforderungen ökonomischer Entwicklungen aus. Auch das Kryptoversum hält Einzug.

, FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform
Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

, FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform
Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Angesagt

Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

FinTech Raiz verwandelt Kleingeld in Bitcoin
Invest

Das Start-up Raiz hat die Genehmigung der australischen Finanzaufsichtsbehörde erhalten und bietet Kunden demnächst Bitcoin-Fondsoptionen an. Über eine App können Nutzer künftig auch kleine Geldbeträge in den Fonds investieren.

Südkorea will 20 Prozent Bitcoin-Steuer erheben
Regulierung

Die südkoreanische Regierung will den Handel von Digitalwährungen mit Auflagen versehen und besteuert zunächst die Gewinne ausländischer Kunden. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Korea Times hervor.

Alles meins: China will geistiges Eigentum mittels Blockchain schützen
Blockchain

China will alsbald einen digitalen Prototypen testen, mit dessen Hilfe geistiges Eigentum wie Patente vor Diebstahl geschützt werden können. Dabei soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen.