FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform

FLOGmall startet Alpha-Version der E-Commerce-Plattform

Am 24. Februar 2018 startete das russische Projekt FLOGmall erfolgreich die Alpha-Version seiner E-Commerce-Plattform, auf der Produkte für verschiedene Altcoins erworben werden können. Dies ist der erste Fall, in dem Produkte auf einer Plattform nicht nur mit Bitcoin oder Ethereum bezahlt werden können, sondern auch mit anderen Kryptowährungen, die nicht in den Top 10 oder sogar den Top 100 sind.

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Das Projektteam hat bereits die ersten 100 Aufträge über insgesamt 50.000 US-Dollar gemeldet. Dies ist eine erfreuliche Nachricht für Investoren, und innerhalb der ersten Woche nach dem Start der Alpha-Version hat das Projekt bereits mehr als 1.290.000 US-Dollar eingebracht.

FLOGmall ist eine internationale E-Commerce-Plattform für Nutzer aus der ganzen Welt, die verschiedene Waren und Dienstleistungen mit Tokens kaufen und verkaufen. Die Plattform wird sowohl für Online-Shops interessant sein, die ihre Waren für Kryptowährung verkaufen, als auch für normale Benutzer, die privat über den Verkauf von Produkten für jede Art von Token berichten.

Das Hauptziel von FLOGmall ist es, den Kryptowährungsmarkt zu entwickeln und mehr und mehr Geschäfte in den Verkauf von Produkten für Kryptowährung mit einzubeziehen, da ihr Anteil derzeit sehr gering ist. Durch die Erhöhung des Engagements und die Gewährleistung eines massiven Wachstums des Marktes für Kryptowährungen durch den Austausch von Altcoins für alltägliche Güter wird das Projekt eine globale Revolution im Bereich E-Commerce und Kryptowährung auslösen.

Die Plattform hat auch einige Besonderheiten. Insbesondere Produkte, die auf der Plattform im Handel sind, werden in einem neuen, einzigartigen Format namens LiveStore präsentiert. Der „Live-Shop“ ist eine Kombination aus Blog- und Video-Content über Verkäufer, Geschäfte, Waren und Dienstleistungen.


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf eToro handeln.Warum eToro? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies); Social Trading mit großer internationaler Community.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Durch die Zusammenarbeit mit LiveStore können Verkäufer ihre eigenen Marketingkampagnen einfach durch die Einbindung von Videobloggern erstellen, wodurch kostspielige Marketingmaßnahmen überflüssig werden und die Produkte besser präsentiert werden können. Dadurch entsteht eine loyale Kundenbasis. Unterdessen erhalten Käufer ehrliche Informationen über Verkäufer, die Fähigkeit, sichere Einkäufe zu tätigen (mit intelligenten Verträgen), und sind in der Lage, alle Arten von Produkten aus der ganzen Welt zu erhalten (und mit einem Rabatt, wenn sie mit Mallcoin bezahlen).

Bei der Betrachtung von Produkten und Dienstleistungen in Katalogen oder online können Einkäufer häufig kein vollständiges Bild des Geschäfts selbst erhalten. Dies führt zu Problemen mit dem Vertrauen gegenüber dem Verkäufer und dazu, dass Einkäufe im Wesentlichen blind sind. Mit einem Videoblog (einer der Funktionen von LiveStore) können Einkäufer Verkäufer mit ihren eigenen Augen sehen, als ob sie ihren Laden besuchen würden. Dies ist ein unbestreitbarer Vorteil der Verwendung von Videocontent im Verkauf.

Das Projektteam hat auch eine Revolution in der Welt der Investitionen angekündigt: FLOGmall ist bereit, die Einnahmen mit Token-Inhabern zu teilen, die am ersten Tag der Plattform beginnen. Sie haben einen Automatic Token Exchange Service (ATES) entwickelt, um Token für jede andere Kryptowährung auszutauschen. Plattformbenutzer können Token sofort nach Abschluss des ICO monetarisieren. Mallcoin-Token können während der ICO-Phasen mit Rabatt erworben werden. Sobald der primäre ICO abgeschlossen ist, wird die Plattform den Monetarisierungsprozess durch Bereitstellung zusätzlicher Dienste und Funktionen initiieren. FLOGmall garantiert, dass der Token-Umrechnungskurs in der ATES höher ist als der Kurs während der ICO-Zeit.

Dier Pre-Sale läuft derzeit und wird bis zum 22. März andauern. Die primäre ICO-Phase wird vom 12. April bis 12. Mai stattfinden.

Dank FLOGmall wird 2018 eine große Anzahl von Verkäufen mit Kryptowährung und, noch wichtiger, mit der Verwendung verschiedener Altcoins erzielt. Zusammengenommen sollte dies die Entwicklung der Kryptowährung als Ganzes vorantreiben. Angesichts der Art der Plattform ist es durchaus möglich, dass die durchschnittliche Person endlich damit beginnt, Kryptowährung für alltägliche Zahlungen zu verwenden, nicht nur um zu spekulieren.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitwala im Test: Bitcoin und Bankkonto unter einem Dach
Bitwala im Test: Bitcoin und Bankkonto unter einem Dach
Sponsored

Das Berliner FinTech-Unternehmen Bitwala bietet Tradern eine innovative Kombination aus Bitcoin Wallet, Brokerservice und Bankkonto an. Wir haben die erste Blockchain Banking App „Made in Germany“ unter die Lupe genommen. Fazit: Bitwala lässt die Konkurrenz beim Kauf und Verkauf von Bitcoin in Sachen Geschwindigkeit, Friction Costs und Transparenz deutlich hinter sich.

Bitcoin Trading, Komfort und Sicherheit – So funktioniert’s!
Bitcoin Trading, Komfort und Sicherheit – So funktioniert’s!
Sponsored

Bitcoin Trading und Komfort stehen sich im Weg – so die gängige Argumentation, wenn sich die Frage nach der Mainstream-Adaption stellt. Doch auch erfahrene Trader können davon ein Ständchen pauken. Welche Lösung gibt es?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Diebstahl im Darknet: Hacker infizieren Tor Browser
Bitcoin-Diebstahl im Darknet: Hacker infizieren Tor Browser
Sicherheit

Krytpo-Scammer schlugen erneut im Darknet zu. Um ahnungslosen Kunden von Darknet-Märkten die Bitcoin aus der Tasche zu ziehen, kam dieses Mal eine infizierte Variante des Tor Browsers zum Einsatz.

IOTA im Fokus: Mikrotransaktionen und das Tangle
IOTA im Fokus: Mikrotransaktionen und das Tangle
Altcoins

IOTA könnte sich als entscheidende Technologie im Internet of Things etablieren. Dabei sticht vor allem die Möglichkeit kleinster Transaktionen in Echtzeit heraus. Die Killerapp treibt die Autonomisierung von Maschinen voran.

Broadway: Der Auftritt der Blockchain
Broadway: Der Auftritt der Blockchain
Blockchain

In Zukunft könnte der Verkauf der Broadway Tickets über eine Blockchain-Lösung laufen. So hat es zumindest der größte Ticketverkäufer des Broadways, die Shubert Organization, geplant. Die Blockchain-Lösung für das Projekt stellt das Bostoner Start-up True Tickets zur Verfügung.

Jakobsmuscheln auf der Blockchain: US-Fischer Raw Seafoods tritt IBM Food Trust bei
Jakobsmuscheln auf der Blockchain: US-Fischer Raw Seafoods tritt IBM Food Trust bei
Blockchain

Das US-Fischereiunternehmen Raw Seafoods ist als jüngstes Mitglied der Lebensmittel-Plattform Food Trust von IBM beigetreten. Mithilfe der Blockchain-Lösung wollen die Fischer die Lieferketten atlantischer Jakobsmuscheln absichern. Die Marketing-Aktion soll für Transparenz, Lebensmittelsicherheit, nachhaltigen Fang und damit nicht zuletzt Kundenvertrauen sorgen.

Angesagt

Homosexuell dank Apple: GayCoin-Klage zurückgezogen
Szene

Der Moskauer iPhone-Besitzer, der den Apple-Konzern für seine eigene Homosexualtiät verantwortlich machte, hat seine Beschwerde zurückgezogen. Laut seiner Anwältin scheue er das große öffentliche Interesse an seinem Fall.

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Anzeichen für Bärenflagge gesichtet
Kursanalyse

Bisher konnte sich der gleitende Mittelwert der letzten hundert Tage als stabiler Support beweisen. Jedoch kann die kurzfristige Entwicklung des Bitcoin-Kurses als Bärenflagge gedeutet werden. Jenseits von Bitcoin gab es, trotz eines eher sorgenvollen Berichts der G7-Staaten, positive Neuigkeiten um Stable Coins. 

CFTC deckt Bitcoin-Betrug in Millionenhöhe auf
Regulierung

Die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) in Washington in den USA hat einen neuen Krypto-Fraud hochgenommen. Seit Dezember des Jahres 2017 läuft das zwielichtige Programm Circle Society, denen die CFTC nun das Handwerk gelegt hat. Insgesamt sollen die betrügerischen Anbieter rund 11 Millionen US-Dollar erwirtschaftet haben.

Facebook Coin Libra: G7 wird Stable Coin vorerst nicht zulassen
Regulierung

Die „großen 7“ wollen den geplanten Facebook Coin Libra nicht zulassen. Das geht aus einem Stable-Coin-Bericht hervor, den die G7 am 18. Oktober veröffentlichte.