First Global Credit lädt ein der Elite Bitcoin Margin Trading Group beizutreten

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen
BIT

Quelle: © Rawpixel.com, Fotolia

BTC10,747.31 $ -0.16%

First Global Credit gab kürzlich bekannt für talentierte Trader eine Vorprüfung anzubieten, um sich für subventionierte Private Trading Group accounts zu qualifizieren.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Der Wettbewerb zielt darauf ab talentierte Bitcoin-Trader für den Elite Trading Club von First Global Credit (FGC)  zu gewinnen.

Das Unternehmen, welches Tradern ermöglicht Bitcoins als Sicherheit für den Aktien- und ETF-Handel zu hinterlegen, plant Trader aus der ganzen Welt einzuladen, um an der besagten Runde teilzunehmen. Wie im Vorfeld bestätigt erfordert die Teilnahme keine bestimmten Qualifikationen oder Handelserfahrung. Es wird lediglich von den Tradern erwartet, dass sie ein 750-Wörter langes Strategiepaper anfertigen, worin sie beschreiben, wie mit der Hinterlegung von Bitcoins Gewinne im klassischen Wertpapierhandel gemacht werden können.

Es hört sich nach einer kniffligen Aufgabe an, aber wie Marcie Terman, die Direktorin von First Global Communication, erklärt geht es weniger um die Qualität der Strategie. Stattdessen möchte sich das Unternehmen darauf konzentrieren, ob die Trader ihren Marktansatz durchdacht haben. Sie fügt hinzu:

“Das Ziel ist es Personen zu finden, die sowohl im Handel mit Währungen als auch mit Aktien den Durchblick haben und zusätzlich in der Lage sind die Märkte zu shorten, sowie Intraday bis langfristig zu handeln. Wenn im Februar der Handel mit Rohstoff-Futures freigeschaltet wird, werden die Trader auch hierzu aufgefordert am Programm teilzunehmen.”

Ein besonderes Bitcoin Margin-Konto

Der Gewinner erhält die Möglichkeit ein Private Trading Group account zu nutzen. Des Weiteren plant FGC das Konto mit zusätzlichen Bitcoins auszustatten, um ihren neuen Elite-Tradern einen Hebel um den Faktor 10, zur Risikominimierung, für den Aktien- und ETF-Handel, zu ermöglichen. Die Gewinne werden wie folgt aufgeteilt: der Trader erhält 75% und FGC den Rest.

Dem Trader wird es auch erlaubt sein die hinterlegten Bitcoins in andere Währungen umzutauschen, um von den Währungsschwankungen, welche sehr üblich an den Bitcoin-Märkten sind, zu profitieren. Zudem wird die Möglichkeit angeboten Gewinne vom Konto abzuheben.

Die Annäherung von Individuen und Institutionen

Für Terman zielt der Wettbewerb darauf ab, das Spielfeld zwischen großen Institutionen und Individuen, zu nivellieren.

“Ich bin sehr aufgeregt zu sehen, welche Talente wir mit der Initiative anziehen,” sagt Terman in ihrer Pressemitteilung. “Das Private Trading Programm gibt den Tradern die Möglichkeit ihre Fähigkeiten zu trainieren, ohne dabei ein großes Risiko einzugehen. Das Händlerrisiko ist auf die ursprüngliche Bitcoin-Einzahlung begrenzt.”

“First Global übernimmt alle zusätzlichen Risiken, falls Dinge nicht nach Plan gehen und Markt-Gap`s gegen die Trader laufen. Neben unserer Absicht Profit zu machen möchten wir aber auch Menschen ansprechen, die normalerweise keine Möglichkeit hätten, eine Karriere im Trading zu starten,” fügt sie hinzu.

Interessierte Trader können ihre Handelsstrategie bis zum 15. Februar an First Global Credit schicken. Einen detaillierten Überblick, über die Private Trading Group, bietet das Unternehmen auf seiner Website.

BTC-Echo
Quelle: Originalfassung via NewsBTC
Foto: Fotalia

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter