Venture Capital: ShapeShift sichert sich 10,4 Mio. US-Dollar

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
watering young tree

Quelle: © denphumi - Fotolia.com

BTC10,482.72 $ -0.92%

Der Onlinehandelsplatz für digitale Währungen ShapeShift, konnte sich während einer A-Finanzierungsrunde ganze 10,4 Millionen US-Dollar sichern.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Danny de Boer

Geleitet wurde die Finanzierungsrunde von dem in Berlin ansässigen Risikokapitalgeber Earlybird. Beteiligt waren ShapeShift zufolge u.a. auch Lakestar, Blockchain Capital, Pantera Capital und Access Venture Partners. Bereits bestehende Partner wie der FundersClub, die Digital Currency Group und Erik Vorhees (Gründer und CEO) zogen ebenfalls mit.

Das frische Kapital soll für den dringenden Ausbau des Entwicklerteams für den Launch zweier neuer Produkte genutzt werden, die ShapeShift bis Ende des Jahres auf der Plattform integrieren will.

Das Unternehmen wächst Vorhees zufolge seit drei Jahren um rund 48% pro Monat. Pro Monat werden über die Börse und auf alle 40 digitale Währungen gesehen mehr als 50.000 Bitcoins gehandelt.


Obwohl Vorhees über die neuen Produkte keine genauen Details nennen wollte, sagt er, dass beide Projekte mit einer Wechselfunktion zu tun haben und eine davon zu 100% auf Smart Contracts basiert.

Im Großen und Ganzen sprach Vorhees von einer Version der Diversifizierung zwischen den unterschiedlichen Token, die alle einen bestimmten Wert der einzelnen digitalen Währungen widerspiegeln.

Vorhees:

„Als wir mit ShapeShift gestartet sind haben wir bereits gemerkt, dass die Token ein weitverbreitetes Phänomen werden. Wir haben daran geglaubt, dass es Blockchain Token für jegliche Art von Werten geben wird und das hat sich bewahrheitet. Aus diesem Grund ist ein Dienst wie ShapeShift für den reibungslosen Tausch von digitalen Währungen bzw. Token so wichtig.“

Voorhees betonte zudem, dass der seit Jahren verfolgte Ansatz, keine Guthaben oder Daten der Nutzer zu verwahren, sich als richtig behauptet hat. Es gab keine wichtigen Verluste durch Hacks oder andere Angriffe auf dem Handelsplatz.

“Wir heben den Verbraucherschutz mit unserer minimalistischen Informationsabfrage auf ein neues Level – Informationen sind nicht unser Fokus. Als wir vor gut einem Jahr von einem Hackerangriff betroffen waren, war dies der erste Fall, bei dem keine Nutzerguthaben oder persönliche Daten einem Risiko ausgesetzt waren,” so Vorhees in einem Interview mit CoinDesk.

Das Investment kommt im Zuge einer wachsenden Nachfrage nach alternative digitalen Währungen. Ethereum, Dash und Monero erlebten erst kürzlich gigantische Kurssprünge.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany