EU-Kommission unterstützt Blockchain-Projekt mit 500.000 Euro

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen
europäische Flaggen auf dem Kirchberg in Luxemburg

Quelle: © Christian Müller - Fotolia.com

BTC9,214.12 $ 0.28%

Das EU-Parlament  hat die EU-Kommission dazu aufgefordert eine Beobachtungsstelle zur Blockchain-Technologie einzurichten. Die EU-Kommission ist dem nachgekommen und hat ein Budget von 500.000 dafür zur Verfügung gestellt.

Die Beobachtungsstelle soll als Pilotprojekt dazu dienen mehr Wissen zur Distributed Ledger Technology (DLT) aufzubauen, um folglich auch bessere Regulierungsentscheidungen treffen zu können. Jede Behörde kann diese Art Wissensplattform nutzen, um mehr Orientierung zum Thema Blockchain zu erhalten.

Neben dieser Research-Stelle wird es ein Forum zum Meinungsaustausch geben. Dieses Forum soll auch dabei helfen Blockchain-Anwendungen zu diskutieren und zu bewerten.

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.