Ethereum überholt Ripple: Marktvolumen aktuell bei 20 Mrd. US-Dollar

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
Yellow arrow Line exceeding on the road.

Quelle: © butsaya12 - Fotolia.com

ETH338.76 $ 3.89%

Die jüngste Kursrallye von Ripple hat nicht lange angehalten und das Marktvolumen fiel binnen einer Woche von einem 16 Mrd. Hoch auf 13 Mrd. US-Dollar. Ethereum hingegen nutze die Chance und positionierte sich mit schwindelerregenden 20 Mrd. US-Dollar erneut auf Platz zwei der größten digitalen Währungen.
Ethereum vs. Ripple

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

ong>Hoch auf 13 Mrd. US-Dollar. Ethereum hingegen nutze die Chance und positionierte sich mit schwindelerregenden 20 Mrd. US-Dollar erneut auf Platz zwei der größten digitalen Währungen.

Ethereum vs. Ripple

Ethereum und Ripple kämpfen bereits seit fünf Monaten um den Titel der größten alternative Währung (Altcoin). Ripple sorgte zuletzt durch eine Partnerschaft mit diversen Banken und dem japanischen Blockchain Konsortium für großes Aufsehen. Viele Investoren deuteten die Kooperationen als positives Signal und investierten in den digitalen Token XRP. Folge war ein sehr starkes Kurswachstum.

Auf der anderen Seite konnte auch Ethereum gute News vermelden: Hier wurde die lang ersehnte Enterprise Ethereum Allianz (EEA) gegründet. Der EEA sind bereits zahlreiche bekannte Unternehmen beigetreten, darunter auch JP Morgan, Telecom, Samsung, die Investorenplattform Broadbridge, das Finanzunternehmen DTCC und das Illinois Department of Financial and Professional Regulation, welches die lizenzierten Unternehmen zukünftig überwachen soll. Zuletzt traten 86 neue Unternehmen und Startups dem Konsortium bei, um gemeinsam auf Blockchain basierten Lösungen zu forschen.

Neben dem wichtigen EEA-Fortschritt, kündigte auch der Autohersteller Toyota eine mögliche Integration des Ethereum-Netzwerks an. Toyota will mit dem Ethereum-Netzwerk die Entwicklung von autonomen und elektrisch betriebenen Autos weiter vorantreiben.


Toyotas CFO Chris Ballinger sagte in einem Interview mit techcrunch:

“Zukünftig benötigen wir die Daten von mehreren hundert Milliarden gefahrenen Kilometern. Nur so können wir die Entwicklung von sicheren und autonomen Fahrzeugen gewährleisten. Blockchains bieten die optimale Möglichkeit eine solche Datenflut einzelner Menschen oder Flotten zu speichern und schnell abrufbar zu machen. Die Blcokchain wird einen wichtigen Teil zur Entwicklung der autonomen Fahrzeugtechnologie beitragen.“

Sollte sich Ethereum wirklich als ein so wichtiges Puzzle-Teil für die Entwicklung der Toyota Fahrzeugtechnologie erweisen, können wir in den kommenden Monaten vermutlich einem starken Zustrom japanischer Investoren rechnen.


BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany