Ethereum Kursanalyse KW 25 – The DAOnfall

Ethereum Kursanalyse KW 25 – The DAOnfall

Ethereum stieg auf 18.93 EUR (21.32 USD), um durch #daopocalypse den Support von Ende Mai zu testen. Aktuell ist der Kurs bei 10.65 EUR (11.99 USD).

Zusammenfassung:

  • Ethereum klettert am 17. Juni auf 18.93 EUR (21.32 USD), den bisher höchsten Preis.
  • Attacke auf DAO führt zu massiven Kurseinbruch, der den Support von Ende Mai bei 9.76 EUR (10.99 USD) dreimal testete.
  • Aktuell hält der Support und der Kurs ist bei 10.65 EUR (11.99 USD).

ETH_Kurs_KW25

Der schwarze Freitag

Man fühlt sich an Ikarus erinnert: Ethereum flog himmelwärts, am Mond vorbei weiter, weiter zum Licht, zur Sonne – und stürzte hinab. In der Nacht von 16. Juni auf 17. Juni fiel der Kurs um über sechs Euro (ca 6.76 USD). Bis zur Nacht von 19. Juni auf 20. Juni fiel der Kurs auf unter zehn Euro.

Zum Grund brauch ich wenig zu sagen, wer die letzten Tage nicht unter einem Stein verbracht hat und sich auch nur leicht für die Kryptoszene interessiert wird mitbekommen haben, dass ein Unbekannter einen unglaublich hohen Geldbetrag aus der DAO entwendete. Diese unglaubliche Zäsur wie auch die Debatten im Nachgang (Hardfork – pro und kontra, Smart Contracts und Recht, um zwei Kerndebatten zu nennen) haben zu einen massiven Kursverfall geführt. Außerdem muß man sagen, dass der Verkauf auch ganz natürlich kommen musste – bei dem Preis war es einfach verlockend!

Aktuell scheint Ethereum zwar zu versuchen, aus dem Tal herauszukommen, aber aktuell sind die Bullen schwach.

Aktuell fungiert der EMA100 als erste Resistance und ist bei 11.58 EUR (13.04 USD). Generell hat der extreme Kursfall nicht nur zu einem Unterschreiten des Kurses unter EMA100 und EMA200 geführt, die beiden gleitenden Mittelwerte haben am 18. Juni einen bearish crossover hinter sich gebracht – für eine nachhaltig positive Entwicklung wird der Kurs also nun auch über den EMA 200 steigen müssen!

Aktuell versucht der MACD (zweites Panel von oben), wieder in den positiven Bereich anzusteigen und die MACD-Linie (blau) hat gegenüber dem Signal (organge) die Oberhand. Der MACD ist jedoch aktuell nur leicht über null und so kann man es nicht als ein wieder Erstarken der Bullen werten.

Der RSI (drittes Panel von oben) ist aktuell über fünfzig, was auf jeden Fall positiv ist. Kurzfristig gesehen scheint der Kurs also leicht bullish zu sein.

Der Accumulation/Distribution-Chart (viertes Panel) ist zur Zeit am Steigen. Natürlich ist er nach dem schwarzen Freitag erstmal gefallen, was ja klar war, nun steigt er wieder zaghaft.

Aus Triangle Pattern wurde Upward Channel

ETH_Kurs_KW25_2

Was ist jetzt aus dem Triangle Pattern geworden? Nun, hier kann ich auf lange Sicht doch gegebenenfalls leichte Hoffnung machen: so wie es aussieht ist aus dem Triangle Pattern ein Upward Channel geworden. Das hören wir doch gerne! Aktuell testet der Kurs den Support dieses Upward channels. Sollte er daran endgültig bouncen könnte das ein wieder Erstarken des Kurses bedeuten.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

[maxbutton id=“5″]

BTC-Echo

Bild ist auf der Basis von Daten von kraken.com erstellt.

Über Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp GieseDr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

Stabilität nun auch in Euro – der Stable Coin EURS

Die Finanz-Token-Plattform Stasis gab kürzlich die Einführung von EURS bekannt, einem neuen Stable Coin, der auf dem EIP-20 Standard des Ethereum-Netzwerks aufbaut und 1:1 durch Euros gedeckt ist. Anzeige Schon wieder gibt es News von der Blockchain-Insel. Nach dem Erfolg anderer Stablecoins wie Tether und TUSD war dieser Schritt zu erwarten. Mit der Kontroverse und […]

Goldman-Sachs-Tochter Circle kündigt neue Krypto-App an

Das Team des Finanzdienstleisters Circle, der von Goldman Sachs unterstützt wird, hat kürzlich den Start einer offiziellen App für den Handel mit Kryptowährungen angekündigt. Die App soll „die bestmögliche Expertise im Hinblick auf alle Plattformen“ liefern. Anzeige Wie BTC-ECHO vor Kurzem berichtete, hat der US-amerikanische Bankenriese und Finanzmarktpionier Goldman Sachs seine Marktstellung mithilfe von Krypto-Expertise verbessert. […]

Malta: Binance beteiligt sich an dezentraler Bank

Neben einigen anderen Investoren beteiligt sich auch die zweitgrößte Börse Binance an der ersten dezentralen Bank, die in Malta eröffnen wird. Die Founders Bank bietet künftig ein Token-System an, mit dem Investoren am Unternehmen teilhaben. Bloomberg hat am 12. Juli berichtet, dass Binance eine fünfprozentige Beteiligung an der weltersten dezentralen Bank erworben hat. Die Founders […]

Neues UN-Gremium soll Digitaltechnologien wie Blockchain untersuchen

Der UN-Chef António Guterres hat eine hochkarätige Gruppe von Technologieexperten zusammengestellt, um zukünftig effektiver von Digitaltechnologien wie der Blockchain profitieren zu können. Außerdem soll das UN-Gremium sicherstellen, dass unerwünschte Auswirkungen der Nutzung neuer digitaler Technologien erkannt und vermieden werden können. Anzeige Wie die UN am 12. Juli auf ihrer Website UN News mitteilte, will der […]