ProgPoW, Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?
ProgPoW, Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?

Quelle: Shutterstock

Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?

Bei ProgPoW scheiden sich die Geister. Die einen sagen, die Implementierung sei notwendig, um das Mining zu dezentralisieren, die anderen halten sie für gänzlich überflüssig. Und so wird die Zeit für eine rechtzeitige Implementierung langsam knapp.

Das Ether Mining soll egalitärer werden. Zumindest wenn es nach den Proponenten des sogenannten ProgPoW-Algorithmus (Programmatic Proof of Work) geht, der den aus ihrer Sicht angestaubten Ethash-Algorithmus ersetzen soll. Schließlich bevorteile letzterer ASIC-Miner und sorge so für eine steigende Zentralisierung des Minings. So die Argumentation der ProgPoW-Gemeinde.

Doch die Implementierung ist umstritten. Denn zum einen wäre für die Umsetzung eines neuen Mining-Algorithmus eine Hard Fork des Ethereum-Protokolls vonnöten und zum anderen erscheint eine starke Zentralisierung durch ASIC Miner für so manchen ohnehin als unwahrscheinlich. Das Argument der Gegner: Ethash gelte bereits jetzt als weitestgehend ASIC-resistent.

ProgPoW nach wie vor heißes Eisen

Trotzdem scheint ProgPoW nach wie vor eine der Top-Prioritäten im Kreise der ETH-Developer zu sein. So schlug Entwickler Tim Beiko vor, ProgPoW auf die Agenda für einen Call am kommenden Freitag, dem 15. März, zu setzen. Dabei wolle man insbesondere darüber diskutieren, ob eine ProgPoW-Implementierung für die anstehende Istanbul Hard Fork in Frage kommt.


ProgPoW, Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Auch Ethereum-Entwickler Lane Rettig hält eine offene Debatte über den ASIC-resistenten Mining-Algorithmus für das Gebot der Stunde:

Das ist etwas, das im nächsten Call der Core Developers angesprochen werden müsste.

Höchste Eisenbahn

Dafür wäre es auch höchste Zeit: Die Deadline für Audits von Software-Änderungen, die im Istanbul-Update implementiert werden sollen, ist bereits Mitte Mai.

Bis dahin müsse man allerdings noch überprüfen, ob das Update die versprochene Verheißung eines egalitäreren Minings überhaupt nach sich ziehen würde. Diesbezüglich hat Community Relations Manager der Ethereum Foundation Hudson James Zweifel:

Man müsse sehen, ob die Entwicklung der ASICs nicht ohnehin so schnell vonstatten gehe, dass sie alle Verbesserungen kurzfristig zunichte mache.

Programmatic Proof of Work ist also alles andere als beschlossene Sache.

Mehr zum Thema:

ProgPoW, Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

ProgPoW, Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?
Neuer Token bringt Bitcoin auf die Ethereum Blockchain
Bitcoin

Mit tBTC erblickt ein Token das Licht der Krypto-Welt, der Bitcoin in die Ethereum Blockchain einbettet. Der ERC-20 Token ist für DeFi-Anwendungen konzipiert und soll künftig eine Brücke zwischen den Krypto-Ökosystemen schlagen.   

ProgPoW, Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?
Stable Coin QCAD soll kanadischen Finanzmarkt digitalisieren
Altcoins

Das Joint Venture Stablecorp hat die Herausgabe des Stable Coins QCAD bekannt gegeben, der an den Wert des kanadischen Dollars gekoppelt ist. Die Kryptowährung drängt auf eine Massenadaption und soll künftig im internationalen Zahlungsverkehr eingebunden werden.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

ProgPoW, Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?
1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

ProgPoW, Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?
PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

ProgPoW, Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?
Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

ProgPoW, Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?
Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Sponsored

Obwohl der Krypto-Sektor und das Bitcoin-Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum an den Tag legen, bilden digitale Anlagegüter noch immer einen verhältnismäßig geringen Teil des verfügbaren Weltkapitals ab. Das zeigt einerseits, dass Kryptowährungen und -Token noch ein riesiges Wachstumspotenzial haben, andererseits macht dieser Umstand deutlich, dass ein Großteil des Kapitals auf traditionellen und hochgradig regulierten Märkten bewegt wird.

Angesagt

Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Europäische Weltraumbehörde schießt Blockchain in den Orbit
Forschung

Die Europäische Weltraumbehörde verwendet die Blockchain-Technologie künftig für die Erfassung topographischer Messdaten. Die in den Satelliten eingesetzte Blockchain-Lösung stammt vom schottischen Unternehmen Hypervine.

IOTA findet Sündenbock: MoonPay schuld an Trinity Hack
Altcoins

Die Achillesverse der Trinity Wallet lag nicht im Code der Wallet, sondern beim Bezahldienst MoonPay. Das geht aus einem Update der IOTA Foundation zum Trinity Hack hervor. Unterdessen hat die Foundation neue Desktop- und Mobilversionen veröffentlicht – ohne MoonPay-Integration. Nutzerinnen und Nutzer müssen vorerst dennoch auf der Hut bleiben – und das Tangle bleibt unterdessen eingefroren.

ProgPoW, Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

ProgPoW, Ethereum: Kommt ProgPoW mit Istanbul-Update?