Ethereum Handelsvolumen übersteigt erstmals das von Bitcoin

Ethereum Handelsvolumen übersteigt erstmals das von Bitcoin

Das Ethereum Handelsvolumen (24h) überstieg mit erstmals das von der größten digitalen Währung Bitcoin. Mit einem Handelsvolumen von  1,383 Milliarden Euro binnen 24 Stunden, konnte Ethereum die Kryptowährung Bitcoin mit 1,386 Milliarden Euro um knapp 3 Millionen Euro toppen.



Nach der rasanten Rally vom Wochende zeigten sich beide digitalen Währungen wieder von der bullishen Seite. Bitcoin erholte sich nach dem Tief von 1.698 Euro und durch brach mit 2.082,76 erneut die 2.000er Euro-Marke. Verlor im Gegensatz zu Ethereum jedoch etwas an Fahrt (-4,29% binnen 24 Stunden). Der digitale Ether Token hingegen blieb seiner Linie treu (+4,26%) und liegt mit einer Marktkapitalisierung von 18,06 Milliarden Euro jetzt wieder bei einem Preis von 196 Euro bzw. 219 US-Dollar.

Gemessen an der gesamten Marktkapitalisierung ist Bitcoin mit knapp 32 Milliarden Euro weiterhin unangefochten die Nr. 1.

Vor der jüngsten Kurskorrektur, die von vielen auch als Platzen der Blase beschrieben wurde, erreichten beide digitalen Währungen neue Rekordwerte. Bitcoin liebäugelte  bei 2.371 Euro bereits mit der 2.500er Marke während Ethereum nach dem Hoch von 208,18 EUR kurzzeitig auf 164,14 EUR fiel, jetzt aber bereits wieder mit aktuell 196,14 EUR auf Kurs liegt.

Bitcoin verliert mit Aufstreben der anderen digitalen Währungen (Altcoins) weitern an Marktdominanz. Aktuell beansprucht Bitcoin 45,9 Prozent des gesamten handelsvolumen aller digitalen Währungen für sich.

Neben Ripple (XRP) ist Ethereum der wohl größte „Konkurrent“ der digitalen Währung.

BTC-ECHO

Über Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO.
Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Bildquellen

  • handelsvolumen eth: coinmarketcap.com
  • btc dominanz: Coinmarketcap
  • Panoramic evening New York view with the digital financial chart. A concept of the professional financial services.: © denisismagilov - Fotolia.com

Ähnliche Artikel

Drogen, Waffen, Menschenhandel: Warum Kryptowährungen nicht das Problem sind

Ein führender Beamter des US-amerikanischen Secret Service hat den Kongress dazu aufgefordert, Privacy Coins zu regulieren. Damit will man verhindern, dass anonyme Kryptowährungen wie ZCash, Monero oder ZCoin den Handel mit Drogen, Menschen oder Waffen finanzieren. Von Kain, Abel und klassischer Symptombekämpfung. Verbrechen gibt es seit Anbeginn der Menschheit. Das fing schon kurz nach der […]

Identität 4.0: Der goldene digitale Fußabdruck – Von Daten und Konzernen

Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Was bedeutet Identität? Wie kommt man von der analogen zur digitalen Identität? Nachdem geklärt ist, was Identität ist und wie wir sie ins Netz bringen, geht es nun um den Wert unserer digitalen Identität. Heute: Identität 4.0.: Der goldene digitale Fußabdruck – Von Daten und Konzernen. Teil […]

Was tun im Bärenmarkt? Gedanken zum fallenden Bitcoin-Kurs

Der Bärenmarkt nimmt kein Ende. Analysten versuchen den Grund für den fallenden Bitcoin-Kurs zu erklären und wecken Hoffnung auf einen neuen Bullenmarkt in diesem Jahr. In diesem Artikel werden Denkanstöße in andere Richtungen gegeben. Eine Kolumne von Philipp Giese Nachdem der Kurs ein seit Monaten durchlaufenes Triangle Pattern durchbrach und einen seit einem halben Jahr […]

ETHBerlin: Hackathon erhält eigenen Token

Im September findet in Berlin ein Ethereum-Hackathon statt. Für die Veranstaltung soll eigens ein Token erschaffen werden. Der auf den Namen BRLNCoin getaufte Token wird Teil eines Ethereum-basierten Belohnungssystems sein.  Berlin hat sich als idealer Nährboden für Startup-Unternehmen einen Namen gemacht. Auch die Kryptoszene pulsiert in der Hauptstadt, was sich in zahlreichen Veranstaltungen rund ums Thema […]