Ethereum Handelsvolumen übersteigt erstmals das von Bitcoin

Ethereum Handelsvolumen übersteigt erstmals das von Bitcoin
Kryptokompass

Das Ethereum Handelsvolumen (24h) überstieg mit erstmals das von der größten digitalen Währung Bitcoin. Mit einem Handelsvolumen von  1,383 Milliarden Euro binnen 24 Stunden, konnte Ethereum die Kryptowährung Bitcoin mit 1,386 Milliarden Euro um knapp 3 Millionen Euro toppen.

Nach der rasanten Rally vom Wochende zeigten sich beide digitalen Währungen wieder von der bullishen Seite. Bitcoin erholte sich nach dem Tief von 1.698 Euro und durch brach mit 2.082,76 erneut die 2.000er Euro-Marke. Verlor im Gegensatz zu Ethereum jedoch etwas an Fahrt (-4,29% binnen 24 Stunden). Der digitale Ether Token hingegen blieb seiner Linie treu (+4,26%) und liegt mit einer Marktkapitalisierung von 18,06 Milliarden Euro jetzt wieder bei einem Preis von 196 Euro bzw. 219 US-Dollar.

Gemessen an der gesamten Marktkapitalisierung ist Bitcoin mit knapp 32 Milliarden Euro weiterhin unangefochten die Nr. 1.

Vor der jüngsten Kurskorrektur, die von vielen auch als Platzen der Blase beschrieben wurde, erreichten beide digitalen Währungen neue Rekordwerte. Bitcoin liebäugelte  bei 2.371 Euro bereits mit der 2.500er Marke während Ethereum nach dem Hoch von 208,18 EUR kurzzeitig auf 164,14 EUR fiel, jetzt aber bereits wieder mit aktuell 196,14 EUR auf Kurs liegt.

Bitcoin verliert mit Aufstreben der anderen digitalen Währungen (Altcoins) weitern an Marktdominanz. Aktuell beansprucht Bitcoin 45,9 Prozent des gesamten handelsvolumen aller digitalen Währungen für sich.

Neben Ripple (XRP) ist Ethereum der wohl größte “Konkurrent” der digitalen Währung.

BTC-ECHO

Über Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO.
Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Bildquellen

  • handelsvolumen eth: coinmarketcap.com
  • btc dominanz: Coinmarketcap
  • Panoramic evening New York view with the digital financial chart. A concept of the professional financial services.: © denisismagilov - Fotolia.com

Ähnliche Artikel

Bitcoin ABC: Bitcoin Cash Hard Fork für November angesetzt

Allem Anschein nach steht der Bitcoin-Cash-Community eine Hard Fork bevor. Der Teil der Bitcoin-Cash-Community, der das Netzwerk-Upgrade vorantreibt und sich unter dem Namen Bitcoin ABC versammelt, verspricht eine verbesserte Nutzung des Bitcoin-Cash-Protokolls und On-Chain-Lösungen. Es herrscht Uneinigkeit in der Bitcoin-Cash-Community. So hat ein Teil der Community, in der Hoffnung, das Bitcoin-Cash-Ökosystem florieren zu lassen, Bitcoin […]

BitConnect Asia: Hauptverdächtigter in Delhi festgenommen

Indischen Medien zufolge wurde Divyesh Darji, einer der Hintermänner von BitConnect Asia, am 18. August in Delhi verhaftet. Die Behörden vermuten, Darji habe den asiatischen Raum der betrügerischen Internet-Plattform bis zu seiner Festnahme geleitet. Bis klar war, dass es sich um ein Schneeballsystem handelt, war der BitConnect Coin einer der weltweit erfolgreichsten Token überhaupt. Einer […]

Bitcoin-ETF: Der Forderungskatalog der SEC

Der Bitcoin-Kurs hat sich sehr reaktionsfreudig gezeigt, als es um Ankündigungen eines börsengehandelten Bitcoin-Fonds (Exchange Traded Fund, ETF) ging. Die Erwartungen an einen solchen Bitcoin-ETF sind bei vielen Krypto-Investoren hoch – zu hoch, wie manche meinen. Nichtsdestotrotz erwarten viele die anstehenden Entscheidungen der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) über diverse Vorschläge für einen durch […]

Lambda: Bitmain investiert in Datenspeicherung

Der weltweit größte Hersteller für Krypto-Mining-Equipment Bitmain will offensichtlich seine Fühler noch weiter ausstrecken. Wie am 17. August bekannt wurde, investiert das Unternehmen nun in ein Start-up, das blockchainbasierte Lösungen für Datenspeicherung bietet. Das in Peking ansässige Krypto-Unternehmen Bitmain ist vor allem als Hersteller von Mining-Geräten und Betreiber der großen Mining-Pools ntpool.com, BTC.com und ConnectBTC.com […]