Ethereum-Kurs knackt die 200 US-Dollar-Marke

Ethereum-Kurs knackt die 200 US-Dollar-Marke

Der Kurs des digitalen Token Ether scheint aktuell kein Halten zu finden. Mit einem Preis von kurzzeitig 200,97 US-Dollar, setzt die digitale Währung ein klares Rekordhoch.

Der Ethereum-Kurs steigt, genauso wie Bitcoin und viele andere digitalen Währungen seit geraumer Zeit stark an. Binnen einer Woche konnte sich der Preis pro Ether mehr als verdoppeln. Alleine das Wachstum der letzten 24 Stunden beläuft sich auf knapp 50 Prozent.

Auch das Marktvolumen stieg in Anbetracht der schwindelerregenden Token-Preise auf ein neues Hoch von 18,26 Mrd. US-Dollar. Ethereum alleine beansprucht damit derzeit fast 23% des gesamten Marktvolumens aller Kryptowährungen für sich und katapultiert sich damit wieder auf Platz zwei der größten digitalen Währungen. Zum Vergleich: Bitcoin liegt mit 46,3% (37,65 Mrd. US-Dollar) auf Platz eins, verliert jedoch trotz steigender Kurse Anteile an den Altcoin-Währungen.

Ethereums Sigeszug

Neben Bitcoin und vielen anderen digitalen Währungen, sticht Ethereum immer wieder hervor. Das Open-Source Projekt von Vitalik Buterin war ursprünglich, anders als Bitcoin, nicht als digitale Währung zur Zahlungsabwicklung gedacht, sondern vielmehr als eine Plattform für dezentrale Anwendungen, die mittels sogenannter Smart Contracts über die Ethereum-Blockchain ausgeführt werden. Der digitale Token Ether wird hier vielmehr als „Gas“ oder Antrieb für die Ausführung von bestimmten Anwendungen auf der Blockchain benötigt.

Die vielfältigen Anwendungsbereich des „dezentralen Computers“ Ethereum ruft immer mehr Unternehmen unterschiedlichster Branchen auf den Plan. Erst kürzlich berichteten wir über den Beitritt 86 neuer Mitglieder in die Enterprise Ethereum Allianz, in der neben zahlreichen Finanzunternehmen jetzt auch Softwarekonzerne, die Pharmaindustrie und diverse Startups gemeinsam an Ethereum basierten Blockchain-Lösungen forschen.

Vermutlich lassen nicht nur die reizvollen Eigenschaften der Ethereum-Technologie den Kurs derzeit in die Höhe schnellen. Auch äußere Faktoren, wie globale politische Unsicherheiten, mehr Mainstream Media Berichte über digitale Währungen und positive Signale der Regierungen in Japan, Südkorea oder Russland rufen zunehmend mehr Investoren auf den Plan, die abseits von Bitcoin jetzt auch in alternative digitale Währungen wie Ethereum investieren. Ein Investment-Phänomen, das derzeit fast alle Kryptowährungen betrifft.

Buch Tipp: Investieren in Kryptowährungen – Dein Weg zum erfolgreichen Blockchain-Investment

BTC-ECHO

Über Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO.
Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Bildquellen

  • silhouette of motocross rider jumping on the mountain in sunset: © bannafarsai - Fotolia.com

Ähnliche Artikel

Bitcoin Ade, hallo Ripple? Das Meinungs-ECHO KW38

Ein vergeblicher Appell der „Krypto-Mom“, bullishe Töne von Ripple Labs und ein Abgesang auf Bitcoin. Ein bunter Korb an Meinungen machte diese Woche im Kryptospace die Runde. Das Meinungs-ECHO. Altcoin-Apokalypse 2019 wird das Jahr des Bitcoin-Rebounds. Davon zeigt sich Sunny Singh, COO des Kryptozahlungsdienstleisters BitPay, überzeugt. Im Gegensatz zu den Altcoins, die zum Untergang verdammt […]

Die SEC vertagt ihre Entscheidung zu Bitcoin-ETF und bittet um Feedback

Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) hat erneut eine Entscheidung über die Zulassung eines börsengehandelten Bitcoin-Fonds (Exchange-traded Fund, ETF) vertagt. Der von der CBOE-Börse eingereichte Vorschlag betraf die Einführung eines physisch gedeckten Bitcoin-ETF namens VanEck SolidX Bitcoin Trust. Die Kommission verbindet ihren Entschluss mit einem Appell an die interessierte Öffentlichkeit, einzelne Aspekte des […]

Regulierungs-ECHO KW 38: Der Hammer fällt in Übersee

In den USA gibt es bereits jetzt dreimal so viele Kryptoklagen wie im vergangenen Jahr. Japan vergrößert sein Regulierungsteam, während Frankreich all seine Hoffnungen auf eine gelungene Regulierung von ICOs stützt. Das Wichtigste, was in Sachen Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen in der letzten Woche passiert ist, in Kürze. Das Regulierungs-ECHO. Die Regulierungsmeldungen sind […]

Coinbase stellt sich Vorwürfen der Staatsanwaltschaft

Die Bitcoin-Börse Coinbase steht unter dem Verdacht, einen nicht unerheblichen Anteil ihrer Trades innerhalb des Personals ausgeführt zu haben. Nun äußerte sich ein Vertreter der Börse gegenüber der New Yorker Staatsanwaltschaft, um die Angelegenheit klarzustellen. Coinbase, eine Börse, auf der Bitcoin und andere Kryptowährungen gehandelt werden können, steht unter dem Verdacht, Trades im Eigeninteresse durchzuführen. […]