Ethereum (ETH) – Kursanalyse KW21 – Bruch des Handles

Chiara Bachmann

von Chiara Bachmann

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Chiara Bachmann

Chiara Bachmann studiert im Master Wirtschaft & Recht mit Schwerpunkt Finance an der Hochschule Aschaffenburg. Sie interessiert sich nicht nur für Anwendungen in der Finanzbranche, sondern auch für den gesellschaftlichen Wandel, den die Blockchain mit sich bringen kann. Es ist ihr eine besondere Herzensangelegenheit auch Frauen für die Thematik zu begeistern.

Teilen
BTC13,008.16 $ -0.15%

Seit dem 16. Mai hat sich der Kurs lediglich seitwärts bewegt, bis er dann bei einem Wert von 600 Euro am 21. Mai in einen Abwärtstrend kam. Damit zeigt Ethereum einen ähnlichen Verlauf wie alle anderen Kryptowährungen. Das Cup-and-Handle-Pattern aus der vergangenen Kursanalyse wurde negativ durchbrochen.
Zusammenfassung

Der Ethereum-Kurs ist in dieser Woche gefallen.
Ab dem 21. Mai fiel der Kurs auf das 50-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level bezüglich der Kursentwicklung zwischen Anfang April und Anfang Mai.
Insgesamt ist die Einschätzung bearish. Wichtigster Support liegt bei 448,37 Euro, erste Resistance liegt bei 542,48 Euro.

Zusammenfassung

  • Der Ethereum-Kurs ist in dieser Woche gefallen.
  • Ab dem 21. Mai fiel der Kurs auf das 50-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level bezüglich der Kursentwicklung zwischen Anfang April und Anfang Mai.
  • Insgesamt ist die Einschätzung bearish. Wichtigster Support liegt bei 448,37 Euro, erste Resistance liegt bei 542,48 Euro.

In der vergangenen Woche wurde dazu geraten, eine Short Position zu eröffnen. Wer bei 572,87 Euro eingestiegen ist, wird sich glücklich schätzen. Der Kurs ist unter die in der letzten Woche angegebenen Supports gefallen. Dabei fiel der Kurs auf das 50-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level zurück, welches auf Basis der Kursrallye zwischen Anfang April und Anfang Mai bestimmt wurde. Der Kurs kämpft aktuell auch um dieses Level.


Der MACD (zweites Panel von oben) ist negativ und fallend. Die MACD-Linie (blau) liegt unter dem Signal (orange).

Der RSI liegt bei 20 und ist damit nicht nur bearish, sondern seit zwei Tagen auch überverkauft.

Insgesamt sind der Situation gemäß Kurs, Trend und Indikatoren bearish einzuschätzen. Allerdings bereitet der überverkaufte RSI, der für ein baldiges Reversal spricht, etwas Hoffnung.

Support und Resistance

Der erste Support liegt bei 448,37 Euro und wird durch das 61,80-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level beschrieben. Der weitere Support wird durch das Plateau vom 13. bis zum 18. April bei 414,38 Euro definiert.

Als erste Resistance bietet sich das 38,20-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level bei einem Wert von 542,48 Euro an. Durchbricht der Kurs dieses Niveau positiv, so kann eine weitere Resistance beim 23,60-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level von 600,69 Euro gesehen werden.

Einstiegspunkte, Stop Losses und Targets

Die bearishe Einschätzung lädt zu einer Short Position ein. Mutige können also sofort eine Short Position wagen. Das erste Target kann sich am 61,80-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level von 448,37 Euro orientieren. Ein weiteres Target wäre sodann das Plateau vom 13. bis zum 18. April bei 414,38 Euro. Für den Fall, dass sich der Kurs gen Norden bewegen sollte, ist ein Stop Loss auf dem 50-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level bei 495,42 Euro sinnvoll. Dieses Level kann auch als Einstiegslevel für eine Long Position genutzt werden. Als Targets sind die oben genannten Resistances geeignet. Den Stop Loss kann man für diese Strategie beim ersten Support in Höhe von 448,37 Euro setzen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.  

BTC-ECHO

Bilder auf Basis von Daten von kraken.com um 11:25 Uhr am 24. Mai erstellt. Zum tieferen Verständnis der Begriffe einer Kursanalyse sei auf diesen Link verwiesen.

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter