Ethereum (ETH) – Kursanalyse KW20 – Hält der Handle?

Quelle: TradingView

Ethereum (ETH) – Kursanalyse KW20 – Hält der Handle?

Wie bei allen anderen Kryptowährungen ist auch der Ethereum-Kurs in der letzten Woche gefallen. Am 12. Mai fiel er auf 535 Euro und damit wieder auf den Kurs von Ende April zurück. Seitdem konnte sich der Kurs wieder etwas erholen und trat in ein Triangle Pattern ein. Das Cup-and-Handle-Pattern hält entsprechend noch. 
Zusammenfassung

Der Ethereum-Kurs ist in dieser Woche gefallen.
Nachdem der Kurs auf das Level von Ende April und damit auf den Boden des prognostizierten Handle zurückfiel, trat der Kurs in ein Triangle Pattern ein.
Insgesamt ist die Einschätzung bearish. Wichtigster Support liegt bei 533,95 Euro, erste Resistance liegt bei 616,22 Euro.

Zusammenfassung

  • Der Ethereum-Kurs ist in dieser Woche gefallen.
  • Nachdem der Kurs auf das Level von Ende April und damit auf den Boden des prognostizierten Handle zurückfiel, trat der Kurs in ein Triangle Pattern ein.
  • Insgesamt ist die Einschätzung bearish. Wichtigster Support liegt bei 533,95 Euro, erste Resistance liegt bei 616,22 Euro.

In der letzten Woche wurde geraten, erst eine Long Position zu eröffnen, wenn der Kurs entweder an einem Support bounced oder die Resistance durchbricht. Wer also keine Long Position eingegangen ist, wird recht glücklich sein; wirklich Geld gab es bei den damals neutralen Aussichten nicht zu holen.

Inzwischen ist der Kurs sogar an einem Support abgeprallt. Seitdem bewegt er sich in einem Triangle Pattern seitwärts. Mit der negativen Kursentwicklung der letzten Woche kann prinzipiell die Hypothese eines Cup-and-Handle-Patterns weiterhin aufrechterhalten werden:

Es entscheidet sich also ein wenig an oben genanntem Support. Zur Sorge rufen diesbezüglich die Indikatoren im 4-Stunden-Chart auf:

Der MACD (zweites Panel von oben) ist negativ und fallend. Die MACD-Linie (blau) liegt unter dem Signal (orange), letzteres steht kurz vor einem Sturz unter die Nulllinie.

Der RSI liegt bei 44 und ist damit bearish.

Insgesamt sind der Situation gemäß Kurs, Trend und Indikatoren bearish einzuschätzen.

Support und Resistance

Der erste Support liegt bei 533,95 Euro und wird durch das Minimum vom 12. Mai beschrieben. Der weitere Support wird durch das Plateau vom 21. bis zum 22. April bei 493,03 Euro definiert.

Als erste Resistance bietet sich das Plateau vom 14. Mai bis 15. Mai bei 616,22 Euro an. Ein Steigen des Kurses über dieses Level würde den Kurs in Richtung höherer Kurse aus dem Triangle Pattern heben. Eine weitere Resistance liegt auf der Höhe des Monatsmaximums bei ungefähr 680,00 Euro.

Einstiegspunkte, Stop Losses und Targets

Die bearishe Einschätzung lädt zu einer Short Position ein. Ein guter Eintrittspunkt läge bei 572,87 Euro, d. h. bei einem negativen Durchbruch des Triangle Patterns, Targets würden bei den angegebenen Supports liegen und für einen Stop Loss würde sich die erste Resistance bei 616,22 Euro anbieten.

Sollte der Kurs am Support des Triangle Patterns abprallen, würde sich das Eröffnen einer Long Position bei 616,22 Euro anbieten. Ein sinnvolles Target wäre die angegebene zweite Resistance bei 680,00 Euro und ein sinnvoller Stop Loss wäre durch den EMA50 bei ungefähr 600 Euro definiert.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.  

BTC-ECHO

Bilder auf Basis von Daten von kraken.com um 10:27 Uhr am 16. Mai erstellt. Zum tieferen Verständnis der Begriffe einer Kursanalyse sei auf diesen Link verwiesen.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
Kursanalyse

Die letzten Tage wurde seitens den drei Top-Coins dazu genutzt, den Anstieg in den vergangenen Wochen zu verdauen. Hinsichtlich der grundsätzlich bullishen Einschätzung gibt es nach wie vor nichts dran zu rütteln. Dies könnte sich aber alsbald ändern.

Altcoin-Marktanalyse – Stellar (XLM) explodiert, Litecoin (LTC) hinkt hinterher
Altcoin-Marktanalyse – Stellar (XLM) explodiert, Litecoin (LTC) hinkt hinterher
Kursanalyse

Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 246 Milliarden US-Dollar. Alle Kryptowährungen der Top 10 konnten Kursanstiege vorweisen. Bei Ethereum, Binance Coin und Stellar waren es sogar über 30 Prozent. 

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch von 8.880 US-Dollar – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch von 8.880 US-Dollar – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Märkte

    Der Bitcoin-Kurs und die Altcoin-Kurse steigen stark an. Nachdem der BTC-Kurs eine Woche lang knapp unterhalb der 8.000-US-Dollar-Marke verharrte, überflügelte er diese am am Sonntagabend mit Leichtigkeit. Mit 8.880 US-Dollar erreicht er sein Jahreshoch – und zieht die Altcoin-Kurse mit.

    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Kolumne

    Die Entscheidung zum Bitcoin ETF wurde wieder mal vertagt. Die Partei Die Linke will Kryptowährungen verbieten, während Craig Wright versucht, BTC zu patentieren. Kurz: Bitcoin war wieder einmal der Zankapfel der Krypto-Nation. Das Regulierungs-ECHO.

    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Kolumne

    Craig Wright bläst zum nächsten Angriff auf Bitcoin. Nun will er seine Besitzansprüche an der dezentralen Währung über das US-Patentamt geltend machen. Derweil schlägt ein CBS-Beitrag über die Kryptowährung Nr. 1 hohe Wellen.

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen.

    Angesagt

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt. Tatsächlich wurden die Vergleichsassets inzwischen nicht einfach überholt, selbst der Kurseinbruch von November 2018 konnte inzwischen wieder kompensiert werden.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen. Im ersten Teil haben wir vor allem über das, was Bitcoin besonders macht, gesprochen. Im zweiten Teil möchten wir die aktuelle Marktlage um Bitcoin betrachten. 

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten. Kurz danach wird er in einem Workshop Interessierten seine Strategien der Chartanalyse erläutern. BTC-ECHO sprach mit dem bekannten Bitcoin-Trader über das Tradinggeschäft und die Einzigartigkeit von Bitcoin. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: