Ethereum (ETH) – Kursanalyse KW15 – Dem Abwärtskanal entkommen

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen
BTC13,130.92 $ 1.32%

In dieser Woche konnte der Ethereum-Kurs um 8 % steigen. Dabei konnte die durch den EMA50 beschriebene Resistance seit einem Monat endlich wieder durchbrochen werden. Dieser Durchbruch sowie ein Bounce an einem wichtigen Langzeit-Support führen zu einer wohlwollenden Einschätzung der Kursbewegungen nach dem Abwärtskanal. 
Zusammenfassung

Der Ethereum-Kurs ist in dieser Woche leicht gestiegen.
Seit dem 6. April befindet sich der Kurs in einem zaghaften Aufwärtstrend, der ihn inzwischen über den exponentiellen gleitenden Mittelwert EMA50 hob und zu einem Test des EMA100 führte.
Insgesamt ist der Kurs bullish. Aktuell kämpft der Kurs gegen eine leichte Resistance bei 339,56 Euro. Der Support ist durch den EMA50 beschrieben und liegt bei 325,33 Euro.

Zusammenfassung

  • Der Ethereum-Kurs ist in dieser Woche leicht gestiegen.
  • Seit dem 6. April befindet sich der Kurs in einem zaghaften Aufwärtstrend, der ihn inzwischen über den exponentiellen gleitenden Mittelwert EMA50 hob und zu einem Test des EMA100 führte.
  • Insgesamt ist der Kurs bullish. Aktuell kämpft der Kurs gegen eine leichte Resistance bei 339,56 Euro. Der Support ist durch den EMA50 beschrieben und liegt bei 325,33 Euro.

Das weiß doch ein wenig zu gefallen: Nachdem Ethereum mehrere Wochen fast konstant in einem Abwärtskanal gefallen war, konnte sich der Kurs nun wieder etwas fangen und versucht aktuell, dem Bärenmarkt zu trotzen. So ist der Kurs innerhalb der letzten Woche leicht angestiegen und konnte so den seit einem Monat bestehenden Abwärtskanal überwinden. In diesem Anstieg konnte – das erste Mal seit einem Monat – der exponentielle gleitende Mittelwert überwunden werden. Aktuell testet der Kurs die durch die Maxima vom 3. und 9. April beschriebene Resistance.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Der MACD (zweites Panel von oben) ist positiv und steigend. Die MACD-Linie (blau) liegt über dem Signal (orange).

Der RSI liegt bei 62 und ist damit bullish.

Insgesamt ist der Situation gemäß Kurs, Trend und Indikatoren bullish einzuschätzen.

Die langfristige Perspektive

Auch längerfristig betrachtet zeigt sich ein kleiner Grund zur Hoffnung:

Man sieht, dass der Kurs an dem Langzeit-Support, der durch die Minima von Mitte Mai, Juli und September letzten Jahres beschrieben ist, zwar getestet wurde, der Kurs aber aktuell daran abprallt. Ein negativer, aber steigender MACD und ein sich aus dem Überverkauf hebender RSI bestätigen die obige bullishe Einschätzung.

Support und Resistance

Der erste Support liegt bei 325,33 Euro und wird durch den exponentiellen gleitenden Mittelwert EMA50 beschrieben. Ein weiteres wichtiges Supportlevel ist durch das Wochenminimum bei 297,04 Euro definiert.

Die erste Resistance wird durch das aktuelle Plateau definiert und liegt bei 339,56 Euro. Sollte der Kurs dieses Level überwinden, wären weitere Resistances durch den EMA100 bei 346,99 Euro und durch das 38,2-%-Fib-Retracement-Level bezüglich der Entwicklung zwischen dem 21. und 30. März bei 365,20 Euro beschrieben.

Einstiegspunkte, Stop Losses und Targets

Ein Ansatz wäre der Eintritt in eine Long Position mit einem Stop Loss bei dem erstgenannten Support und einem Target bei dem 38,2-%-Fib-Retracement-Level. Vorsichtige können zuvor abwarten, ob die erste Resistance bei 339,56 Euro überwunden wird.

Falls der Kurs an dieser abprallt, gilt wieder zu verfolgen, ob sich der Kurs an einem der beiden Support-Level fangen kann. Diese wären dann mögliche gute Einstiegspunkte.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.  

BTC-ECHO

Bilder auf Basis von Daten von coinbase.com um 11:30 Uhr am 11. April erstellt.  Zum tieferen Verständnis der Begriffe einer Kursanalyse sei auf diesen Link verwiesen.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


 

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter