White Hat Counter-Attack: Ethereum Entwickler legen DAO trocken

Kitchen sink, running water (light blue)

Neuen Berichten zufolge sollen Mitglieder der Ethereum Entwickler-Community derzeit damit beschäftigt sein, die Guthaben des DAO Projekts zu transferieren (White hat Counter Attack). Die Maßnahme soll weiteren Angriffen und Diebstählen vorbeugen.

Der Chef Designer und Entwickler der Ethereum Foundation, Alex Van de Sande kündigte die Aktion viaTwitter an, nachdem in den sozialen Medien ein Aufschrei die Runde machte, dass erneut Guthaben aus dem The DAO Projekt fließt.

van de sande twitter

Quelle: Screenshot twitter

Van de Sande forderte die User auf nicht in Panik zu geraten und sagt die Aktion sei notwendig um das Projekt vor weiteren Diebstählen zu schützen. Zuvor wurden bereits mehrere Millionen ETH entwendet.

Die von den Entwicklern für die “Trockenlegung”genutze ETH-Adresse kann hier gefunden werden. Derzeit wurden bereits mehr als 7,2 Mio Ether hierher transferiert – Wert rund 100 Mio US-Dollar.

Mehr zum Thema:  Etherplay.io - Ethereum und der Trend mit Blockchain-Games

Neben dieser Adresse wurde auch eine weitere Adresse genutzt. Ob diese Adresse zu dem Projekt gehört oder ob es sich hier um einen Diebstahl handelt ist noch unklar. Hier liegen derzeit 11.605 ETH.

Hinzu kommt noch eine dritte Adresse auf der Ether im Wert von 820.000 US-Dollar von DAO abgezweigt wurden.

Die Trockenlegungsaktion des DAO Projekts kommen inmitten einer Debatte, ob im Fall DAO eine Hard Fork durchgesetzt werden soll.

Van de Sande selbst war derzeit zu keiner Stellungnahme bereit.
BTC-ECHO


Bildquellen

  • van de sande twitter: Screenshot twitter
  • Kitchen sink, running water (light blue): © rkafoto - Fotolia.com