Anzeige
Ethereum: Binance kündigt Unterstützung von Constantinople an

Ethereum: Binance kündigt Unterstützung von Constantinople an

Binance hat die Unterstützung der kommenden Ethereum Hard Fork Constantinople angekündigt. Damit bereitet sich die Börse, auf der neben Ether auch Bitcoin, Ripple und andere Kryptowährungen gehandelt werden können, auf das bevorstehende Protokoll-Update bei Ethereum vor. Die Börse verspricht ihren Nutzern, sich um alle technischen Details zu kümmern. 

Der Ethereum-Kurs performte in den letzten Tagen vergleichsweise gut. Zwar musste er im letzten Jahr auch gewaltig Federn lassen, doch konnte er sich inzwischen auf knapp 150 US-Dollar einpendeln. In den letzten sieben Tagen sind das immerhin 20 Prozent Kursgewinn, die das Projekt rund um Gründer Vitalik Buterin verzeichnen kann.

Geplante Hard Fork bringt Konsensänderung

Das kann unter anderem mit der für Mitte Januar geplanten Hard Fork Constantinople zusammenhängen. Mit der neuen Abgabelung der Ethereum-Blockchain soll das Konsens-Verfahren für Ethereum verändert werden. Basiert dieses aktuell noch auf dem (vor allem mit Blick auf den Energieverbrauch) umstrittenen Proof of Work, soll mit Constantinople ein erster Schritt in Richtung Proof of Stake getan sein. Konkret realisiert die Constantiople-Hard Fork die folgenden Ethereum Improvement Proposals:

EIP 145, EIP 1014, EIP 1052, EIP 1283, EIP 1234

Constantinople kommt Mitte Januar

Das Update soll zwischen dem 14. und dem 18. Januar erfolgen — in diesen Zeitpunkt fällt nämlich Block 7.080.000, auf den Constantinople getimt ist. Binance, ihres Zeichens nach eine der größten Börsen für Kryptowährungen, kündigte nun ihre volle Unterstützung für Constantinople an. Demnach will sich das Unternehmen um die technische Unterstützung für ihre Nutzer kümmern. So heißt es im Blogeintrag:

„Binance möchte hiermit die Unterstützung für die kommende Ethereum Constantinople Hard Fork bestätigen. Bitte planen Sie genügend Zeit bei Einzahlungen ein, damit wir sie vor dem entsprechenden Block noch bearbeiten können. Wir kümmern uns um alle technischen Anforderungen für alle Benutzer, die Ether in ihrem Binance-Konto haben.“

Mehr dazu findet ihr hier.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
Altcoins

Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

Bitcoin: Schweizer Online-Händler akzeptieren Kryptowährungen
Bitcoin: Schweizer Online-Händler akzeptieren Kryptowährungen
Altcoins

Die beiden mutmaßlich größten Online-Händler der Schweiz akzeptieren nun Kryptowährungen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Sicherheit

    Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Märkte

    Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain

    Eine weitere Kooperation lässt die Krypto-Community aufhorchen. Das in Liechtenstein ansässige Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich jetzt am Zahlungsdienstleister SatoshiPay.

    Meinungs-ECHO: „Bitcoin lebt“ – Positives Sentiment und Frühlingstöne aus der Szene
    Meinungs-ECHO: „Bitcoin lebt“ – Positives Sentiment und Frühlingstöne aus der Szene
    Invest

    Betrachtet man die Nachrichten- und Gefühlslage der Krypto-Szene, dürfte es längst schon keinen Krebsgang mehr geben.

    Angesagt

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Eine kleines Projekt namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Anzeige
    ×