ETHBerlin: Hackathon erhält eigenen Token

Quelle: ethereum coin in front of german bundestag berlin via Shutterstock

ETHBerlin: Hackathon erhält eigenen Token

Im September findet in Berlin ein Ethereum-Hackathon statt. Für die Veranstaltung soll eigens ein Token erschaffen werden. Der auf den Namen BRLNCoin getaufte Token wird Teil eines Ethereum-basierten Belohnungssystems sein. 

Berlin hat sich als idealer Nährboden für Startup-Unternehmen einen Namen gemacht. Auch die Kryptoszene pulsiert in der Hauptstadt, was sich in zahlreichen Veranstaltungen rund ums Thema Blockchain niederschlägt. Ein besonders beliebtes Format ist der Hackathon: Programmierer coden um die Wette und versuchen innerhalb kürzester Zeit, ihre Ergebnisse zu präsentieren. Dem Gewinner winkt dann meistens ein Preisgeld. Auch Vorträge und Workshops gehören zum Profil eines Hackathons.

Vom siebten bis zum neunten September findet in der Hauptstadt mit dem ETHBerlin ein solcher Hackathon statt. Im Zentrum sollen Anwendungen für die Etherum-Blockchain stehen. Die Veranstalter haben sich mit The Bounties Network zusammengetan, um für den ETHBerlin einen eigenen Token zu kreieren. The Bounties Network hat eine gleichnamige dApp entwickelt, die es ermöglicht, Belohnungen für verschiedenste Aufgaben auszuloben. Die Belohnungen werden in Form von Ether oder eines beliebigen ERC20-Token ausgeschüttet. Ein Blick auf die Website der dApp verrät, dass es sich bei den Tasks bisher hauptsächlich um programmiertechnische Fragestellungen handelt – ideal für einen Hackathon.

BRLN-Token soll Hackathon überdauern

Das dachten sich vermutlich auch ETHBerlin und The Bounties Network, als sie im Mai ihre Zusammenarbeit beschlossen. The Bounties Network hat zuletzt gute Erfahrungen mit eventspezifischen Tokens gemacht und will dieses Konzept nun auch auf ETHBerlin übertragen. Der Token wird den Namen BerlinCoin (BRLN) tragen und basiert auf dem ERC20-Standard. Als Vorlage dient der Colorado Coin (COLO), den The Bounty Network anlässlich der Boulder Startup Week in Colorado entwickelte.

Lies auch:  35C3: Wallet.fail hackt Ledger und Trezor

Der BRLN-Token soll während des ETHBerlin benutzt werden, um Rednern „Trinkgeld“ zu geben und die Erfüller von Tasks zu entlohnen. Darüber hinaus soll der Coin auch nach dem Ende des Hackathons verwendet werden. Es ist geplant, dass er auch für andere blockchain-bezogene Veranstaltungen in Berlin und der näheren Umgebung als Zahlungsmittel Verwendung finden wird.

BTC-ECHO

Kennst du schon unseren Krypto-Shop?: Hardware-Wallets, Krypto-Lektüren, Bitcoin-Schlüsselanhänger, Bitcoin-Sammlermünzen, coole Shirts oder eine Bitcoin-Beginner Box für den einfachen Einstieg in die Krypto-Welt. Hier wirst du sicher fündig. Zum Shop


Anzeige

Ähnliche Artikel

Krisensicher: Bitcoin braucht kein Internet
Krisensicher: Bitcoin braucht kein Internet
Bitcoin

Bitcoin ist krisensicher. Und zwar nicht nur in puncto technologischer Sicherheit.

Tesla-Gründer Elon Musk: Der Bitcoin ist „brillant“
Tesla-Gründer Elon Musk: Der Bitcoin ist „brillant“
Bitcoin

Tesla- und SpaceX-Gründer Elon Musk hält Bitcoin für „brillant“. Seiner Ansicht nach könne dieser zukünftig sogar Papiergeld ersetzen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    Angesagt

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Blockchain

    Auch in China scheint sich die Blockchain-Technologie weiter großer Beliebtheit zu erfreuen.