ETH-Kursanalyse KW48 – Atemholen vor neuen Höhen?

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen

Quelle: TradingView

BTC10,454.89 $ -0.10%

Nach dem Anstieg auf ein Allzeithoch von 421,82 EUR (501,85 USD) fiel der Kurs und konnte sich bei 390 Euro (ca. 460 US-Dollar) einpendeln. 
Zusammenfassung

Der Ethereum-Kurs ist während der Woche konstant geblieben.
Die Kursstürze Ende November testeten den seit Mitte November anhaltenden Aufwärtstrend.
Der Kurzzeitsupport liegt bei 345 EUR (410,46 USD), die Kurzzeitresistance bei 398,33 EUR (473,91 USD).

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Dr. Philipp Giese

weites Panel) macht Hoffnung, dass es sich um Letzteres handelt: Er ist positiv und die MACD-Linie (blau) liegt über dem Signal (orange).

Der RSI (drittes Panel) ist mit 64 bullish.

Die Bewegungen im 60min-Chart sprechen eine bullishe Sprache. Wichtigster Support der Woche wird durch das Wochenminimum beschrieben und liegt bei 345 EUR (410,46 USD). Wichtigste Resistance dieser Woche liegt bei 398,33 EUR (473,91 USD).

Die langfristige Kursentwicklung

Um das aktuelle Plateau in einen größeren Kontext zu stellen, betrachten wir die mittel- und langfristigen Kursentwicklungen. Dazu schauen wir als Erstes auf den 240min-Chart:


Der Kurssturz Ende November kann in diesem größeren Kontext als ein Test des seit Mitte November anhaltenden Aufwärtstrends interpretiert werden. Außerdem wurde in diesem Crash der exponentielle gleitende Mittelwert der letzten zwei Wochen getestet. Dieser hielt jedoch und der Kurs konnte sich sogar wieder über den exponentiellen gleitenden Mittelwert der letzten Woche steigen.

Der MACD ist positiv, ebenso liegt die MACD-Linie über dem Signal. Der RSI steht bei 56. Mittelfristig ist die Situation also ebenfalls bullish. Der Support entspricht dem Support, der bei der Diskussion des 60min-Charts vorgestellt wurde. Ein Fallen unter denselben würde ein Ende des Aufwärtstrends bedeuten. Die Resistance wird durch das Maximum am 29. November beschrieben und liegt bei 403,40 EUR (479,94 USD).

Um die Entwicklungen in einen langfristigen Kontext einzuordnen, schauen wir zum Abschluss auf den 1D-Chart:

Das Triangle Pattern ist nun vollkommen passé, weshalb es nicht mehr eingezeichnet wurde. Der Kursanstieg im November und das erreichte Plateau zeigen, dass sich nun ein neuer Langzeittrend bildet. Wenn wir ein Fibonacci Retracement Pattern seit Mitte Juli annehmen und das Maximum Anfang September gleichauf mit einem 23,6-%-Fib-Retracement-Level interpretiert wird, kann das aktuelle Plateau auch als das 0-%-Fib-Retracement-Level gesehen werden – was das derzeitige Straucheln des Kurses in einen größeren Kontext setzen würde.

Der MACD jedenfalls ist positiv, jedoch fällt aktuell die MACD-Linie unter das Signal. Der RSI ist mit 70 knapp überkauft.

Insgesamt ist die langfristige Prognose also ebenfalls bullish. Wichtigster Support entspricht wird durch das 23,6-%-Fib-Retracement-Level beschrieben und liegt bei 333,31 EUR (396,55 USD). Die Resistance entspricht dem 30,9-%-Fib-Retracement-Level und liegt bei 473,17 EUR (562,94 USD) führen würde.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO


Bild auf Basis von Daten von kraken.com

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany