Anzeige Amazon Cyber Monday
ETH-Kursanalyse KW07 – Kommen wir aus dem Abwärtskanal?

Quelle: TradingView

ETH-Kursanalyse KW07 – Kommen wir aus dem Abwärtskanal?

Der Kurs konnte sich leicht erholen. Temporär konnte ein Wochenmaximum von 739,46 Euro erreicht werden. Auch wenn sich ein leichter Aufwärtstrend bilden konnte, bewegt sich Ethereum seit Erreichen des Wochenhochs seitwärts und testet eine Resistance bei 700 Euro. 

Zusammenfassung

  • Der Ethereum-Kurs ist in dieser Woche gestiegen.
  • Es konnte sich nach dem Crash in der letzten Woche ein Aufwärtstrend bilden, der jedoch aktuell in eine Resistance bei ungefähr 700 Euro läuft.
  • Wichtigster Support liegt bei 636,21 Euro, die wichtigste Resistance bei 739,46 Euro.

>

Wie auch im Fall von Bitcoin konnte sich Ethereum gut erholen, bewegt sich jedoch aktuell seitwärts: Der Ethereum-Kurs oszilliert um den EMA100 und hat mehrfach versucht, über 700 Euro zu steigen. Bisher hat dies nur am 10. Februar nachhaltig geklappt. Positiv jedoch ist, dass der Kurs seit dem 7. Februar einen zaghaften Aufwärtstrend verfolgt. Gemeinsam mit der Entwicklung der Maxima seit dem 3. Februar bewegt sich der Kurs in einer triangle-artigen Formation, bei der sich Support und Resistance einander annähern. Ein positiver Ausbruch aus dieser Formation wäre erstrebenswert, bewegen wir uns doch nahe an der Resistance des seit Mitte Januar verfolgten Abwärtskanals (violett eingezeichnet).

Der MACD (zweites Panel von oben) steht knapp über Null. Außerdem steigt die MACD-Linie (blau) aktuell über das Signal (orange).

Der RSI (drittes Panel von oben) liegt bei 53 und ist damit neutral.

Insgesamt ist die Situation neutral – wie man es bei dem aktuellen Seitwärtstrend erwarten würde. Ähnlich wie in der letzten Woche, ist das Verhalten des Kurses an den Abwärtstrends interessant: Ein Durchbruch durch die blau eingezeichnete Resistance der triangle-artigen Formation würde den Weg zu Kursen jenseits des violett eingezeichneten Abwärtskanals ebnen.

Der Support wird durch den blau eingezeichneten Aufwärtstrend definiert und liegt bei 636,21 Euro. Ein Fallen unter diesen würde ein Ende des bestehenden Aufwärtstrends bedeuten. Sollte der Kurs noch tiefer fallen, wäre eine weitere interessante Supportlinie der EMA 840, der aktuell bei 565,18 Euro steht. Dieser entspricht dem EMA20 im Weekly-Chart, weshalb ein Unterschreiten desselben für mehr als eine Woche ein Warnsignal für weitere Abwärtsbewegungen wäre.

Die Resistance wird durch das Kursmaximum der letzten Woche beschrieben und liegt bei 739,46 Euro. Durch ein Steigen über diesen Wert wäre nicht nur der Aufwärtstrend weiter bestätigt, der Abwärtskanal wäre auch getestet. Eine weitere Resistance wird durch den Kurs vor dem großen Kurssturz beschrieben und liegt bei 796,324 Euro.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Bild auf Basis von Daten von kraken.com um 11:00 Uhr am 7. Februar 2018 erstellt

Ähnliche Artikel

Hermes-Barometer: Deutsche Logistikunternehmen hoffen auf Blockchain
Hermes-Barometer: Deutsche Logistikunternehmen hoffen auf Blockchain
Blockchain

Deutsche Logistikunternehmen hoffen darauf, dass die Blockchain-Technologie künftig bei der Bewältigung von Problemen ihrer Lieferketten helfen könnte.

Bitcoin, Ether und Ripple weiter auf Tauchgang
Bitcoin, Ether und Ripple weiter auf Tauchgang
Märkte

Der Krypto-Markt sieht nach wie vor rot. Nach den massiven Kursrückgängen der vergangenen Woche bleiben Signale, die auf eine Trendumkehr hindeuten, bislang aus.

Grünes Licht für den ersten Schweizer Krypto-ETP
Grünes Licht für den ersten Schweizer Krypto-ETP
Invest

Die Schweizer Wertpapierbörse SIX genehmigt den Amun Crypto ETP. Das sogenannte Exchange Traded Product listet unter dem Ticker HODL und soll neben Bitcoin weitere Altcoins wie ETH und XRP beinhalten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Hermes-Barometer: Deutsche Logistikunternehmen hoffen auf Blockchain
Hermes-Barometer: Deutsche Logistikunternehmen hoffen auf Blockchain
Blockchain

Deutsche Logistikunternehmen hoffen darauf, dass die Blockchain-Technologie künftig bei der Bewältigung von Problemen ihrer Lieferketten helfen könnte.

Bitcoin, Ether und Ripple weiter auf Tauchgang
Bitcoin, Ether und Ripple weiter auf Tauchgang
Märkte

Der Krypto-Markt sieht nach wie vor rot. Nach den massiven Kursrückgängen der vergangenen Woche bleiben Signale, die auf eine Trendumkehr hindeuten, bislang aus.

Grünes Licht für den ersten Schweizer Krypto-ETP
Grünes Licht für den ersten Schweizer Krypto-ETP
Invest

Die Schweizer Wertpapierbörse SIX genehmigt den Amun Crypto ETP. Das sogenannte Exchange Traded Product listet unter dem Ticker HODL und soll neben Bitcoin weitere Altcoins wie ETH und XRP beinhalten.

„Fiat ist zum Scheitern verurteilt“ – Das Meinungs-ECHO KW47
„Fiat ist zum Scheitern verurteilt“ – Das Meinungs-ECHO KW47
Kolumne

Binance CEO Changpeng Zhao glaubt nach wie vor an einen Bullenmarkt.

Angesagt

Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Märkte

Auch wenn die Korrelation mit Gold aktuell steigt, bleiben die klassischen Märkte und Bitcoin entkoppelt.

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs fällt, bei Bitcoin Cash tobt ein Bürgerkrieg und die BaFin greift durch.

Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Invest

BTC-ECHOs Musterportfolio Konservativ trotzt dem Abverkauf: Während Bitcoin, Ethereum und XRP seit Anfang November bis zu 21 Prozent Verluste verkraften mussten, sind es beim Musterportfolio lediglich die Hälfte. 

The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
Szene

Wo steht das Blockchain-Ökosystem im Jahr 2018? Dieser Frage stellt sich das Event „State of the Art – Where does the german Blockchain Ecosystem stand?“.