Triangle, ETH-Kursanalyse KW04 – Seitwärts im Triangle

Quelle: TradingView

ETH-Kursanalyse KW04 – Seitwärts im Triangle

Ethereum konnte sich vom Kurssturz der letzten Woche erholen und auf bis zu 948,95 EUR ansteigen, fiel danach aber wieder und bewegt sich insgesamt in einem Triangle Pattern. 

eites Panel von oben) ist negativ, jedoch liegt die MACD-Linie (blau) seit kurzer Zeit über dem Signal (orange).

Der RSI (drittes Panel von oben) liegt bei 44 und ist damit bearish.

Insgesamt ist deshalb die Situation gemäß Kurs, Trend und Indikatoren neutral bis bearish. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Kurs an dem Support und der Resistance des Triangle Patterns verhält. Entsprechend soll vor den für diese Woche wichtigsten Support- und Resistance-Level, welche anhand eines Fibonacci-Retracements auf Basis des Kurssturzes der letzten Woche abgeschätzt werden, die unmittelbar mit dem Triangle Pattern im Zusammenhang stehenden Unterstützungs- und Widerstandslinien angegeben werden.

Der Support des Triangle Patterns liegt aktuell bei  780,69 Euro. Die weiteren wichtigen Supports werden durch das 23,6-%-Fib-Retracement-Level sowie die Basis desselben bei 754,51 Euro und 630,80 Euro beschrieben. Ein Fallen unter das 23,6-%-Fib-Retracement-Level würde den seit dem 20. Januar verfolgten Abwärtstrend weiter bestätigen, ein Fallen unter das 0-%-Fib-Retracement-Level wäre als Vorbote einer nachhaltigen Abwärtsbewegung zu deuten.


Triangle, ETH-Kursanalyse KW04 – Seitwärts im Triangle
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Die Resistance des Triangle Patterns liegt aktuell bei 845,96 Euro. Wie im Fall des Supports können die weiteren wichtigen Resistances durch die Fibonacci-Retracement-Levels beschrieben werden und werden durch das 50-%-Fib-Retracement-Level sowie das 61,8-%-Fib-Retracement-Level beschrieben und liegen bei 892,90 Euro beziehungsweise 954,76 Euro. Ein Steigen über die erstgenannte Resistance würde den Kurs wieder über die exponentiellen gleitenden Mittelwerte der letzten ein beziehungsweise zwei Wochen heben, ein Steigen über die zweite Resistance wär als erster Schritt in Richtung Test des Allzeithochs zu sehen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Bild auf Basis von Daten von kraken.com um 11:00 Uhr am 24. Januar 2018 erstellt

Mehr zum Thema:

Triangle, ETH-Kursanalyse KW04 – Seitwärts im Triangle

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Triangle, ETH-Kursanalyse KW04 – Seitwärts im Triangle
65 Prozent der Hash Rate steht in China – kein Grund zur Panik
Bitcoin

CoinShares verortet 65 Prozent der Bitcoin Hash Rate in China – davon 54 Prozent alleine in der Provinz Sichuan. Wieso das kein Grund zur Sorge ist.

Triangle, ETH-Kursanalyse KW04 – Seitwärts im Triangle
White Paper zu David Chaums Projekt veröffentlicht
Altcoins

Krypto-Koryphäe David Chaum will mit dem xx Coin und dem Praxxis-Netzwerk eine quantensichere Kryptowährung schaffen. Nun sind Details zum geplanten Token Sale bekannt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Triangle, ETH-Kursanalyse KW04 – Seitwärts im Triangle
65 Prozent der Hash Rate steht in China – kein Grund zur Panik
Bitcoin

CoinShares verortet 65 Prozent der Bitcoin Hash Rate in China – davon 54 Prozent alleine in der Provinz Sichuan. Wieso das kein Grund zur Sorge ist.

Triangle, ETH-Kursanalyse KW04 – Seitwärts im Triangle
Warum der Zusammenschluss der deutschen Blockchain-Szene zur richtigen Zeit kommt
Kommentar

Teamplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern auch innerhalb eines Wirtschaftszweiges beziehungsweise einer Branche. Die Fähigkeit, sinnvolle Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, kann über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Wie es die Blockchain-Branche in Deutschland mit Kooperationen hält und warum uns die Verbandsarbeit in Deutschland einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA und China sichern kann. Ein Kommentar.

Triangle, ETH-Kursanalyse KW04 – Seitwärts im Triangle
„govdigital“ will den öffentlichen Sektor auf Blockchain stellen
Unternehmen

Über die neu gegründete Genossenschaft govdigital wollen IT-Dienstleister gemeinsam mit Vertretern aus der Politik die Blockchain-Technologie nutzen, um öffentliche IT-Infrastrukturen für Behörden zu entwickeln. Das Netzwerk könnte der Umsetzung blockchainbasierter Anwendungen im öffentlichen Sektor neue Impulse verleihen.

Triangle, ETH-Kursanalyse KW04 – Seitwärts im Triangle
White Paper zu David Chaums Projekt veröffentlicht
Altcoins

Krypto-Koryphäe David Chaum will mit dem xx Coin und dem Praxxis-Netzwerk eine quantensichere Kryptowährung schaffen. Nun sind Details zum geplanten Token Sale bekannt.

Angesagt

Finanzaufsicht ändert Richtlinien der BitLicence
Regulierung

Die Geschäftslizenz für Kryptowährungen – die BitLicence – wurde seit der Einführung 2015 nicht mehr von der New Yorker Finanzaufsicht überarbeitet. Das soll sich nun ändern. Insbesondere die Richtlinien für Listings werden aktualisiert.

Bitcoin-Börse sieht sich 300 Millionen US-Dollar Klage gegenüber
Sicherheit

Eine der beliebtesten Krypto-Handelsplattformen, BitMEX, und ihr Gründer Arthur Hayes machen eine schwere Zeit durch. Denn Investoren der Krypto-Börse haben eine Klage über 300 Millionen US-Dollar eingereicht. Angeblich soll Hayes die Anleger mit falschen Informationen getäuscht haben. Ein harter Schlag nach regulatorischen Schwierigkeiten und einem Datenleck in diesem Jahr.

Teilnahme am Innovationswettbewerb „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“
Sicherheit

Das Bundeswirtschaftsministerium sucht Lösungen für die technische Realisierung digitaler Identitäten. Dafür wurde ein Innovationswettbewerb ins Leben gerufen, der Projekte zur Umsetzung bestimmter Identifikationsanwendungen finanziell fördert.

Krypto-Bank SEBA erweitert Geschäftsfeld und erreicht Deutschland
Unternehmen

Die SEBA Bank erweitert ihr Geschäftsfeld auf neun weitere Jurisdiktionen. Die von der schweizerischen Aufsichtsbehörde FINMA lizensierte Bank für traditionelle und digitale Vermögenswerte bietet Dienstleistungen im Kryptoverwahrgeschäft künftig auch in Deutschland an.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: