Casper, ETH feiert Allzeithoch und kündigt Casper-Update an
Casper, ETH feiert Allzeithoch und kündigt Casper-Update an

Quelle: Woman hiker on a top of a mountain via shutterstock

ETH feiert Allzeithoch und kündigt Casper-Update an

Ethereums Ether hat mit 381,96 € (455 US-Dollar) zum Zeitpunkt des Artikels ein neues Allzeithoch erreicht. Mit einem Plus von 35,67 % in der Woche und 51,19 % im Monat hat die Kryptowährung also ordentlich zugelegt. Zeitlich fällt der Rekordwert mit einem Update von Casper zusammen.

Nicht nur im Bereich des Kurses ist Ethereum inzwischen Rekordhalter. Mit 500.000 Transaktionen am Tag wickelt die Kryptowährung inzwischen mehr Transaktionen ab, als alle anderen Kryptowährungen gemeinsam. Am heutigen Tage wurde der Handel mit der Kryptowährung zudem bei bitcoin.de aufgenommen. Das geplante Update Casper ist einer der Gründe dafür, dass das Netzwerk in Zukunft noch effizienter wird.

Casper – der Geist von Ethereum

Ein Grund, der die Ethereum-Blockchain und deren Kryptowährung bisweilen immer attraktiver werden lässt, ist die geplante Implementierung von Casper. Dabei handelt es sich um ein Upgrade, der die Umstellung des Validierungsverfahrens von Proof of Work auf Proof of Stake bewerkstelligen soll.

Der Nachtteil des Proof-of-Work-Verfahren ist vor allem, dass es mit steigender Anzahl an Transaktionen mehr und mehr Hardware und Elektrizität benötigt. Auch die Transaktionsdauer leidet an der steigenden Komplexität der zu berechnenden Blocks, was sich letztendlich negativ auf das Image des Verfahrens ausschlägt.


Casper, ETH feiert Allzeithoch und kündigt Casper-Update an
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Proof of Stake hingegen braucht weit weniger Rechenleistung, um den richtigen Block zu finden. Im Gegensatz zum Proof of Work ist es hier eher die Anzahl der Token, aber auch das Zufallsprinzip und Konsensbildung, die für einen erfolgreichen Mining-Prozess (bzw. hier Forgen) der Token verantwortlich ist.

Die Transaktionen von Ether sind exponentiell gewachsen in diesem Jahr. Mit dem wachsenden Interesse muss man sich dementsprechend auch um besseres Handling der Transaktionen kümmern. Daher arbeiten sowohl Buterin als auch Vlad Zamfir momentan an Casper, dem Ethereum-Geist.

Zamfirs Geist

Vlad Zamfir hat nun am Dienstag ein Upgrade seines Codes veröffentlicht und damit Casper dem Release ein Stück näher gebracht. Das Upgrade schließt an das kürzlich veröffentlichte „Caspar, the friendly Ghost“-Protokoll an. Dabei konzentriert sich Zamfir hauptsächlich auf das „correct-by-construction“-Verfahren, das die Konsensfindung auf der Blockchain vereinfachen soll. Mit “Casper, the friendly Ghost” soll innerhalb der Nodes über Konsens entschieden werden.

Konsens-Protokolle werden von Nodes in distribuierten Systemen benutzt, um sich auf Konsens-Werte zu einigen. Da es bei Netzwerken immer wieder zu Latenzen und fehlerhaften Nodes kommen kann, kann diese Konsensfindung bisweilen schwierig werden. Durch die Latenzen können die Nodes zum Teil abweichende Informationen erhalten. Außerdem kann es passieren, dass diese in verschiedenen Reihenfolgen ankommen. Mit der Implementierung des Casper-Protokolls sollen diese Probleme nun angegangen werden.

Vorbereitungen für Casper

Bevor Casper implementiert werden kann, ist jedoch noch die nächste Hard Fork nötig bzw. der zweite Teil von Metropolis. Der erste Teil ging am 16. Oktober als Byzantinum Hard Fork online.

Die Änderung von Proof of Work zu Proof of Stake wird langsam eingeführt. Zunächst wird es eine Mischung aus Proof of Work und Proof of Stake geben. Wie in den Casper Basics angekündigt, wird Proof of Work zunächst noch für die Validierung von Blöcken verwendet.

Proof of Stake kommt hingegen nur bei jedem 100. Block als eine Art „Checkpoint“ zum Einsatz. So würde bei einem Angriff der Geist von Ethereum die Angreifer davor abschrecken, den Checkpoint manipulieren zu können. Bei einer 51-%-Attacke soll Casper auch helfen: Casper, der ab Anfang 2018 sein Unwesen treiben soll, würde ihnen den Stake wieder wegnehmen.

Während Bitcoin bisweilen immer wieder mit Latenzen und langsamen Transaktionen zu kämpfen hat, huscht Ethereum mit seinem neuen Geist anscheinend langsam am Krypto-Riesen vorbei. Ob und wie dieser darauf reagieren wird (momentan scheint es ihm in Anbetracht des Kurses noch recht gleichgültig zu sein), wird die Zeit zeigen. Es gilt wie immer: Es bleibt spannend.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Casper, ETH feiert Allzeithoch und kündigt Casper-Update an

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Casper, ETH feiert Allzeithoch und kündigt Casper-Update an
Neuer Token bringt Bitcoin auf die Ethereum Blockchain
Bitcoin

Mit tBTC erblickt ein Token das Licht der Krypto-Welt, der Bitcoin in die Ethereum Blockchain einbettet. Der ERC-20 Token ist für DeFi-Anwendungen konzipiert und soll künftig eine Brücke zwischen den Krypto-Ökosystemen schlagen.   

Casper, ETH feiert Allzeithoch und kündigt Casper-Update an
Stable Coin QCAD soll kanadischen Finanzmarkt digitalisieren
Altcoins

Das Joint Venture Stablecorp hat die Herausgabe des Stable Coins QCAD bekannt gegeben, der an den Wert des kanadischen Dollars gekoppelt ist. Die Kryptowährung drängt auf eine Massenadaption und soll künftig im internationalen Zahlungsverkehr eingebunden werden.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Casper, ETH feiert Allzeithoch und kündigt Casper-Update an
Bitcoin-Kurs im Golden Cross: So stehen die Chancen für eine neue Rallye
Bitcoin

Bitcoin-Bullen frohlocken angesichts dieser Konstellation: Das Golden Cross hat dem Bitcoin-Kurs in 60 Prozent der Fälle eine Rallye beschert. Dennoch gibt es noch keinen Grund, den Lambo-Lieferservice anzurufen. Ein Blick auf das Kreuz mit dem Golden Cross.

Casper, ETH feiert Allzeithoch und kündigt Casper-Update an
Blockchain und Solarstrom: Die Dezentralisierung des Energiesektors
Blockchain

Die jüngst abgeschlossene Feldphase des Projekts „Quartierstrom“ untersuchte, wie dezentrale Stromversorgung in der Schweiz funktionieren kann. Im Modellversuch speisten 37 Haushalte ein Jahr lang ihren überschüssigen Solarstrom in ein lokales Stromnetz ein und verkauften ihn über eine Online-Plattform. Ein blockchainbasiertes System bildete die technologische Grundlage für den Stromhandel zwischen den Projektteilnehmern.

Casper, ETH feiert Allzeithoch und kündigt Casper-Update an
Krypto-Plattform Amber erhält Geldsegen aus Serie-A-Finanzierung
Unternehmen

Das asiatische Krypto-Unternehmen Amber hat 28 Millionen US-Dollar in einer Serie-A-Finanzierungsrunde gesammelt, an der unter anderem Pantera und Paradigm sowie Coinbase Ventures beteiligt waren. Für die Kapitalgeber stellt die Investition ein Türöffner zum wachsenden Krypto-Markt im asiatischen Raum dar.

Casper, ETH feiert Allzeithoch und kündigt Casper-Update an
Neuer Token bringt Bitcoin auf die Ethereum Blockchain
Bitcoin

Mit tBTC erblickt ein Token das Licht der Krypto-Welt, der Bitcoin in die Ethereum Blockchain einbettet. Der ERC-20 Token ist für DeFi-Anwendungen konzipiert und soll künftig eine Brücke zwischen den Krypto-Ökosystemen schlagen.   

Angesagt

Altcoin-Marktanalyse: Bitcoin-Konsolidierung stimuliert Altcoin-Kurse
Kursanalyse

Viele Kryptowährungen zeigen aktuell eine Konsolidierung und bauen ihre Überkauft-Zustände ab. Mittelfristig dürfte sich diese Entwicklung positiv auf den Kursverlauf vieler Altcoins auswirken.

Krypto-Kreditgeber BlockFi sammelt 30 Millionen US-Dollar ein
Bitcoin

In einer zweiten Finanzierungsrunde sicherte sich die New Yorker Crypto-Lending-Plattform ein 30 Millionen-US-Dollar-Investment, angeführt von Risikofonds Valar Ventures.

Steemit und TRON wachsen zusammen
Altcoins

Die blockchainbasierte Social-Media- und Blog-Plattform Steemit ist eine strategische Partnerschaft mit der TRON Foundation eingegangen. Die Entwicklerteams der beiden Unternehmen planen, Steemit und andere dApps von Steem auf die TRON Blockchain zu bringen.

Bitcoin zur Kasse, bitte!
Bitcoin

Bitcoin muss seinen Weg in die Mitte der Gesellschaft finden, dann klappt es auch mit den Kursen. Zwei Unternehmen könnten bald den nötigen Schub bringen.