Kommt der erste Blockchain IPO?

Max Kops

von Max Kops

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Max Kops

Teilen
BTC10,941.82 $ 0.97%

Ein vor zwei Jahren gegründetes Fintech-Unternehmen (Finanzdienstleister), das in die Technologie hinter Bitcoins investiert, strebt den Börsengang am AIM, einem Teilmarkt des londoner Aktienmarktes, an.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Coinsilium ist ein kleines Unternehmen, ansässig im londoner Zentrum für Finanztechnologien, investiert in Firmen, die mit der Blockchain Technologie arbeiten. Der weltweit erste Blockchain IPO (Börsengang) soll noch im August stattfinden und dann unter der Kennnummer COIN gelistet werden.

Investiert wird von Coinsilium vor allem in Blockchain-Unternehmen wie Wallets, Zahlungsabwickler, Marktplätze / Handelsplattformen oder Sicherheitslösungen. Das Portfolio umfasst bereits Firmen wie Hive, SatoshiPay, CoinSimple, btc.sx, factom, The Real Asset Co.

Coinsilium zeigt sein Portfolio

Für Interessierte hat das zukünftig börsennotierte Unternehmen eine Liste mit allen im Portfolio enthaltenen Firmen zusammengestellt, die unter diesem Link zu finden ist. Auf der Website von Coinsilium zeigt sich der Investor sehr vielversprechend:

„Von Wallets bis hin zu Finanzdienstleistern sind die Unternehmen in unserem Portfolio perfekte Beispiele für die Innovationen, die durch die Blockchain Technologie entstehen“

Erwartungen an das Fund Raising

Coinsilium erhofft sich, durch das Fundraising mindestens drei Millionen britische Pfund einzunehmen, die für neue Invesitionen und den Kapitalausbau der elf bereits aufgenommenen Unternehmen genutzt werden.

CEO Eddy Travia sagte zum Magazin City A.M:

„Wir hoffen, ein Big Player in dieser Industrie zu werden und zum Fortschritt beizutragen“. Auf Nachfrage, warum das Unternehmen nicht an privaten Investitionen interessiert ist und stattdessen den Weg zum Markt wählt, erklärt CEO Travia:

IPO soll Liquidität bringen

„Wir hoffen, als börsennotiertes Unternehmen eine bessere Liquidität in der frischen Technologie zu erhalten.“

Warum London die Richtige Wahl für einen IPO ist

Seine Entscheidung, den Londoner Markt zu wählen, begründet er mit der Offenheit gegenüber der Blockchain Technologie. Die Regierung begrüßt Blockchain Technologien und sieht das Potenzial darin, lässt Travia weiter verlauten.

Die Bank of England hat eingestanden, dass die Blockchain Technologie von Bitcoins weit mehr umfasst als nur die Abwicklung von Zahlungen. London ist in letzter Zeit vor allem dafür bekannt geworden, viele innovative Unternehmen ins Leben gerufen zu haben und hat sich als Zentralplatz für Finanzinnovationen wie Bitcoins etabliert. Auch wichtige Events der Branche, wie Bitcoin Talks, finden in London statt.

BTC-Echo

Quelle: World’s First Blockchain IPO To Happen In London via NewsBTC

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany