Energieversorger Origin startet Blockchain-Projekt zum Energiehandel in Australien

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Quelle: Electrician lineman repairman worker at climbing work on electric post power pole via Shutterstock

Teilen
BTC34,331.00 $ 7.24%

Der Energieversorger Origin kooperiert mit dem Blockchain-Start-up Power Ledger, um eine neue Strom-Handelsplattform zu testen.

Origin ist einer der größten Energieversorger in Australien und möchte nun gemeinsam mit Power Ledger untersuchen, inwiefern mit Hilfe anonymisierter und historischer Kundendaten Optimierungen im Rahmen eines Peer-to-Peer-Stromnetzwerks erreicht werden können.


Neben einer höheren Effizienz und den damit verbundenen Kostenersparnissen, sollen so Kunden neue Möglichkeiten eingeräumt werden – z. B. der direkte Stromhandel unter Privatpersonen. Ein Modell, das von vielen Blockchain-Projekten aus dem Energiebereich verfolgt wird. Aus Stromkonsumenten können dadurch Produzenten (z. B. durch eigene Solaranlage) werden, die als aktive und autonome Stromhändler auftreten können.

Um diese Stromtransaktionen sicher ausführen zu können, bedarf es eines manipulationsgeschützten Verzeichnisses respektive einer Infrastruktur, wie sie die Blockchain-Technologie bieten kann.  Aus diesem Grund hat der Energieversorger Origin große Erwartungen an die Technologie, auch wenn zugegeben wird, dass man noch ganz am Anfang steht.

Das Projekt wird nächsten Monat starten und bis zum Ende dieses Jahres gehen. In dieser Zeit sollen viele Transaktionen mit den Kundendaten von Origin auf der Blockchain-Plattform von Power Ledger ausgeführt und analysiert werden.

kryptokompass

Bitcoin-Rekordfahrt: So einfach kannst du investieren!

6 Bitcoin-Wertpapiere die in das gewohnte Depot gehören

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Zudem sollen in der Zwischenzeit die regulatorischen Rahmenbedingungen genauer untersucht werden. Schließlich handelt es sich bei dem Stromsektor um eine hoch regulierte Branche. Entsprechend genau muss hier vor einem kommerziellen Rollout auf regulatorische Konformität geachtet werden, egal, ob in Deutschland oder wie in diesem Fall in Australien.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY